Warning: Use of undefined constant USERID - assumed 'USERID' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/alfatome/public_html/alfa-wrapper.php on line 12
20090530

20090530

Alfatomega.com

Search in all of ALFATOMEGA.COM
 
 X—TENDED

welcome to ALFATOMEGA --> use CTR + F for FIND !!!///

send mail guestbook - don't click!!

authentico.planetaclix.pt

authenticamigos.planetaclix.pt

authentico-historia.planetaclix.pt

_A_O_inzoome_search_<-4 Mg

Themes <-2.8 Mg

COMPILED->5 Mg

_a_O_a_search_patch 12 Mg

30.May 2009 https://bloomberg.com/apps/news?pid=20601109&sid=aHtly5QjUYzo&refer=exclusive#
“The Mafia’s financial managers are trying to invest now, while the time is right, so that they can launder their fortunes once and for all.”
30.May 2009
[...] Italy’s three main organized-crime groups had combined net income of 70 billion euros last year, producing a 54 % profit margin, according to Rome-based research institute Eurispes.

Exxon Mobil Corp., the world’s biggest publicly traded oil company, had a profit of about half that at $45.2 billion.
30.May 2009 [...] There’s a risk that Mafia organizations can profit from the current crisis by buying control of struggling businesses, infiltrating all regions of the country,”

00.May 2009 Italian President Giorgio Napolitano cautioned.
30.May 2009 https://www.eandppub.com/2009/05/no-torture-neededcookies-did-the-job.html

28.May 2009 06-00-00 PM Martin snell

Ultimately, the torture acts were designed by the former administration to be used as strategic element.

It showed the public that the USA is - or appears to be - committed to fight a tough war against "terror" (whatever the definition, the less precise the better for a public show),

while at the same time there was an attack on civil rights. This was implemented in many countries in the European Union as well by the way.

It did not matter whether the act-tough strategy is a success or not. The public opinion was the most important element on it.

Civil rights were cut down purposely and a scared majority silently accepted this.

Also, similar torture-strategies were used in the past by dictators, at times with support from the CIA or other U.S. institutions -

people can go read up on those strategies in several countries of south america's history.
The most important question however is why the USA does not hold people accountable for acts they committed, and why other countries are afraid to pursue this.

If you do not have ubiquitous human rights everywhere, where is the point of global institutions like the U.N.?
It would forever be a biased organization.

The Bush administration allowed torture.

As long as the USA does not correct this image by sueing the involved parties over _civil courts_, other free countries can not accept any "change" message.

(It is obvious that China has no problem with it, but what about the other free democratic societies? Silence is accepting it.)

There can be no change in relationships if torturers are walking around freely on US soil.
30.May 2009
https://www.sueddeutsche.de/kultur/788/470338/text/3/

SZ : In einem früheren Leben war Thomas Schmid Lektor bei Wagenbach.

Wagenbach: Er war ein freier Kopf und hat schöne Bücher gemacht. Aber in seiner Montagegrube bei Opel hat er offensichtlich nichts von den Berliner Verhältnissen mitgekriegt.

SZ : Sie meinen die Monate, in denen Schmid zusammen mit Joschka Fischer und Daniel Cohn-Bendit den Revolutionären Kampf bei Opel in Rüsselsheim fortgesetzt hat.

00.000.1968 den "Mythos von zu hinterfragen“-Der freie Kopf fordert jetzt die Linken auf,.
30.May 2009
[...]Wagenbach: Ausgerechnet dieser schießwütige Mann, von dem es jetzt heißt, wenn wir nur gewusst hätten, dass der IM ist, dann wäre er bestimmt verknackt worden.

Das will ich gerne glauben, aber warum erst jetzt und nicht 1967? Damals steckte die Polizei mit der Justiz unter einer Decke, um genau das zu verhindern.

Kurras wurde mit Unterstützung der Kollegen und unter dem Beifall der Springer-Presse und der Berliner Bevölkerung freigesprochen.

Woraus man lernen kann, dass die Berliner Polizei bis lange nach ’68 Polizisten gedeckt hat.
30.May 2009
[...]00.000.1973 -SZ : Im "Roten Kalender“ für- stand unter dem

02.Jun.1967 “Benno Ohnesorg ermordet“ und unter

04.Dez.1971 “Georg von Rauch ermordet“.
30.May 2009
https://www.sueddeutsche.de/kultur/788/470338/text/

SZ : Noch in den sechziger Jahren?

Wagenbach: Wenn ich’s Ihnen doch sage! Ich habe immer mein eigenes Volk sortieren müssen.

00.000.1954 -als sie in Bern Fußballweltmeister wurden-, habe ich in Frankfurt gehört, wie nach der Deutschlandhymne wie früher das Horst-Wessel-Lied gebrüllt wurde.

Das Gebrüll des "Dritten Reichs“ konnten Sie in den Wochenschauen hören, und im Rundfunk wurde noch immer gebellt.

Wenn einer mal Gitarre spielte, kam sofort der Polizeiknüppel.

Das waren die "Schwabinger Krawalle“.

Sie machten sich doch damals praktisch schon strafbar, wenn Sie Geschlechtsverkehr hatten, ohne verheiratet zu sein.

Wenn Hildegard Knef eine halbe Brust heraushängen ließ, wurde die Aktion "Saubere Leinwand“ aktiv.

Mit Ohnesorg hatte das überhaupt nichts zu tun.
30.May 2009
[...]Wagenbach: Hören Sie mal, das vergisst man immer gern, aber in Berlin war die Elite der Nation versammelt: die Wehrdienstverweigerer.

Die alten Nazis gegen die Wehrdienstverweigerer, das war Westberlin.

Die Zwischengeneration fehlte, die war im Westen und machte Karriere.

Deswegen war der Zusammenstoß in Berlin besonders heftig, deshalb wurde hier auch am meisten geschossen.
30.May 2009
blog.fefe.de/ Mich als Verschwörungstheoretiker interessiert daran ja vor allem, ob die wirklich so unsagbar dämlich sind, oder

ob die das absichtlich machen, damit sie auch einen ungewinnbaren War On Terror haben, mit dem sie auf Jahrezehnte hinaus ihre Finanzierung begründen können.
30.May 2009
blog.fefe.de/In Spanien macht die Contentmafia auch schon mal unter Vorspielung falscher Tatsachen selber eine "Hausdurchsuchung". Krasse Kacke.

Das ist ja wohl an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Dass solche Leute überhaupt frei rumlaufen dürfen!
30.May 2009
blog.fefe.de/Und noch eine "Verschwörungstheorie", die sich später als die Wahrheit heraus stellt: Gorleben ist seit den 80er Jahren illegal zu einem Atom-Endlager ausgebaut worden.
30.May 2009 blog.fefe.de/Von einem Insider kam gestern die Bestätigung für eine offensichtliche Verschwörungstheorie rein:

Schäuble steckt hinter der Internetzensur, aber er hat die von der Leyen vorgeschickt, weil "für die Kinder" besser zieht.

Später sollte dann das Innenministerium kommen und Rechtsradikale wegzensieren wollen.

Oh und noch ein Detail: die ISPs werden jetzt schon mit Faxen vom BKA bombardiert, wo das BKA sie ohne jede Rechtsgrundlage dazu bewegen will, Seiten von angeblichen islamistischen Terrororganisationen zu blockieren.

Das ist also wie immer noch viel schlimmer als es von außen aussieht.
30.May 2009
blog.fefe.de/Kurzer Hinweis

00.000.1999 auf die Datenschleuder -von-: Several delegations expressed some caution as regards the preparation of a press release, noting that this could provoke a chain reaction and further negative press in the media.

The Commission, whilst noting that its position has not changed,

informed delegations that a possible way to break the deadlock could be following a similar strategy as that followed in tackling the issue of Child Pornography in the Internet.
30.May 2009
blog.fefe.de/Gegenüber den Bankern ist die Mafia das kleinere Übel, wie sich rausstellt. Die fahren da geradezu ein solides Geschäftsmodell, und man weiß genau, worauf man sich einstellen muß.

Kein Wunder also, dass die Mafia von der Wirtschaftskrise weitgehend unbetroffen ist.

Unlike overleveraged companies burned in the credit crisis, the Mafia and its cash-based, debt-free business model are breezing through economic hard times.

With young, savvy leaders at the helm, organized crime is poised to expand as legitimate companies founder.
30.May 2009
blog.fefe.de/Und noch ein Lacher des Tages: China verwarnt die USA, weil der Fed so viel Geld druckt.

Ist ja auch nicht verwunderlich, die Chinesen haben in den USA investiert und wollen von der Kohle auch mal irgendwann was wieder sehen.

blog.fefe.de/Der Supreme Court findet, die Polizei darf mit dem Verhör auch schon mal anfangen, bevor der Anwalt dabei ist.
29.May 2009 Kampf um General Motors: US-Autogewerkschaft stimmt Sparkurs zu  (Wirtschaft)
29.May 2009 Marine: Schweinegrippe-Verdacht auf deutscher Fregatte  (Politik)
29.May 2009 Citibank: Lehman-Geschädigte kritisieren "Entschädigung auf Gutsherren-Art"  (Wirtschaft)
29.May 2009 https://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,druck-627623,00.html
Wir neigen dazu, die kleinen Dinge des Lebens zu unterschätzen. Es ist die Aufgabe der Kunst, ihre wahre Bedeutung zu erkennen und zu würdigen.
29.May 2009
[...]SPIEGEL ONLINE: Wie reisen Sie selbst? Nehmen Sie jeden Ort, den Sie besuchen, automatisch als möglichen Filmschauplatz wahr?

Jarmusch: Nicht unbedingt. Wenn ich reise und an einen Ort komme, an dem ich zuvor noch nie war, gehe ich einfach drauflos. Ich habe nie eine festgelegte Route.

Wenn ich etwas erblicke, was mich interessiert, schaue ich es mir an. Dann gehe ich weiter, bis wieder etwas meine Aufmerksamkeit erregt. Ich mag es, die Orientierung zu verlieren.

Ich habe dann das Gefühl, dass ich mich aus der Realität ins Reich der Phantasie bewege und entdecke, was an diesen Orten alles möglich ist.
29.May 2009
Vererbte Krankheiten: Forscher zweifeln am Nutzen von Gentests  (Wissenschaft)
29.May 2009 Schätzung der Arktis-Vorkommen: Unentdecktes Erdgas reicht für sieben Jahre  (Wissenschaft)
29.May 2009 https://de.wikipedia.org/wiki/Stiftung_Wissenschaft_und_Politik
00.000.2003-00.000.2004 -Im Orientierungsrahmen für die Forschung- beispielsweise, werden u. a. die Schwerpunkte auf die un- und mittelbaren Folgen des

11.Sep.2001 sowie die damit verbundenen neuen Aufgaben deutscher Außen- und Sicherheitspolitik gelegt.
29.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-627673,00.html
Offizielle usbekische Angaben zu Sicherheitsfragen seien derweil nicht verlässlich.
29.May 2009
[...] Ob die Anschläge eine Rückkehr zu ihrer ursprünglichen Zielsetzung bedeutet, nämlich der Kampf gegen das diktatorische Regime von Präsident Islam Karimow, kann man aber aus den beiden Attacken kaum herauslesen.
29.May 2009 [...] aber einigen Berichten zufolge glauben Experten nicht, dass die IBU derzeit zu solchen Anschlägen in der Lage sei.
29.May 2009 [...]Die "tageszeitung" schreibt weiter, dass die IJU sich per E-Mail bekannt habe, die Echtheit der Nachricht aber nicht einzuschätzen sei.

Auch RFE/RL berichtet von einer Selbstbezichtigung und bewertet sie ebenfalls vorsichtig.
29.May 2009
[...]zitiert die "tageszeitung" einen Mitarbeiter des Leichenschauhauses
29.May 2009
[...]Die "tageszeitung" und der Think Tank "Radio Free Europe / Radio Liberty" (RFE/RL) berichten zudem übereinstimmend,
29.May 2009
[...]ein Begriff, hat sich zu zwei Terrorattacken in ihrem Ursprungsland Usbekistan bekannt.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,druck-627663,00.html

Es war bereits der zweite Ausbruch der Schweinegrippe an Bord der "Pacific Dawn":

Auf ihrer vorangegangenen Fahrt, die am vergangenen Montag in Sydney endete, erkrankten 24 Menschen an der Seuche, der weltweit schon rund hundert Menschen zum Opfer gefallen sind.
29.May 2009
[...]jetzt wird der Trip für die 2000 Passagiere der "Pacific Dawn" zum Alptraum: An Bord sind mehrere Menschen an Schweinegrippe erkrankt.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-627679,00.html
soll das Parlamentarische Kontrollgremium (PKG) schlagkräftiger werden. Dessen Mitglieder sollen in Zukunft unangemeldeten Zutritt zu den Geheimdiensten und deren Akten haben können.

Der Vorsitzende des Kontrollgremiums, Max Stadler (FDP), sagte, je mehr Befugnisse die Geheimdienste hätten, umso besser müsse die parlamentarische Kontrolle sein.
29.May 2009
[...]Berlin - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser:
29.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-627579,00.html
"Das ist kein Erreger wie bei der Grippe, der sich weit verbreitet", sagte Antony Fauci, Direktor des amerikanischen National Institute of Allergy and Infectious Diseases.
29.May 2009
[...]Die Mediziner haben das Virus "Lujo" genannt. Der Name ergibt sich aus den Anfangsbuchstaben der Städte Lusaka (Sambia) und Johannesburg (Südafrika), wo das Virus zuerst identifiziert wurde.

Lujo führt ebenso wie das Ebola-Virus zu schweren Blutungen, Fieber, Schock, Koma und Organausfall, berichten die Forscher im Fachblatt "Plos Pathogens".
29.May 2009 Bundesdrogenbeauftragte: Zigaretten-Schockbilder kommen spätestens 2010  (Wissenschaft)
29.May 2009 Kult-Regisseur Jim Jarmusch: "Die Filmindustrie ist am Ende"  (Kultur)
29.May 2009 Passagiere unter Quarantäne: Schweinegrippe auf Luxusliner  (Reise)

29.May 2009 Bundestag: Geheimdienste werden stärker kontrolliert  (Politik)
29.May 2009 Afrika: Forscher entdecken neues Killervirus  (Wissenschaft)
29.May 2009 Eltern vor Gericht: Dreijähriger lebte zwischen Kot und Dreck  (Panorama)
29.May 2009 https://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,druck-627481,00.html
Karl-Heinz Kurras: Der Stasi-Spion stand zwei Jahre vor seinem Schuss auf Benno Ohnesorg im Visier des West-Berliner Staatsschutzes - fast wäre er damals aufgeflogen.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-627634,00.html
Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte, man müsse im Internet wie auf jedem anderen Schlachtfeld auch agieren können.
29.May 2009
[...] Damit bleibt die Frage zunächst offen, ob das Pentagon oder die NSA künftig für die Durchführung und die Abwehr von Cyber-Angriffen zuständig ist.
29.May 2009 [...] Gleichzeitig mit dem Posten soll ein 40-seitiger Bericht vorgestellt werden, der die bisherigen Maßnahmen für Cyber-Sicherheit untersucht. Das lange erwartete Papier wurde von der Interimsbeauftragen für Cyber-Security, Melissa Hathaway, erstellt - eine ehemaligen Geheimdienstmitarbeiterin und potentielle Kandidatin für den neuen Posten. Der Bericht enthalte eine strategische Vision zur Zukunft der Cyber-Abwehr und skizziere die Themen, die der neue Berater zu bearbeiten habe, verlautete aus Regierungskreisen.
29.May 2009 [...] Das Internet ist für die Vereinigten Staaten längst ein potentielles Schlachtfeld.
29.May 2009 https://www.spiegel.de/netzwelt/spielzeug/0,1518,druck-621883,00.html
Über die globalen Datennetze senden Tausende Radiostationen ihr Programm in die Welt, kostenlos, live und mit einer Auswahl, die jedes analoge Sendeverfahren bei weitem überlasten würde.
29.May 2009
[...] von wegen: Radio hören ist heute kein Spaß mehr. Zumindest, wenn man etwas anderes im Ohr haben will als den Top-40-Einheitsbrei, den die weitaus meisten Radiosender über den Äther funken.
29.May 2009 https://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,druck-627595,00.html

Am stärksten gesunken ist die Buchungszahl in Europa, Asien und Ozeanien: Sie fiel um 14 %, damit standen im Schnitt 41 % der Zimmer leer.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,druck-627116,00.html
Die Finanzkrise hat die Rolle des Fußballs übernommen,
29.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-627619,00.html
So zeigten Nervenzellen dort nach Stimulation eine verstärkte synaptische Plastizität - eine Reaktion, die für Lernen und Gedächtnisbildung wichtig ist
29.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,druck-627624,00.html
Um die Verbreitung geheimer Nachrichten zu erschweren, prüft die SPD-Bundestagsfraktion nach SPIEGEL-Informationen nun die Einrichtung von Handy-Störsendern im Reichstag.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-627418,00.html
Der Würzburger Medizinrechtler Burkhard Tamm obsiegte im Frühjahr mit einer Klage gegen Air France. Die Fluggesellschaft musste offenlegen, welche Insektizide auf dem Flug von Kuba nach Paris versprüht wurden.

In einem Sicherheitsdatenblatt für das verwendete Insektizid D-Phenothrin heißt es: "Nicht direkt auf Tiere sprühen".
29.May 2009
[...] Es ist sehr giftig für Bienen und Fische.
29.May 2009 [...] Eine "Informationspflicht" der deutschen Airlines gegenüber den Kunden über die bei der Berieselung in der Kabine verwendeten Stoffe, so die Bundesregierung, sei jedoch "nicht vorgesehen".
29.May 2009 [...] In-flight-spraying
29.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-627443,00.html

Für Merkels Termintortur hat der Franzose nur Spott übrig. "Merkel kann den US-Präsidenten nicht einmal in der Hauptstadt empfangen", wird der Präsident zitiert, "ich kann ihn in der Normandie treffen und in Paris."
29.May 2009
[...] Im vergangenen Jahr hatte die Kanzlerin dem damaligen Präsidentschaftskandidaten einen prestigeträchtigen Auftritt vor dem Brandenburger Tor verwehrt.

Dieses Mal blockt das Weiße Haus die bisherigen Wünsche der Bundesregierung ab, Obama möge sich an den Besuchsorten Dresden + Weimar öffentlichkeitswirksam an der Seite der Kanzlerin und der örtlichen Honoratioren zeigen.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-627444,00.html
Es kam dabei aber nicht zu flächendeckenden Nachforschungen, sondern nur zu punktuellen Einzelaktionen.
29.May 2009
[...] Im Aufsichtsrat war ein Arbeitnehmervertreter das Opfer des Spähmanövers.
29.May 2009 [...] Die Anzahl der Betroffenen bewegt sich im einstelligen Bereich.
29.May 2009 [...] Die Deutsche Bank hat nach SPIEGEL-Informationen Bewegungsprofile von Vorständen erstellen und externe Kritiker bespitzeln lassen.
29.May 2009 Ohnesorgs Todesschütze: Staatsschutz war Kurras 1965 dicht auf den Fersen  (Panorama)
29.May 2009 Nebelkanonen: Länder verzögern Anti-Terror-Ausrüstung von Kernkraftwerken  (Politik)
29.May 2009 Neuer Raketentest: Nordkorea droht der Uno  (Politik)
29.May 2009 Internet-Sicherheit: Amerika rüstet zum Cyber-Krieg  (Netzwelt)
29.May 2009 Spitzelaffäre bei der Telekom: Eidesstattliche Erklärung des "Capital"-Maulwurfs liegt vor  (Wirtschaft)
29.May 2009 Weltweites Buchungs-Tief: Hotels ohne Gäste  (Reise)
29.May 2009 Genmanipulation: Mäuse mit Menschen-Sprachgen fiepen anders  (Wissenschaft)
29.May 2009 Verbraucherpreise: Inflation im Euro-Raum sinkt auf Rekordtief  (Wirtschaft)
29.May 2009 Umfrage: Großes Desinteresse an Europawahl  (Politik)

29.May 2009 Islamisten: Innenminister wollen Reisen zu Terrorlagern erschweren  (Politik)

29.May 2009 Gefährliche Einsätze: Regierung will Polizisten mit Zulagen ködern  (Politik)

29.May 2009 Piraterie: Justizminister fordern internationales Gericht für Seeräuber  (Politik)
29.May 2009 Grundgesetzänderung: Bundestag beschließt Schuldenbremse  (Politik)
29.May 2009 Ernährung: Lebensmittel-Lobby half bei Kita-Standards nach  (Wirtschaft)
29.May 2009 Geiselnahmen: Opfer von Entführungen dürfen Lösegeld nicht steuerlich absetzen  (Politik)
29.May 2009 Schädlingsbekämpfung in Flugzeugen: Airlines versprühen gefährliche Insektizide  (Wissenschaft)
29.May 2009 https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-627374,00.html
205 Gattungen und rund 1000 verschiedene Bakterienarten haben Elizabeth Grice vom National Human Genome Research Institute in Bethesda und ihre Kollegen bei gesunden Menschen nachweisen können.

Die Forscher, die im Fachmagazin "Science" über ihre Ergebnisse berichten, fanden die größte Vielfalt auf dem Unterarm.

Hier tummelten sich durchschnittlich 44 Arten. Hinter dem Ohr lebten die wenigsten, im Schnitt 15.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,druck-627575,00.html
27.Mär.2009 -diesen Jahres- soll Wolf die 44 Jahre alte Ehefrau eines leitenden Bankangestellten aus Wiesbaden entführt und 1,8 Millionen Euro Lösegeld erpresst haben.

Die Geisel ließ er frei und dirigierte die Ermittler via Telefon zu ihrem Versteck.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,druck-627490,00.html

Tsokos bezweifelt, dass die wahre Rosa Luxemburg jemals begraben wurde.

Er untermauert diesen Verdacht mit zahlreichen Ungereimtheiten, die er in dem

00.Jun.1919 -historischen Protokoll der Obduktion Luxemburgs vom- ausgemacht hat.

Tsokos' Vorgänger hatten damals einen Leichnam untersucht, der zwar am

13.Jun.1919 als Rosa Luxemburg auf dem Friedhof Berlin-Friedrichsfelde bestattet wurde -

in wesentlichen Punkten aber nicht mit den anatomischen Merkmalen der Sozialistenchefin übereinstimmt, so Tsokos gegenüber dem SPIEGEL.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-627048,00.html
Wir werden in den kommenden Jahrzehnten wahrscheinlich viel weniger Energie zur Verfügung haben, als wir uns das heute noch vorstellen
29.May 2009
[...] Heinberg: Ich glaube nicht, dass wir 2050 überhaupt noch über die notwendigen Reserven an fossilen Energieträgern verfügen.
29.May 2009 [...] Die CO2-Mengen, die entsorgt werden müssen, sind einfach unvorstellbar. Es gibt Hochrechnungen für die USA, die besagen:

Selbst wenn man nur 60 % der Kohlekraftwerke mit CCS ausrüsten würde, wäre eine Infrastruktur für Anlagen und Pipelines erforderlich, die so groß ist wie die der gesamten Öl-Industrie.

Diese neue Infrastruktur würde keinerlei Beitrag zur Energieerzeugung leisten. Sie hätte einzig und allein den Zweck, CO2-Emissionen zu vermeiden.

Es ist extrem unwahrscheinlich, dass die Welt so viel Kapital in ein solches Unterfangen steckt.

Es wäre viel sinnvoller, in alternative Technologien wie Solarzellen und Windturbinen zu investieren. Sie produzieren Energie und werden ökonomisch immer konkurrenzfähiger.
29.May 2009
[...] In fast jedem Land hat man in den vergangenen Jahrzehnten frühere Schätzungen korrigiert und Kohlereserven wieder zu reinen Kohleressourcen herabgestuft. Das darf man auch für China erwarten.
29.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-627452,00.html
Bislang gab es unter der Ärzteschaft große Vorbehalte gegen Änderungen des Patientenrechts.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-627556,00.html

Hamburg - Den Landesbanken in Deutschland steht eine tief greifende Restrukturierung bevor:

30.Sep.2009 -bis zum- die sieben Institute in einer Holding zusammenzufassen + anschließend auf zwei bis drei Standorte zu reduzieren- Das Bundesfinanzministerium hat laut "Financial Times Deutschland" (FTD) gefordert,.
29.May 2009
https://en.wikipedia.org/wiki/Political_Management
Some consider political management to be an applied form of
political science.
29.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-627506,00.html
00.Mär.2001 -nach dem- 22 von jüdischen Radikalen errichtete Kleinstsiedlungen zu zerstören -Die Israelis erklärten sich bereit,.

Im Gegenzug wollte Netanjahu einen Freibrief der Amerikaner für den Ausbau der großen Siedlungsblöcke wie Ariel im nördlichen und Gusch Etzion im südlichen Westjordanland.
29.May 2009
[...] Ideologie klar unter Beweis stellen
29.May 2009 [...] "Wir sagen zum Premier: Sie haben eine starke Koalition, die hinter ihnen stehen wird, solange sie ihre Ideologie klar unter Beweis stellen", erklärt Tzipi Hotovely, eine Likud-Abgeordnete aus Netanjahus Rechtskoalition, der "Washington Post".
29.May 2009 [...] Bislang bezeichnete die israelische Regierung dies als "natürliches Wachstum" - ein Begriff, den Hillary Clinton in den vergangenen Tagen mehrfach verurteilt hat.
29.May 2009 [...] "Obama setzt Netanjahu wegen der Siedlungen unter Druck", titelt die israelische Tageszeitung "Haaretz" nach dem Treffen zwischen Abbas und Obama umgehend.
29.May 2009 [...] Obama will etwa den Druck auf die Arabische Liga und ihre 22 Mitglieder erhöhen, einen Friedensplan mit diplomatischen Avancen an Israel zu überarbeiten - im Austausch gegen Land, das von den Israelis nach dem Nahost-Krieg 1967 besetzt wurde
29.May 2009 https://www.public-relations-experts.de/index.cfm/Umfrage_in_den_USA:_Die_meisten_Journalisten_verwenden_PR-Material_fuer_ihre_taegliche_Arbeit/:var:site:content:coid:18970
Redakteure greifen generell auf Blogs genau so oft wie auf Wirtschaftsmagazine für die Berichterstattung zurück.
29.May 2009
[...]Ich war überrascht, dass die Befragten bei ihrer Recherche so stark auf die Informationen der PR-Fachleute und die von ihnen angebotenen PR-Produkte angewiesen sind.

Die Umfrageergebnisse zeigen deutlicher als je zuvor, dass Journalisten und PR-Experten in ihrer Arbeit stark voneinander abhängig sind.“
29.May 2009
[...]100 % der Befragten gaben an, regelmäßig auf Webseiten für die Produktion von Beiträgen zurückzugreifen,

94 % nutzen die Angaben von PR-Profis und 87 % beziehen ihre Informationen aus Pressemitteilungen.
29.May 2009
https://www.sourcewatch.org/index.php?title=Graduate_School_of_Political_Management
The school has been hailed by The New York Times as the “West Point of the Political Wars” and was recently mentioned in The Washington Post as having courses influential in the lobbying industry.
29.May 2009 [...] Arterton, Experte für politische Kommunikation an der Graduate School of Political Management der George Washington University
29.May 2009 [...] "Sie sind zu dem Schluss gekommen: Wir brauchen einen Wandel im israelischen Verhalten",

analysiert Aaron David Miller, Nahost-Experte am Woodrow Wilson International Center in Washington, in der "New York Times".
29.May 2009
[...] Es ist ein klares Entgegenkommen von Obama an die Wünsche der palästinensischen Delegation.

"Wir erwarten Druck der USA auf Israel, die Siedlungsaktivitäten + ihre Provokationen zu stoppen und eine Zwei-Staaten-Lösung zu akzeptieren",

hatte Abbas-Sprecher Nabil Abu Rudeina der Nachrichtenagentur AP vor dem Treffen im Weißen Haus gesagt.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-627442,00.html
Sie haben doch auch Verkehrsregeln, oder?"
29.May 2009
[...] Auch Nordkoreaner, die für eine Weile das Land verlassen, meist Wissenschaftler, dürfen nur zu zweit raus.
29.May 2009 [...] Im Hotelzimmer und öffentlichen Räumen sowieso. Aber auch sonst. Mitarbeiter internationaler Organisationen gehen davon aus, dass jeder dritte Nordkoreaner ein Spitzel ist.
29.May 2009 [...] Der Geheimdienst hört immer mit.
29.May 2009 Spitzelaffäre: Deutsche Bank ließ Vorstände und externe Kritiker beobachten  (Wirtschaft)
29.May 2009 Verblüffende Vielfalt: Der Bakterien-Zoo auf der Haut  (Wissenschaft)

29.May 2009 Finanzbranche: Bund fordert Bündelung der Landesbanken  (Wirtschaft)
29.May 2009 Treffen mit Abbas: Obama erhöht den Druck auf Israel  (Politik)
29.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-627503,00.html
Rechtsorientierte Rabbiner riefen israelische Sicherheitskräfte zur Befehlsverweigerung auf, sollten sie zur Räumung von Siedlungen eingesetzt werden.

Der israelische Rundfunk meldete am Donnerstag, geistliche Repräsentanten des national-religiösen Lagers hätten die Regierung aufgefordert, die geplante "Zerstörung von Gemeinden" zu widerrufen.
29.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-627491,00.html

00.Feb.2009 -Mitte- war eine Bombe in einer Moschee von Sahedan explodiert, wodurch jedoch niemand verletzt wurde.

In der an Pakistan und Afghanistan angrenzenden Provinz Sistan-Balutschistan ist eine starke sunnitische Bevölkerungsminderheit beheimatet.

29.May 2009 -0.000.---- -Seit einigen Jahren- kämpft die sunnitische Dschundallah-Organisation in der Region mit Waffengewalt für mehr Autonomie.
29.May 2009
Treffen mit Abbas: Obama verlangt Siedlungsstopp von Israel  (Politik)
28.May 2009 Erstes Geschäftsquartal: Dell mit drastischem Gewinneinbruch  (Wirtschaft)
28.May 2009 Iran: Mehr als ein Dutzend Tote bei Anschlag auf Moschee  (Politik)
28.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-627415,00.html
unnütz: "Kinderschutz steht drauf, aber Kinderschutz ist nicht drin", sagte SPD-Vizefraktionsvorsitzende Christel Humme SPIEGEL ONLINE.
28.May 2009
Nach US-Daten: Ölpreis klettert auf Jahreshoch  (Wirtschaft)
28.May 2009 Biomedizin: Forscher erzeugen saubere menschliche Stammzellen  (Wissenschaft)
28.May 2009 NRW-Forschungsminister Pinkwart: "Die Studienbedingungen sind unerträglich"  (Politik)

28.May 2009 Bad Münstereifel: Schwerbehinderter Neunjähriger verdurstet  (Panorama)
28.May 2009 EU-Bericht: Muslime beklagen Diskriminierung in Europa  (Politik)
28.May 2009 https://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,druck-626876,00.html
Springel: "Vielleicht verbirgt sich hinter der Dunklen Materie doch etwas ganz anderes, als alle glauben."
28.May 2009 Doch woraus besteht der Dunkelstoff?
28.May 2009
Grundsatzurteil: Geiseln müssen für ihre Befreiungskosten aufkommen  (Politik)
28.May 2009 Verdeckte PR: Bahn manipulierte Internet-Foren  (Wirtschaft)
28.May 2009 The Carlyle Group : QinetiQ   During the period of Carlyle's ownership, QinetiQ was one of Europe's largest science and technology organisations. The company comprised the greater part ...
www.carlyle .com/portfolio/item7328.html

28.May 2009 Carlyle quits Qinetiq with £240m profit - Business News, Business ...  

09.Feb.2007 The US private equity firm Carlyle Group sold its remaining 10% stake in the UK defence research company QinetiQ for £140m www.independent.co.uk/news/business/news/carlyle-quits-qinetiq-with-163240m-profit-435700.html

Carlyle in line for £350m from QinetiQ float - Business News ...

29.Dec.2005 Carlyle, the US private-equity firm, stands to benefit from a £350m windfall after it emerged that the Treasury has approved the ... www.independent.co.uk/news/business/news/carlyle-in-line-for-163350m-from-qinetiq-float-520955.html
QinetiQ - Wikipedia, the free encyclopedia  

The role of QinetiQ's management in negotiating terms with the Carlyle Group, while the private equity company was bidding for the business, ... en.wikipedia.org/wiki/QinetiQ

Carlyle 'given sweetener' in Qinetiq deal | Business | The Observer  

15.Jan.2006 Fresh uncertainty over flotation plans as MPs call for new probe into MoD's largest contract. www.guardian.co.uk/business/2006/jan/15/theobserver.observerbusiness1

Carlyle Group to reap huge profit from QinetiQ float | Business ...  

26.Jan.2006 QinetiQ, the government's defence + security technology business, will come to the stock market next month with a value of up to £1.33bn. www.guardian.co.uk/business/2006/jan/26/politics.economicpolicy2
28.May 2009 Corporate web abuse: The worst offenders from
Cyveillance to PicScout

More netblocks might be listed on the Cyveillance Exposed website. I believe Cyveillance frequently obtains new netblocks and drops old ones. johannburkard.de/blog/www/spam/corporate-web-abuse-the-worst-offenders-from-cyveillance-to-picscout.html
28.May 2009 QinetiQ North America to Acquire Arlington-Based
Cyveillance ...

"We believe Cyveillance is well positioned to benefit from the increased importance that the administration is placing on addressing cyber security as the ... amplifierventures.com/tabid/171/articleType/ArticleView/articleId/777/Default.aspx
28.May 2009 The UN Environment Programme says around 13,000 pieces of plastic litter are found in every square kilometre of sea, but

the problem is worst in five ocean gyres, or spiralling ocean currents, the worst of which is in the North Pacific.
28.May 2009
https://www.thomasmoehle.de/zensur/index.php/Stellungnahme_Bundestag

Der Einsatz von Internet-Sperren dagegen birgt die Gefahr, sowohl die Verfolgung der hinter der Verbreitung von illegalen Inhalten stehenden Täter als auch der Konsumenten zu erschweren oder zu vereiteln.
28.May 2009
[...] Verschiedene Aktionen haben gerade in letzter Zeit die Effektivität dieses Vorgehens deutlich demonstriert.

Am heutigen Mittwoch hat der Arbeitskreis gegen Internetsperren und Zensur die Ergebnisse einer eigenen Maßnahme veröffentlicht, die zeigt, dass mit nur geringem Aufwand bereits in 12 Stunden 60 Seiten aus den Sperrlisten vom Netz genommen werden konnten. Weitere Löschungen aus dieser Maßnahme werden zeitnah erwartet. Dadurch sind die illegalen Angebote vollständig aus dem Internet entfernt und nicht nur für technisch sehr unkundige Benutzer versteckt.

Es ist zu bedenken, daß die Strafverfolgungsbehörden nicht einfach so außerhalb ihrer Zuständigkeitsgebiete Zivilpersonen anschreiben können, schon allein weil sie eine vor Ort laufende Ermittlung stören könnten. Der deswegen benutzte Dienstweg über die Landes- und Bundesbehörden und dann über Euro- und Interpol dauert für viele akute Vorfälle zu lange. Deswegen schlägt der AK Zensur stattdessen die Einrichtung einer Kontaktstelle pro Land vor, die - ohne eigene Ermittlungstätigkeit - die notwendigen Abstimmungen zwischen den zuständigen Behörden vor Ort, den Hosting-Providern und den Landesbehörden vermittelt. Auf diese Weise bleiben die länderspezifischen strafrechtlichen Belange gewahrt, ohne einen erheblichen Zeitverzug in Kauf nehmen zu müssen. Ähnliche Kontaktstellen existieren bereits weltweit zur Bekämpfung von Angriffen auf Rechnernetze (CERTs - Computer Emergency Response Teams) und zur Bekämpfung von sogenannten Phishing-Webseiten (APWG - Anti-Phishing Working Group). Sie arbeiten sehr schnell und mit hohen Erfolgsquoten.
28.May 2009
[...] Die bekannt gewordenen Sperr-Listen aus den skandinavischen Ländern, der Schweiz und Australien zeigen, dass die betreffenden Webseiten hauptsächlich aus den USA und Westeuropa verbreitet werden. Diese Tatsache ist wenig verwunderlich, bedenkt man, dass eine leistungsfähige und kostengünstige Internet-Infrastruktur nur in intakten Industrienationen existiert. Mehrere Dutzend dieser Webseiten liegen sogar auf Servern in Deutschland. Dies ist seit Monaten bekannt. Warum die Ermittlungsbehörden nicht dagegen vorgehen, ist ein Rätsel. Dass stattdessen eine Sperr-Infrastruktur aufgebaut werden soll, sorgt gerade angesichts dieser Tatsache für Unmut in der Bevölkerung.
28.May 2009
blog.fefe.de/Die Australische Regierung muß einräumen, dass nur 32% ihrer Zensurliste tatsächlich Kinderpornos beinhaltet. Also, nicht wirklich Kinderpornographie. Auch Jugendpornographie und Scheinjugendpornographie.
28.May 2009 blog.fefe.de/Und noch eine lesenswerte Stellungnahme: Der Bund Deutscher Kriminalbeamter hat sich tatsächlich nicht entblödet, folgendes zu formulieren: Bei allem Positiven, das die Online-Welt bietet, das Internet wird zunehmend als Medium für die Vorbereitung und die Ausführung abweichenden Verhaltens, bis hin zur Durchführung krimineller Taten genutzt. Und was soll ich euch sagen: ich bin stolz auf mich selbst und jeden anderen, der sich im Internet abweichend verhält. Wir haben genug Duckmäuser und Mitläufer in diesem Land.

Aber wartet - geht noch weiter: Aufgrund ungefilterter Internetzugänge sind aber leider auch Inhalte wie Pornographie, Pädophilie, Islamismus, Rechts- und Linksextremismus, Terror und vieles mehr für Kinder und Jugendliche frei verfügbar. Wo kommen wir da hin, wenn Jugendliche sich der Pornographie bedienen in der Ausführung ihres abweichenden Verhaltens?!? Wo kommen nur immer diese Puritaner her, die Jugendliche von Pornographie fernhalten wollen? Das funktioniert seit Anbeginn der Zeiten nicht und wird auch im Internet nicht funktionieren.
28.May 2009 Medium für die Vorbereitung und die Ausführung abweichenden Verhaltens
28.May 2009
blog.fefe.de/Und auch die Franzosen springen auf den Trojanerzug auf: Frankreichs Regierung will den "Franzosentrojaner".

Oh und "Kinderporno"-Internetzensur auch. Tolle Wurst.

So kann halt kein armes Würstchen von Politiker mit (im Übrigen völlig gerechtfertigten) Minderwertigkeitskomplexen widerstehen, sich widerrechtlich mehr Unterdrückungsmacht anzueinen zu versuchen.

blog.fefe.de/WTF WOW: Chinesisches Gericht entscheidet gegen Zensur. Damit sind wir endgültig bei Chinesischen Verhältnissen.

Wir haben vorauseilend umkippende Zensurprovider, wir haben freidrehende "Politiker" und Unterdrückungsbehörden, und am Ende sind es die ein-zwei unabhängigen Richter, die den Anschein der freiheitlichen Demokratie aufrecht erhalten.

blog.fefe.de/Der AK Zensur hat mal die Probe aufs Exempel gemacht und 60 kinderpornographische Internet-Angebote löschen lassen. Jetzt machte Alvar Freude vom Arbeitskreis gegen Internet-Sperren und Zensur (AK Zensur) die Probe aufs Exempel, analysierte mit automatischen Verfahren die diversen europäischen Sperrlisten und schrieb die Provider an, auf deren Servern sich laut der Listen kinderpornographisches Material befinden soll. Mit beeindruckender Resonanz: Innerhalb der ersten 12 Stunden nach Aussenden der Mails wurden bereits 60 Webauftritte gelöscht . Schon nach Minuten waren die ersten Seiten weg. Drei davon waren in Deutschland gehostet. Alvar Freude hat also innerhalb einem Tag mehr für den Kinderschutz in Deutschland getan als Frau von der Leyen und das BKA zusammen in vier Jahren. Bei der überwiegenden Mehrheit der Webseiten, darunter einigen aus Deutschland, zeigte sich bei der Überprüfung durch den Provider, dass die Webseiten kein kinderpornographisches, teils überhaupt kein irgendwie beanstandbares Material enthielten - die Webauftritte waren folglich zu Unrecht gesperrt. In Finnland werden zudem auch mehrere inländische Webseiten blockiert, die sich kritisch mit den dortigen Internet-Sperren auseinandersetzen. Das deckt sich ja genau mit den Erwartungen an die Zensurlisten. Keiner der Provider war informiert, dass er auf "Kinderporno"-Internetzensurlisten gelistet war.

Der interessante Punkt daran ist, dass es weniger Aufwand für das BKA wäre, dem jeweiligen Provider eine Email zu schreiben, als irgendwelche verschlüsselten URL-Listen an die ISPs rauszuschicken. Und dann wären die Seiten auch tatsächlich weg und nicht nur ein Schild davor gestellt.
28.May 2009
blog.fefe.de/Belgien demonstriert, wo es mit der Demokratie in Europa hingeht:

Mann zu einem Jahr Haft wegen Stalking verurteilt, weil er angeblich in 5 Jahren (!) 132 Kommentare, Bemerkungen und Beschwerden an die zuständigen Behörden geschickt hat.

Das wäre doch für den Wiefelspütz und die CDU auch mal eine tolle Option.

Die ganzen Kritiker einfach wegen Stalking verfolgen. Wiefelspütz bemerkte ja auch kürzlich in einem Interview, er würde sich seinen Job ja lieber ohne Wahlen wünschen.
28.May 2009 https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-627326,00.html

Der BaFin-Präsident machte erneut deutlich, dass eine Reform des Aufsichtssystems weltweit dringend notwendig sei. "So eine Finanzkrise wie die jetzige darf es nicht ein zweites Mal geben", betonte er.

Vor allem auf internationaler Ebene müsse es Verbesserungen bei der Finanzaufsicht geben.
28.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-627318,00.html
Zudem schufen die Abgeordneten erstmals eine gesetzliche Grundlage für Absprachen in Gerichtsverfahren - sogenannte Deals, mit denen sich die Prozessbeteiligten vor dem Urteil auf ein Strafmaß verständigen.
28.May 2009
[...] Die Opposition befürchtet indes eine Entwicklung hin zur Gesinnungsjustiz, da nicht eine konkrete Tat, sondern bereits die Absicht bestraft werden soll.

"Man kann nicht Personen hinter Gitter bringen, die vielleicht wirre Gedanken im Kopf haben, denen aber nichts Konkretes nachzuweisen ist", sagte der FDP-Innenexperte Max Stadler der "Neuen Osnabrücker Zeitung".
28.May 2009
[...] Vorbereitung staatsgefährdender Taten
28.May 2009
[...] Das Parlament verabschiedete am Donnerstag mit den Stimmen der Großen Koalition und gegen den geschlossenen Widerstand der Opposition ein Gesetz, das die Vorbereitung staatsgefährdender Taten mit Strafen belegt.
28.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-627110,00.html
Zu mächtig ist der Propaganda-Apparat in Pjöngjang, zu undurchsichtig das Eigenleben der Familie.
28.May 2009
Gescheiterte Finanzaufsicht: BaFin-Präsident räumt schwere Fehler ein  (Wirtschaft)
28.May 2009 Bundestagsbeschluss: Besuch von Terrorcamps wird strafbar  (Politik)
28.May 2009 Misshandlungen im Irak: US-Folterfotos sollen Vergewaltigungen zeigen  (Politik)
28.May 2009 Nahost-Konflikt: Clinton drängt Israel zum Siedlungsstopp  (Politik)
28.May 2009 Ifo-Studie: Konzerne klagen über schwere Kreditklemme  (Wirtschaft)
28.May 2009 https://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,druck-624289,00.html
00.000.1966-00.000.1998 Insbesondere unter dem Diktator Suharto, der Indonesien regierte, fiel das Land unter die Räuber.

"Wer ehrlich ist, ist selber schuld, und wer nicht korrupt ist, ist erledigt - das ist seitdem die Devise", sagt Freifrau von Mengden.
28.May 2009
https://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,druck-624289,00.html
Als größter Regenwaldvernichter der Erde brachte es die Regierung in Jakarta sogar ins "Guinness-Buch der Rekorde". Indonesien, ein aus mehr als 17.000 Inseln bestehendes Paradies, wird systematisch geplündert. "
28.May 2009
3-D-Mikroskopie: Forscher fotografieren das Innere der Zellkraftwerke  (Wissenschaft)
28.May 2009 Wirtschaftskrise: Aufträge im Maschinenbau brechen massiv ein  (Wirtschaft)
28.May 2009 Last Exit Jakarta: Letzte Zuflucht der Waldmenschen  (Reise)
28.May 2009 Nordkoreas Atompläne: Südkorea und USA erhöhen Alarmbereitschaft  (Politik)
28.May 2009 https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-627243,00.html
Bundesregierung und deutsche Industrie zeigen sich verwundert.
28.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,druck-627242,00.html

Kurras habe "die einzige Waffe, die er nach seinen Angaben im Haus hatte, den Polizisten freiwillig ausgehändigt".

Ein Medien-Bericht, wonach die Staatsanwaltschaft die Waffe und Munition eingezogen habe, treffe nicht zu, hieß es von der Polizei. Es habe auch keine Durchsuchung der Wohnung oder des Hauses gegeben.

Die Beamten hätten lediglich öffentlich bekanntgewordene Angaben über den Waffenbesitz von Kurras überprüfen wollen.

Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hatte am Dienstag verlauten lassen, er wolle prüfen, ob die Waffenbesitzkarte von Kurras eingezogen werden müsse.
28.May 2009 [...] Bei einer Polizeikontrolle
28.May 2009
[...] Zwei Beamte der Waffenbehörde, die beim Landeskriminalamt angesiedelten ist, hätten den inzwischen 81-jährigen Kurras in seiner Wohnung in Berlin-Spandau aufgesucht.
28.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,druck-627230,00.html
"Frankreich kann nicht darüber bestimmen, wer Großbritannien vertritt", sagte Chatel.
28.May 2009
[...] Natürlich
28.May 2009
[...] Natürlich sei die Königin als britisches Staatsoberhaupt willkommen, sagte der französische Regierungssprecher Luc Chatel in Paris.
28.May 2009
[...] Die Boulevardzeitung "Daily Mail" berichtete, das Königshaus sei über die Nicht-Einladung "brüskiert".
28.May 2009
[...] Einem Bericht zufolge ist Elizabeth II. "brüskiert".
28.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-627215,00.html
Sind Sie ein Wirtschaftsminister oder ein Abwrackminister?", fragt Nahles.
28.May 2009
[...] Rolle als Bittsteller: "Wenn ich in den letzten Tagen als Bettler bezeichnet wurde, dann ist das für mich angesichts der aktuellen Lage ein Ehrentitel."
28.May 2009
[...] So sind es längst nicht mehr die Arbeitnehmer, die auf die Straße gehen, das Management selbst schlüpft plötzlich in die Rolle des Bittstellers auf der Straße, an der Seite von Mitarbeitern und Gewerkschaftern.

Das war bei Schaeffler in Nürnberg so, jetzt ist Arcandor dran.
27.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,druck-627103,00.html

SPIEGEL ONLINE: Haben Sie bei den Mosuo das Paradies der Feministinnen gefunden?

Coler: Ich hatte erwartet, auf ein umgekehrtes Patriarchat zu treffen. Aber damit hat das Leben der Mosuo absolut nichts zu tun. Frauen dominieren in einer anderen Art und Weise. Wenn Frauen herrschen, ist es Teil ihrer Arbeit.

Ihnen gefällt es, wenn einfach alles läuft und es der Familie gut geht. Die Idee, Vermögen anzuhäufen oder viel Geld zu verdienen, kommt ihnen einfach nicht in den Sinn. Kapitalakkumulation scheint eine männliche Triebfeder zu haben.

Nicht umsonst sagt der Volksmund, der Unterschied zwischen einen Mann und einem Jungen ist der Preis seines Spielzeugs.
27.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-627148,00.html

"Chinas Emissionen als Entschuldigung dafür zu nutzen, nichts zu tun, geht nicht mehr", sagte Chu mit Bezug auf die frühere US-Regierung von George W. Bush.

Aber die chinesische Führung wisse selbst, dass sie die Zukunft ihres Landes gefährde, wenn sie nicht selbst gegen den Klimawandel vorgehe.

"Wir hoffen, dass China handeln wird, wenn die USA vorangehen", sagte der Energieminister.

Er räumte zugleich ein, dass es schwer sei, die wissenschaftlich angemessenen Kohlendioxidreduktionen in den USA durchzusetzen.

"Wir müssen darauf setzen, dass wir die Ziele, die wir politisch durchsetzen können, in Wirklichkeit noch deutlich übertreffen", sagte Chu.

Erst vor wenigen Tagen hatte Chu ein Scheitern der ambitionierten Klimarettungspläne in den USA nicht ausgeschlossen.

Präsident Barack Obama will mit seinem Klimagesetz ein wichtiges Wahlversprechen einlösen.

Nobelpreisträger warnten auf der Londoner Tagung vor den katastrophalen Folgen eines ungebremsten Klimawandels.
27.May 2009
Konflikt zwischen Nord- und Südkorea: Seoul ignoriert Drohgebärden aus dem Norden  (Politik)
27.May 2009 Forscherstreit: Riesen-Saurier könnten Schwanenhals besessen haben  (Wissenschaft)

27.May 2009 BaFin-Prüfbericht: Wie die HRE in die Katastrophe schlitterte  (Politik)
27.May 2009 Stellenindex: Krise verschärft Lage am Arbeitsmarkt  (Wirtschaft)
27.May 2009 Matriarchat: "Männer leben besser, wo Frauen das Sagen haben"  (Panorama)
27.May 2009 https://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,druck-627125,00.html
jetzt bewiesen: Die heute noch häufig in Arztpraxen und Banken eingesetzten Nadeldrucker stellen ein potentielles Sicherheitsrisiko dar.
27.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-627094,00.html
Am Freitag sollen die drei Astronauten in der Raumstation ISS ankommen. Die Stammbesatzung wird sich dann verdoppeln - ein Meilenstein der bemannten Raumfahrt.
27.May 2009
Atomprogramm-Streit: Russland will Nordkorea stärker militärisch überwachen  (Politik)
27.May 2009 Preisstabilität: Inflation in Deutschland sinkt auf null  (Wirtschaft)
27.May 2009 Krisenpolitik: EU fordert neue Finanzaufsicht, London protestiert  (Wirtschaft)
27.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-627077,00.html
seit dem Krieg
27.May 2009
[...] "Wir haben die schlimmste Wirtschaftskrise seit dem Krieg -
27.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-626918,00.html
Finanzmarktkrise
27.May 2009
[...] Derzeit verursacht die Finanzmarktkrise Unsicherheit und Turbulenzen in der Bevölkerung.
27.May 2009
https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,druck-627050,00.html
Jahrhundertrezession
27.May 2009
https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,druck-627050,00.html

Keine Frage: Die Krise braucht Humor. Die Jahrhundertrezession kann nicht nur mit milliardenschweren Konjunkturprogrammen bekämpft werden.
27.May 2009
Investorensuche: General Motors gibt Europa-Geschäft an Opel ab  (Wirtschaft)
27.May 2009 https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-626947,00.html

Dafür lässt der Diktator Tausende Menschen an Bomben bauen, die Hunderttausende oder gar Millionen Menschen töten können.

27.May 2009 [...] Der Vater der pakistanischen Atombombe, Abdul Qadir Khan, spielte wohl die zentrale Rolle beim Aufbau einer nordkoreanischen Infrastruktur zur Urananreicherung.

00.000.1992 reiste Khan zum ersten Mal nach Nordkorea.

Die "Khan Research Laboratories" versorgten seit Ende der achtziger Jahre Staaten wie Iran und Libyen mit Atomtechnik - und auch Nordkorea gehörte zu den Empfängern.

Es war ein Geben und Nehmen zwischen Islamabad und Pjöngjang:

Nordkorea bekam die Zentrifugentechnik - und lieferte Pakistan dafür Blaupausen und Prototypen seiner Mittelstreckenrakete "Nodong", die mit atomaren Sprengköpfen bestückt werden kann.
27.May 2009
Erbgut-Unterschiede: Die Maus hat mehr Gene als der Mensch  (Wissenschaft)
27.May 2009 Atomprogramm-Streit: Nordkorea droht dem Süden mit Militärschlag  (Politik)
27.May 2009 Pakistan: Bombenanschlag erschüttert Lahore  (Politik)
25.May 2009 https://www.alternet.org/module/printversion/140221
Bush's Shocking Biblical Prophecy Emerges: God Wants to "Erase" Mid-East Enemies "Before a New Age Begins" By Clive Hamilton, CounterPunch https://www.alternet.org/story/140221/
27.May 2009 blog.fefe.de/Das FBI hat sich auch mal einen "Sauerländer-Fall" zurecht gefummelt.

This whole operation was a foolish waste of time and money,” claimed Terence Kindlon, a defence lawyer who represented the last terror suspect to be tried in New York state.

It is almost as if the FBI cooked up the plot and found four idiots to install as defendants.”

Kindlon’s complaints were echoed by other legal experts who have repeatedly questioned the FBI’s reliance on undercover informants - known as confidential witnesses (CWs) -

who lure gullible radicals into far-fetched plots that are then foiled by the agents monitoring them.
26.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-626965,00.html
SPIEGEL ONLINE: Das können Sie doch gar nicht beeinflussen.

In einem Brief an die Macher des Blogs "Spreeblick" schreiben Sie: "Dies und nur dies sind die zu sperrenden Inhalte, über die wir derzeit sprechen."

Das kleine Wörtchen "derzeit" lässt aufhorchen.

Denn mit dem Blockiersystem des BKA wird eine Zensur-Infrastruktur geschaffen, die sich leicht ausdehnen lässt.

Die Musikindustrie hat bereits Begehrlichkeiten angemeldet
26.May 2009
[...] SPIEGEL ONLINE: Da besteht doch längst Konsens. Die Gegner lehnen nicht Ihr Ziel ab, sondern die von Ihnen vorgeschlagenen Mittel. Nämlich das Führen von Sperrlisten durch das Bundeskriminalamt (BKA).

Von der Leyen: Das sogenannte Access Blocking ist ja auch nur ein Teil unseres Gesamtplans,
26.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626974,00.html

Israel hat sich in der sogenannten Roadmap dazu verpflichtet, die illegalen Außenposten abzubauen und den Ausbau aller anderen Siedlungen zu stoppen. Diese Vereinbarung aus dem Jahre 2003 wurde jedoch nie eingelöst.
26.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626966,00.html

Peking hält wirtschaftliche Reformen für den einzigen Rettungsanker der Nordkoreaner. Gelingt es ihnen nicht, die Produktion zu steigern, könnte das Regime zusammenbrechen, fürchten die chinesischen Funktionäre.

Chaos könnte Chinas Aufschwung gefährden

Und daran hat niemand ein Interesse: Flüchtlingsströme, marodierende nordkoreanische Truppen, Militärs + Wissenschaftler, die auf der Bombe sitzen,

womöglich wieder amerikanische GIs am Yalu-Fluss wie vor über 50 Jahren - ein Horrorszenario für die KP. Chinas Aufschwung wäre gefährdet, wenn die Region ins Chaos stürzt.
26.May 2009
Illegale Datenspeicherung: Daimler räumt weitere Vergehen ein  (Wirtschaft)
26.May 2009 Abwanderung: Fachkräfte-Schwund in Deutschland verschärft sich drastisch  (Wirtschaft)
26.May 2009 Verbrauchervertrauen: Amerikas Konsumenten hoffen wieder  (Wirtschaft)
26.May 2009 Flaute im Anzeigengeschäft: Werbemarkt in Deutschland bricht ein  (Wirtschaft)
26.May 2009 Heftige Überschwemmungen: Klimachaos am Amazonas  (Wissenschaft)
26.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-626834,00.html
Der Innensenator wies auch darauf hin, dass neben der Birthler-Behörde auch der damalige Verfassungsschutz Kenntnis über Stasi-Aktivitäten gehabt habe, es die Akten aber nicht mehr gebe.

"Der Großteil wurde aus Datenschutzgründen vernichtet", sagte Körting der Zeitung.
26.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-626863,00.html

Die Forscher vermuten, dass sich der Werkzeuggebrauch bei den Saatkrähen nicht evolutionär entwickelt hat - wie möglicherweise bei den Geradschnabelkrähen.

Ihre Fähigkeiten seien vielmehr ein Nebenprodukt ihrer ausgeklügelten Intelligenz.
26.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626811,00.html
Wegen Bushs Irak-Fixierung sei Nordkorea der Nuklear-Rebell, "der davon kam", urteilte "New York Times"-Korrespondent David Sanger in seinem Buch "The Inheritance".
26.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-626788,00.html
00.000.2008 verlor die US-Wirtschaft im Durchschnitt 256.000 Stellen im Monat. Inzwischen sind es 665.000 Stellen.
26.May 2009
[...] "Wir stehen vor einem Riesenproblem", sagte Morris Davis, ein Immobilienexperte der University of Wisconsin, der "New York Times".
26.May 2009
[...] haben wir nicht erwartet", sagte der Ökonom Mark Fleming dem TV-Sender CBS.
26.May 2009
[...] Selbst eine solide Kreditwürdigkeit, die einen bisher vor der Katastrophe bewahrte, schützt nicht mehr.
26.May 2009
[...] Klartext:
26.May 2009
[...] "Es ist zum Problem für alle Haushalte geworden", sagt Mark Zandi, der Chefökonom der Research-Firma Moody's. "Niedrige Einkommen, mittlere Einkommen, sogar hohe Einkommen. Es reicht von Küste zu Küste."

Zandi spricht von der Lawine neuer Immobilien-Zwangsversteigerungen, die durch die USA rauscht.

Grund: Arbeitslosigkeit, Überstundenverlust und Einkommenseinbußen lassen immer mehr US-Hausbesitzer bei ihren Hypothekenraten rückständig werden.

Selbst relativ wohlhabende Schuldner, deren Darlehen - anders als bei den Beziehern der berüchtigten Subprime-Kredite, die die Finanzkrise lostraten - ihren Verhältnissen eigentlich entsprachen. Bis die Rezession kam.
26.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626820,00.html
In einer Dringlichkeitssitzung verurteilte
der Uno-Sicherheitsrat den Test als schweren Verstoß gegen die Resolution vom Oktober 2006, in der Nordkorea weitere Atomwaffen- oder Raketentests untersagt wurden.
26.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626799,00.html

Die deutschen Behörden hätten zwar zuletzt erkannt, dass "Massenkontrollen nicht effektiv" seien, hielten aber am Instrument der Rasterfahndung fest.

Die verschiedenen Methoden auf Grundlage von Personenprofilen seien "allgegenwärtig, ineffizient und diskriminierend", lautet das Fazit der Studie, für die Angaben aus zahlreichen EU-Staaten ausgewertet wurden.

Ganze Bevölkerungsgruppen würden stigmatisiert. Zudem gebe es "keine Belege" dafür, dass "herkunftsbasierte Personenprofilermittlungen" Straftaten und Terrorismus verhinderten.
26.May 2009
Tierische Intelligenz: Krähen bauen sich Werkzeug selbst  (Wissenschaft)
26.May 2009 US-Hypothekenkrise: "Es wird noch schlimmer werden"  (Wirtschaft)
26.May 2009 Atommacht-Demonstration: Nordkorea provoziert mit neuem Raketentest  (Politik)
26.May 2009 Verbraucher: Konsumklima bleibt trotz Krise stabil  (Wirtschaft)
26.May 2009 Nordkorea: Diktator Kim heizt Spekulationen über Raketentests an  (Politik)
26.May 2009 https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,druck-626790,00.html

Ziel sei es, dass sich Journalisten bei Konflikten mit dem Staat und staatlich beeinflussten Institutionen auf diese zehn Artikel berufen und die Solidarität ihrer ausländischen Kollegen einfordern könnten, teilte der Verlag Gruner + Jahr mit.

Die Charta fordert unter anderem ein Verbot von Zensur und Repressalien ebenso wie das Verbot einer staatlichen Lizenzierung für Presse und Online-Medien.

Außerdem wird darin der strikte Schutz journalistischer Quellen sowie der Schutz vor Überwachungen, Lauschaktionen und Durchsuchungen von Redaktionen und Computern verlangt.

Zudem sollen Journalisten wie Bürger freien Zugang zu allen in- und ausländischen Informationsquellen haben.
26.May 2009 25. MAI 2009
Atomwaffentest: Sicherheitsrat verurteilt Nordkorea einstimmig  (Politik)
26.May 2009 Atomstreit: Venezuela soll Irans Atomprogramm unterstützen  (Politik)
25.May 2009 Nordkoreas Atomtest: Obama fordert klare Antwort auf "rücksichtslose Aktion"  (Politik)
25.May 2009 https://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-626678,00.html
Die einen leben in Palästen, die anderen drängen sich auf überfüllten Marktplätzen. Krasser könnten die Gegensätze kaum sein.
25.May 2009
[...] dem Land
25.May 2009
[...] Es sei eben "demokratisierte Spionage", was die Freizeit-Geheimdienstler da treiben, sagte der Wirtschaftswissenschaftler Melvin dem "Wall Street Journal".

Alles, was via Satellit erspäht werden kann, können auch die Bürgerspione lokalisieren.

Das Internet mit seinen Recherche- und Kommunikationsmöglichkeiten mache es dem Land unmöglich, noch irgendetwas effektiv vor der westlichen Öffentlichkeit zu verbergen,

legt Melvins Helfer Marty Williams, Technikjournalist aus Hongkong, nach.
25.May 2009
[...] Doch da haben sie ihre Rechnung ohne die Wissenschaft gemacht - und ohne das Allwissen des Internets.
25.May 2009
Erbgut-Forschung: "Gen-Analysen sind reines Entertainment"  (Wissenschaft)
25.May 2009 Proteste in Berlin: Bauernwut macht Unions-Wahlkämpfer nervös  (Wirtschaft)

25.May 2009 Leitwährung: China leidet unter Dollar-Dilemma  (Wirtschaft)
25.May 2009 Aids-Erreger: Auch 2008 mehr HIV-Neudiagnosen in Deutschland  (Wissenschaft)
25.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626710,00.html
Sympathie für die Taliban halte sich in der pakistanischen Bevölkerung in Grenzen - aber die Kritik an ihnen eben auch.

Das, sagt der Lehrer, habe seine Gründe:

"Wie oft lesen wir, dass das US-Militär an der Grenze zwischen Afghanistan und unserem Land mit Drohnen auf angebliche Taliban schießt", sagt der Lehrer.

"Später stellt sich heraus, dass das gar keine Terroristen waren, sondern eine Festgesellschaft oder ein Bus voller Zivilisten.

Aber eine Entschuldigung hören wir nie, nur dass das ein Kollateralschaden sei.

Und um dieses sinnlose Töten zu rechtfertigen, wird verbreitet, eigentlich seien ja alle Pakistaner in dieser Region islamistisch und ungebildet, daher sei es ja nicht weiter schlimm, dass ein paar von ihnen getötet wurden."
25.May 2009
[...] Laut Hilfsorganisation Oxfam ereignet sich in Pakistan derzeit die größte humanitäre Katastrophe weltweit.
25.May 2009 11-28 CEST
Köhler mit Grünen-Hilfe wiedergewählt [41]  

Horst Köhler hat bei seiner Wiederwahl zum Bundespräsidenten mindestens eine Stimme aus dem rot-grünen Lager erhalten.

Ohne das Votum einer niedersächsischen Grünen-Bundestagsabgeordneten hätte sich der Amtsinhaber einem zweiten Wahlgang stellen müssen. Handelsblatt 
25.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-626617,00.html
als "wertvoll" klassifiziert
25.May 2009
[...] Grundsätzlich sollten Satiren nur für das Prädikat wertvoll in Betracht gezogen werden - vorausgesetzt, sie sind mit dem Bundessmiley gekennzeichnet
25.May 2009
[...] Nur: Warum muss jeder anonym sagen dürfen, was er will?

Öffentliche Kommentare sollten nach einer Übergangsfrist nur nach erfolgreicher Identifizierung per Biometrie-Personalausweis abgegeben werden dürfen.
25.May 2009
[...] zu unterbinden, muss man die Meinungsfreiheit gar nicht unterbinden.
25.May 2009
[...] Natürlich
25.May 2009
[...] Natürlich sind staatliche Verbote der falsche Weg
25.May 2009
[...] Wie das Privatfernsehen müssen auch Internet-Provider und Videoplattformen wie YouTube verpflichtet werden, Programmfenster für Qualitätsinhalte bereitzustellen.

Mit dem Prädikat "besonders wertvoll" ausgezeichnete Internetseiten müssen Internet-Provider kostenlos an Kunden übertragen,

YouTube muss solche Inhalte zu festen Zeiten prominent auf seiner Startseite einbinden und im Ranking generell um 20 % hochstufen.
25.May 2009
[...] Zu prüfen wären also zum Beispiel die "künstlerische Gestaltung im Zusammenhang mit den sittlichen Grundlagen der Kultur".
25.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626682,00.html
Sie sehen in Konfrontation und Provokation die einzige Chance, das Regime und ihre Pfründe zu sichern.
25.May 2009
[...] womöglich hat auch Pakistan Kenntnisse geliefert. Nun verdächtigen die USA und Israel die Nordkoreaner, wiederum Technologie an die Iraner verkauft zu haben.
25.May 2009
[...] Nun weht wieder ein kalter Wind in Ostasien, ein Ausgleich zwischen den beiden Koreas scheint in weiter Ferne, die Welt Lichtjahre von nuklearer Abrüstung entfernt.

Selten erschien die Lage so unsicher wie in diesen Tagen, nachdem Pjöngjang jetzt auch die gemeinsame Wirtschaftszone mit Südkorea geschlossen hat.

Und was, so fragen sich nicht nur die Anrainerstaaten, passiert mit der Bombe, wenn das nordkoreanische Hungerregime eines Tages kollabiert?
25.May 2009
[...] Derweil keimte in Admiral Michael Mullen, Tausende Kilometer jenseits des Pazifik, eine furchtbare Ahnung auf:

Es gebe Hinweise, spekulierte der Chef des US-Generalstabs, dass Kim Jong Il einen zweiten Atomtest erwäge. Mullens Verdacht, offenkundig gespeist aus Geheimdienst-Informationen, erwies sich als richtig
25.May 2009
Globale Rezession: OECD-Wirtschaft schrumpft im Rekordtempo  (Wirtschaft)

25.May 2009 Nordkoreas Waffenarsenal: Kims Atomprogramm verwirrt selbst Experten  (Wissenschaft)
25.May 2009 Stasi-Vorwürfe: Berliner Senat prüft Pensionsansprüche von Ex-Polizist Kurras  (Politik)
25.May 2009 Anziehung im All: Physiker auf der Spur der unbekannten Kraft  (Wissenschaft)
25.May 2009 Nordkoreas Nukleartest: Bomben-Grüße an Barack Obama  (Politik)
25.May 2009 Rekord-Tour: Waschbär wandert von Müritz nach Bremen  (Wissenschaft)
11.Oct.1999 U.S. News and World Report,, 55. Brief report on ... [CIA/90s/99/ InQIt ] Strobel, Warren P. "Uncle Sam Is Listening: Europeans Don't Like It. https://intellit.muskingum.edu/alpha_folder/S_folder/strj-stt.html
25.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626663,00.html
investigative Journalisten und Erpresser",
25.May 2009
[...] "Diese Daten sind eine außerordentliche Liste für ausländische Geheimdienste, investigative Journalisten und Erpresser", heißt es in einem Dokument der RAF, aus dem die BBC zitierte.
25.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-626649,00.html

Staaten wie die USA oder Russland sind auf reale Tests allerdings jedoch kaum noch angewiesen. Sie haben genügend Messdaten aus Hunderten von Atomtests, mit deren Hilfe sie nukleare Explosionen am Computer simulieren können.
00.000.1996-
25.May 2009 -Seit-
[...] besteht de facto ein Teststopp-Moratorium, gegen das jedoch Indien, Pakistan und Nordkorea verstoßen haben.
25.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-626491,00.html
Ökonomie
25.May 2009
[...] Gefahren einer ungezügelten Ökonomie
25.May 2009
Peinliche Panne: Royal Air Force fürchtet Erpressungen nach Datendiebstahl  (Politik)
25.May 2009 Forscher-Analyse des Atomtests: Kims Bombe macht Fortschritte  (Wissenschaft)
25.May 2009 Steigender Ifo-Index: Unternehmer beurteilen ihre Lage optimistischer  (Wirtschaft)
25.May 2009 https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,druck-626597,00.html
"Diejenigen, die als Untergrund-Agenten tätig waren, müssen enttarnt werden."
25.May 2009
https://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=sw&dig=2009%2F05%2F25%2Fa0097&cHash=06383fe05c&type=98
Wie schnell aus aufrechten Verteidigern der Freiheit gedungene Mörder werden - denn jetzt, nachdem Kurras' Tätigkeit als IM der Staatssicherheit aufgeflogen ist, wird er zum Auftragsmörder, der gehorsam den Befehlen aus der Stasi-Zentrale folgte. In derselben Bild- Zeitung, die damals eine furchterregende Kampagne gegen die revoltierende Studenten führte, ist jetzt zu hören: "Unruhen und brennende Barrikaden, ja selbst der Tod von Rudi Dutschke haben ihren Ursprung direkt im Auftragsbereich von Erich Mielke, dem Stasi-Minister der SED (heute Linkspartei)." Man kann den delirierenden Autor Hans-Hermann Tiedje nicht unter der Rubrik "Berliner Absonderlichkeiten" verbuchen. Vielmehr geht es hier um ein groß angelegtes Manöver der historischen Mystifikation. Indem die Stasi - ohne jedes Indiz - zum Täter gemacht wird, kann die Verantwortung der Westberliner Eliten für den 2. Juni 1967 beiseitegedrückt werden.
25.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-626641,00.html
Schlagzeilen: Das reicht vom MI5-Agenten, der sein Notebook angeblich auf der Parkbank vergisst, über den Verteidigungsministeriumsbeamten, dem auf Armeegelände der Laptop aus dem geschlossenen Auto gestohlen wird bis zum Regierungsmitglied, dem der Rechner auf dem Schreibtisch verschwindet.
25.May 2009
https://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=sw&dig=2009%2F05%2F25%2Fa0094&cHash=77e34f9d95&type=98
Das Tremolo der Konservativen, dass die Geschichte umgeschrieben werden muss, verrät den Traum, "68" doch noch auslöschen zu können.
25.May 2009
[...]Wer sich für die Wahrheit über Agents Provocateurs und die Studentenbewegung interessiert, für den ist immer noch der Verfassungsschutz die erste Adresse:

Dessen Mitarheiter Peter Urbach stattete die Studentenbewegung mit Molotowcocktails und Üblerem aus - und bekam vom bundesdeutschen Staat eine neue Identität.

Wo er ist, weiß bis heute niemand. Nicht nur die Stasi hat noch ungelüftete Geheimnisse.
25.May 2009
[...]Nichts spricht dafür, dass Kurras mit Wissen oder Billigung des MfS auf Ohnesorg schoss.

Im Gegenteil: Die Stasi konnte sich die Tat nur erklären, indem sie die Vermutung ventilierte, dass ihr Spitzenagent "im Auftrage einer feindlichen Dienststelle als Agent Provocateur die Verbindung zum MfS aufnahm".

Indizien dafür, dass Kurras auch für westliche Dienste tätig war, hatte das MfS freilich nicht.
25.May 2009
[...]Kurras kam nicht als kommunistischer Überzeugungstäter zum MfS. Sein Weg zur Stasi war kurvenreicher.

00.000.1944 -Als 17-Jähriger- kämpft Kurras als Freiwilliger gegen die anrückende Rote Armee.

00.000.1946 wird Kurras von den Sowjets, offenbar wegen illegalen Waffenbesitzes, zu drei Jahren im früheren KZ Sachsenhausen verurteilt.
25.May 2009
Eskalation im Nuklear-Streit: Nordkorea droht mit weiteren Atomtests  (Politik)
25.May 2009 Erneute Datenpanne: Britische Luftwaffe verliert Geheimdaten  (Netzwelt)
25.May 2009 Wortlaut: "Erfolgreicher Atomtest inspiriert Armee und Volk"  (Politik)
25.May 2009 Tödliches Molekül: Ursache für ungewöhnliche Pilzvergiftungen entdeckt  (Wissenschaft)
25.May 2009 Nukleare Gefahr Nordkorea: Kims Atombomben-Test schockiert die Welt  (Politik)
25.May 2009 Spendenbereitschaft: Das Mitleid trotzt der Krise  (Wirtschaft)

25.May 2009 Nukleare Aufrüstung: Nordkorea meldet neuen Atomtest  (Politik)
25.May 2009 blog.fefe.de/Microsoft sperrt im .NET Messenger Kuba, Iran und co aus. Allerdings nicht anhand der IP sondern anhand des Landes, das man eingestellt hat. Was für eine unglaublich hirnrissige Aktion. *facepalm*
24.May 2009 Erschossener Student Ohnesorg: Politiker fordern Aufklärung im Fall Kurras  (Politik)
24.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-626578,00.html
"Es ist unangemessen und unwürdig, wenn Musikanten und Saaldiener das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl vorwegnehmen", sagte er "Welt".
24.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626522,00.html

Am Sonntag empfing Ahmadinedschad die Nachbarstaaten Afghanistan und Pakistan zu einem Gipfeltreffen zur Bekämpfung von Terrorismus und Drogenhandel.

Ahmadinedschad und seine Amtskollegen Asif Ali Zardari und Hamid Karzai wollten sich auch über die jüngsten Vorfälle mit radikal-islamischen Taliban in der Grenzregion der drei Länder austauschen.

Der illegale Handel mit Drogen aus Afghanistan und Pakistan über Iran nach Europa gilt als Haupteinnahmequelle der militanten Islamisten.

Iran hat wiederholt die USA beschuldigt, durch ihre verfehlte Politik den Terrorismus in der Region eher zu fördern als zu bekämpfen.
24.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-625555,00.html
00.000.2011 -Von an- sind die alten, ineffizienten, Insekten mordenden Quecksilberdampflampen verboten. Jede dritte Straßenleuchte in Deutschland muss ersetzt werden.

Lichtschützer hoffen, dass dann großflächig Leuchtdioden (LED) zum Einsatz kommen: Die nächste Generation der Straßenlaternen, in der mehrere Dutzend kleine Dioden erstrahlen,

lässt sich zielgenau ausrichten, stufenlos dimmen und bei Bedarf auch schnell aus- und wieder einschalten.

Im französischen Toulouse läuft bereits ein Modellversuch, bei dem einige wenige Dioden fortwährend leuchten und der Rest nur dann zugeschaltet wird, wenn Fußgänger oder Radler einen Bewegungsmelder aktivieren.
24.May 2009
[...] Doch in den meisten deutschen Städten scheint es bislang noch nicht einmal ein Bewusstsein für das Problem zu geben. Im Gegenteil:

Neuester Trend scheint zu sein, Bäume von unten anzustrahlen - mit kleinen, im Boden versenkten Scheinwerfern. Schön, sinnlos, schädlich. Nicht nur, dass der Himmel unnötig beleuchtet wird, auch die Bäume leiden:

Im Frühjahr schlagen sie früher aus, im Herbst behalten sie länger ihre Blätter. Die Gefahr von Frostschäden steigt.
24.May 2009
[...] Verglichen mit den dunkelsten Ecken des Landes, lag die Zahl der Brustkrebserkrankungen in den am stärksten mit Licht verschmutzen Regionen um 73 % höher! Ganz ähnliche Zusammenhänge lassen sich bei Prostatakrebs finden.
24.May 2009
[...] Lichtverschmutzung schafft aber auch ganz neue Gefahren für Menschen:

Marcus Felson etwa, Kriminalitätsforscher an der amerikanischen Rutgers-Universität, hat belegt, dass Verbrecher entgegen landläufiger Vermutung von allzu hellen Leuchten sogar profitieren.

Räuber können geblendeten Spaziergängern unerkannt auflauern, Einbrecher haben leichtes Spiel mit gut ausgeleuchteten Schlössern.

Müssen Diebe dagegen mit der Taschenlampe um die Häuser schleichen, fallen sie viel schneller auf.
24.May 2009
[...] "Nahrungsnetze werden durch die Lichtverschmutzung verzerrt, Ökosysteme können aus dem Gleichgewicht kommen. Genau solche Effekte müssen wir jetzt untersuchen", sagt Projektkoordinator Hölker.
24.May 2009
[...] "Das ist schon lang nicht mehr nur das Problem einiger Astronomen", sagt Andreas Hänel, Sprecher der Arbeitsgruppe "Lichtverschmutzung" bei der Vereinigung der Sternfreunde.

Hell erleuchtete Städte bringen Zugvögel von ihrem Kurs ab, Straßenlampen locken Insekten in den Tod, vor lauter Licht finden frisch geschlüpfte Meeresschildkröten den Ozean nicht mehr.

Auch der menschliche Körper reagiert auf die nächtliche Helligkeit zunehmend allergisch. Hinweise erhärten sich, dass der Verlust der Dunkelheit sogar Krebserkrankungen begünstigt.

Und trotz neuer Konzepte und technischer Lösungen für die Wiederverdunklung der Nacht, tut sich in Deutschlands Städten bislang wenig.

Im Gegenteil, die Lichtverschmutzung wächst in Deutschland jedes Jahr um mehrere %, schätzt Hänel.

Ein Drittel der Bundesbürger hat laut einer Emnid-Umfrage noch nie die Milchstraße gesehen. Bei den unter 30-Jährigen sind es sogar 44 %.

In Mitteleuropa finden Sternenfreunde kaum noch eine Region, in der sie einen intakten Nachthimmel bewundern können.

"Selbst in den kleinsten Orten meint man inzwischen, jeden noch so unbedeutenden Kirchturm anstrahlen zu müssen", klagt Hänel.

Werbetafeln sind taghell erleuchtet, und Discos machen mit Skybeamern auf sich aufmerksam - extrem starken, in den Himmel gerichteten Scheinwerfern.

Die Luftverschmutzung tut das Übrige: Feine Partikel in der Atmosphäre streuen das Licht. Über Städten scheint eine Lichtglocke zu hängen.

Wie sich die Lichtverschmutzung auf Mensch und Natur, auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirkt, ist noch weitgehend unbekannt.

"Meist kennen wir nur einige Fallbeispiele, wissen aber wenig über die Mechanismen dahinter", sagt Franz Hölker vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin.

Hölker ist Koordinator des im Februar gestarteten interdisziplinären Forschungsprojekts "Verlust der Nacht".

Ökologen, Arbeitsmediziner und Chronobiologen sind darin ebenso vertreten wie Kulturhistoriker, Lichttechniker und Sozialökonomen.

"Gemeinsam wollen wir versuchen, Ursachen und Auswirkungen der Lichtverschmutzung zu quantifizieren und daraus neue Beleuchtungskonzepte zu entwickeln", sagt Hölker.

Am weitesten sind die Entomologen. Schon lang wissen sie, dass Insekten mithilfe des Mondes navigieren - indem sie versuchen, den Winkel zwischen ihrer Körperachse und dem Erdtrabanten konstant zu halten.

Mitunter begehen sie dabei aber einen schwerwiegenden Fehler: Die nachtaktiven Tiere verwechseln Straßenlampen mit dem Mond.

Sie umkreisen dann das künstliche Licht so lang, bis sie erschöpft abstürzen oder an der heißen Lampe verbrennen.

Gerhard Eisenbeis, Biologe an der Universität Mainz, schätzt, dass in einer warmen Sommernacht jede Straßenlaterne an die 150 Insekten in den Tod lockt.

Hochgerechnet auf die knapp sieben Millionen Laternen in Deutschland, wären das mehr als eine Milliarde Opfer pro Nacht.
24.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626351,00.html

Der Staat geht einem Dialog mit der größten Kurdenpartei, der DTP, die Gesprächskanäle zur PKK hat, aus dem Weg. Und antwortet lieber mit der Ordnungsmacht:

Mehr als 200 DTP-Politiker wurden in den vergangenen Wochen verhaftet.
24.May 2009
[...] Eine Befragung durch die Jitem-Leute hat niemand überlebt."
24.May 2009
[...] Auch Veli Kücük ist angeklagt, er ist ein pensionierter General und gilt als Gründer des Nachrichtendienstes Jitem.
24.May 2009
[...] Natürlich
24.May 2009
[...] Natürlich dachten die Frauen damals nicht an eine Strafanzeige. [...]

00.Mär.2009 -Seit Anfang- aber rollen Bagger an, Arbeiter schaffen Bergungsgerät über die Seidenstraße heran.

Seit Anfang März passiert das Unerhörte im Südosten der Türkei - in Cizre, in Silopi, in Kutepe und überall dort, wo lokale Anwälte einen Antrag auf Öffnung der "Todesbrunnen" gestellt haben.

Türkische Behörden haben angefangen, nach den Überresten verschwundener Kurden zu graben - und damit eines der düstersten Kapitel des Landes aufzuarbeiten:

den schmutzigen Krieg der Sicherheitskräfte gegen Anhänger der PKK und all jene, die im Verdacht standen, mit ihr zu sympathisieren.

Auf der Straße erschossen, "wie ein Tier" in den

00.000.1980-00.000.1990 -achtziger und neunziger Jahren- Zu Tausenden wurden Bürgerrechtsaktivisten, Politiker und Geschäftsleute mit angeblichen Verbindungen zur PKK entführt und ermordet.

Wie viele es genau waren, weiß niemand, nur in wenigen Fällen wurden die Opfer identifiziert.

Viele Leichen landeten in den Brunnen oder wurden mit Säure übergossen und auf die Felder geworfen - zur Abschreckung.

Die meisten aber verschwanden spurlos und gelten bis heute als verschollen.
24.May 2009
[...] Nun öffnen die Behörden Brunnen, in denen die Geheimdienstleute ihre Opfer verschwinden ließen.
24.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-626560,00.html
Wissenschaftler verfolgen bereits zwei Ansätze für einen Impfstoff, der genetisches Material des Erregers mit anderen Viren kombiniert.
24.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-626527,00.html
"Davon bin ich überzeugt", sagt Schily. Man müsse schon fragen, "ob das Verschwinden der Beweismittel und die merkwürdigen Zeugenaussagen anderer Polizisten alles Zufälle waren.
24.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626536,00.html

Aderlass im britischen Parlament

Die "Sunday Times" berichtete unter Berufung auf eine Untersuchung der Plymouth University,

bis zur kommenden Parlamentswahl werde mindestens die Hälfte der derzeitigen Abgeordneten durch Rückzug, Rücktritt oder Wahlniederlage ihren Sitz verlieren.

Die Erzbischöfe von Canterbury und York, Rowan Williams und John Sentamu, riefen die Briten auf, bei den Europa- und Kommunalwahlen Anfang Juni nicht aus Enttäuschung für radikale Politiker zu stimmen.

"Das ist nicht der Zeitpunkt, für irgendeine Partei zu stimmen, deren Kernideologie darin besteht, in unseren Gemeinschaften Zwietracht und Feindseligkeiten wegen Rasse, Glauben oder Farbe zu säen", erklärten die beiden Geistlichen.

Zugleich zeigten sie Verständnis für "Wut und Desillusionierung" angesichts der Enthüllungen.
24.May 2009
Staatsaffäre: Berlusconi will Ehekrise vor Parlament klären  (Panorama)

24.May 2009 US-Raumfähre: "Atlantis" mit zwei Tagen Verspätung gelandet  (Wissenschaft)

24.May 2009 Ewiges Leben: Die Überwindung der letzten Grenze  (Wissenschaft)
24.May 2009 Wahlen in Iran: Ahmadinedschad wirft Kritikern Verleumdung vor  (Politik)
24.May 2009 Optische Verschmutzung: Macht das Licht aus!  (Wissenschaft)
24.May 2009 Kurdenverfolgung in der Türkei: "Wir mordeten nachts, während der Überstunden"  (Politik)
24.May 2009 Kuwait: 18 US-Soldaten erkranken an der Schweinegrippe  (Wissenschaft)
24.May 2009 Afghanistan: Soldaten beschlagnahmen tonnenweise Drogen  (Politik)
24.May 2009 https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-626526,00.html
Die Manager sind sich auch darüber im Klaren, dass die wirtschaftliche Schieflage auf ihr Image drückt.

So gaben 87 % der Führungskräfte an, die Krise habe das öffentliche Bild der Manager als Rollenvorbilder drastisch verschlechtert.

60 % der Befragten sehen sich einem erhöhten Rechtfertigungsdruck ausgesetzt, und zwar nicht nur gegenüber Medien und im Umgang mit Geschäftspartnern, sondern auch im Freundes- und Bekanntenkreis.
24.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,druck-626287,00.html
Die indische Umweltaktivistin Vandana Shiva, ausgezeichnet mit dem alternativen Nobelpreis, plädiert im Interview mit SPIEGEL ONLINE dafür, neue Prioritäten zu setzen - und Bäume zu pflanzen.
24.May 2009
Untersuchung: Hunderte Iraker in Gefängnissen gefoltert  (Politik)
23.May 2009 USA: Experten sehen gute Chancen für Schweinegrippe-Impfstoff  (Wissenschaft)
23.May 2009 Ärger über Verkehrsstau: Ungeduldiger Chinese schubst Lebensmüden von Brücke  (Panorama)
23.May 2009 Vergleichsstudie: Soziale Ungerechtigkeit in Deutschland größer als in anderen EU-Ländern  (Politik)

23.May 2009 US-Weltraumbehörde: Obama nominiert ersten afroamerikanischen Nasa-Chef  (Wissenschaft)
23.May 2009 Spesenskandal: Mehrheit der Briten für rasche Neuwahlen  (Politik)
23.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-626402,00.html
unterirdische Schießanlagen der Alliierten
23.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626419,00.html

Dem Urteil des Kammergerichts ging ein Deal voraus: Um weiteres Aufsehen zu vermeiden, einigten sich die Justiz, der Angeklagte und der BND darauf, dass der Prozess ohne langwierige Hauptverhandlung stattfindet.

Im Gegenzug soll "Sindbad" Deutschland nach seiner Verurteilung verlassen; rechtlich ist es möglich, die Strafe im Ausland zu verbüßen.
23.May 2009
Selbstmord nach Korruptionsaffäre: Todessprung des Ex-Präsidenten schockiert Südkorea  (Politik)
23.May 2009 Debatte über Entwicklungshilfe: Warum die Industriestaaten Afrika jetzt nicht im Stich lassen dürfen  (Politik)
23.May 2009 Neuer Kurs: USA bieten Kuba Gespräche über Einwanderungsfragen an  (Politik)
22.May 2009 Politik: Große Sorgen um Kreditwürdigkeit der USA
22.May 2009 Verfassungsrichter beklagt zu starke Einschränkung der Freiheitsrechte
30.Mar.
2009 https://blog.fefe.de/?q=Carlyle
Oh und
Obama hat auch den GM CEO gefeuert.

Board member Kent Kresa, the former chairman and CEO of defense contractor Northrop Grumman Corp., was named interim chairman of the GM board.

Mhh, Kent Kresa, Kent Kresa... der von der Carlyle Group! Northrop Grumman sind Waffenbauer, wo er für Research and Development gearbeitet hat, d.h. an deren Gruselprojekten.

Ausserdem hat er bei DARPA mitgemacht, "where he was responsible for broad, applied research and development programs in the tactical and strategic defense arena", also auf Deutsch: DEREN Gruselprojekte. Und in den

00.000.1960 -ies- hat er beim MIT deren Raketen-Gruselprojekte gemacht. Kurz gesagt: ein Man In Black. :-)
22.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-626376,00.html
"Dekokainierte Cocablatt-Extrakte werden weltweit als Aroma in Lebensmitteln eingesetzt", zitiert das Blatt das Unternehmen.

Red Bull Cola sowie andere Lebensmittel, die Cocablatt-Extrakte enthielten, gälten sowohl in der EU als auch in den USA als unbedenklich und verkehrsfähig.
22.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-626348,00.html
Teile des aktuellen Virusgenoms zirkulierten offenbar seit Jahrzehnten unerkannt.
22.May 2009
[...] Es handle sich um einen Patienten aus Goma. Sollte die Infektion tatsächlich in dem krisengeschüttelten afrikanischen Land ausbrechen, könnte der Kampf gegen sie problematisch werden.

Das Gesundheitssystem ist sehr schlecht, es grassieren zum Beispiel Malaria und Typhus.
22.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-626257,00.html

Widerstand der Lobbyisten

Ein Aufweichen des Klimaschutzgesetzes durch Kompromisse gegenüber der Energiewirtschaft und der Industrie fürchtet auch Steven Chu, der Energieminister in Obamas Kabinett.

Die USA könnten ihre Emissionen nicht im eigentlich notwendigen Maße senken, sagte Chu der BBC. Ursache dafür sei der starke innenpolitische Widerstand gegen Obamas Pläne.

Der Energieminister macht sich große Sorgen, dass das Weltklima sogenannte Kipppunkte erreicht ( Tipping Points), an denen Veränderungen wie etwa das prophezeite Verschwinden des Eises in der Arktis unumkehrbar sind.
22.May 2009 Datenschutz: Deutsche Bank vermutet Verstöße der Konzernsicherheit  (Wirtschaft)
22.May 2009 Schweinegrippe: Erste Verdachtsfälle in Afrika  (Wissenschaft)
22.May 2009 https://worldtradecenter911.blogspot.com/2009/04/spuren-von-sprengstoff-im-staub-des.html
und schon bald könnte

11.Sep.2001 -die offizielle Version des- ähnlich zertrümmert daliegen wie die Zwillingstürme nach den Einstürzen.

Insofern handelt es sich wahrlich um Funde von einiger Sprengkraft. WEITERFÜHRENDE LINKS
22.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-626280,00.html
23.Mai 1949 war das Grundgesetz vom Parlamentarischen Rat nach neunmonatigen Beratungen feierlich verkündet werden. Damit war die Bundesrepublik gegründet.
22.May 2009
[...] "Ihre Herrschaft konnte sie nur durch Stacheldraht, Schießbefehl und Unterdrückung aufrecht erhalten", sagte Köhler.
22.May 2009
[...] Arm und Reich
22.May 2009
[...] "Wie wäre es, wenn wir das Versprechen von vor 60 Jahren heute erneuern würden?"
22.May 2009
[...] Köhler forderte die Deutschen zu neuem Zusammenhalt auf: Die Bürger müssten sich wie bei der Gründung des Landes vor 60 Jahren Solidarität, Menschenwürde und Freiheit versprechen.
22.May 2009
[...] und fügte hinzu: "Wir sind uns der neuen großen Herausforderungen bewusst. Wir stellen uns ihnen mit Selbstvertrauen."
22.May 2009
Planetenentstehung: Kosmischer Frisbee begeistert Astronomen  (Wissenschaft)

22.May 2009 60 Jahre Bundesrepublik: Köhler warnt Deutschland vor sozialer Spaltung  (Politik)
22.May 2009 https://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,druck-626259,00.html
Auch die Kellner in den Eiscafés spielen mit, schminken sich Totenköpfe auf die Arme und befestigen kleine Plüschpapageis auf den Schultern.
22.May 2009
[...] Kinder in Bewegung bringen - darum geht es bei der "Piratenwoche", die im Juli 2009 zum dritten Mal stattfindet.
22.May 2009
[...] Eckernförde/Kiel - Piraten? Bei dem Stichwort denken viele Menschen derzeit an Somalia und an gekaperte Containerschiffe.

Solchen Seeräubern möchte niemand gerne begegnen. An der Ostseeküste von Schleswig-Holstein dagegen freuen sich viele Einheimische und Urlauber auf die Ankunft von Freibeutern - allerdings ganz anderer Art:

Im Sommer werden von Scharbeutz bis Glücksburg die Segel gesetzt auf zwei Schiffen, die mit der Totenkopfflagge am Heck unterwegs sind.

Zwölf Häfen beteiligen sich an der "Piratenwoche" im Juli, die von der Ostsee-Holstein Tourismus-Gesellschaft organisiert wird. Und

00.Aug.2009 Eckernförde feiert zum 13. Mal sein "Piratenspektakel".
22.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-626250,00.html
Und beim Zeitungskonzern Hearst wird Yahoo inzwischen als einer der wichtigsten strategischen Partner gepriesen.
22.May 2009
Schweizer Großbank: Steuerfahndung nimmt deutsche UBS-Kunden ins Visier  (Wirtschaft)
22.May 2009 Rekordverlust: British Airways verbucht schlechtestes Ergebnis seit 20 Jahren  (Wirtschaft)
22.May 2009 Stasi-Vorwürfe: Strafanzeige gegen Ohnesorg-Todesschützen  (Politik)

22.May 2009 Online-Werbung: Yahoo beschert US-Zeitungen mehr Erlöse  (Netzwelt)
22.May 2009 https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-626201,00.html
Die Reste der Bank United übernimmt
ein Konsortium aus mehreren Beteiligungsgesellschaften.

Der Verkauf an die Finanzinvestoren WL Ross & Co., Carlyle, Blackstone und Centerbridge sei die kostengünstigste Option für das Institut, erklärte die FDIC.
22.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-624661,00.html
Und vor allem hat die Münchener Rück kein Interesse daran, den Klimawandel zu dramatisieren oder ihn kleinzureden.
22.May 2009
[...] Wissenschaftler der Münchener Rück versuchen, die Zukunft zu berechnen.
22.May 2009
Energieexperte Willenbacher: "Fürs Elektroauto sind keine neuen Kraftwerke nötig"  (Auto)
22.May 2009 Evolution: Raues Klima beflügelt Vogelgesang  (Wissenschaft)
22.May 2009 Unwetter: Tornado bei Schwerin verursacht Millionenschäden  (Panorama)

22.May 2009 Bank-United-Bankrott: Bankenpleite in Florida erschüttert US-Finanzbranche  (Wirtschaft)
22.May 2009 https://www.alternet.org/environment/140060/the_case_of_the_missing_h-bomb%3A_the_pentagon_has_lost_the_mother_of_all_weapons/?page=entire
"We're horrified because some of that information has been covered up for years," said Rep. Jack Kingston, a Georgia Republican.
[...]
01.Jan.1958-31.Mar.1958 -In the first three months of- alone, the Air Force had four major accidents involving H-bombs. (

22.May 2009 -00.000.1945 -Since. the United States has lost 11 nuclear weapons.)
22.May 2009
[...] and the affair of the missing H-bomb was discreetly covered up.
22.May 2009
[...] No detonation was observed
22.May 2009
[...] The Pentagon recorded the incident in a top secret memo to the chairman of the Atomic Energy Commission.
16
.May 2009
[...] The Case of the Missing H-Bomb: The Pentagon Has Lost the Mother of All Weapons - By Jeffrey St. Clair, CounterPunch. Posted May 16, 2009.
22.May 2009 https://www.reuters.com/article/ousiv/idUSTRE54E02S20090515

One lawyer sent e-mails to his brother + sister-in-law from his SEC e-mail account during the work day recommending particular stocks + sometimes informing his relatives that the other lawyer had also recommended them, the report alleges.
22.May 2009
[...] Kotz's report said his investigation revealed suspicious activity, appearance of improprieties and evidence of possible trading on nonpublic information and/or potential insider trading on the part of two SEC enforcement lawyers.

The report redacts the names of the enforcement lawyers.
22.May 2009
blog.fefe.de/Schöner "Politischer Weltuntergang" Aritkel im Guardian. Bei denen sind gerade alle Parteien von Skandalen betroffen und die Bevölkerung wird langsam wütend.

What is happening is no longer just a crisis for individuals, nor even for individual parties:

the political system itself is under attack, threatening the moral legitimacy of mainstream parties to govern.

Parliament has failed, the government is paralysed and the will of the people is asserting itself. Na wird ja auch mal langsam Zeit, dass sich das Volk zu Wort meldet.

Professor Vernon Bogdanor, an Oxford don and constitutional expert, says the crisis is unparalleled in British politics:

"The scandals in the French third and fourth republics are probably the nearest thing."
22.May 2009
blog.fefe.de/Insidertradingfall bei der SEC. Das ist witzig, wenn man weiß, dass die SEC die US-Behörde ist, die für das Verfolgen von Insider Trading verantwortlich ist.
22.May 2009 blog.fefe.de/Brace for Impact: "Benedikt XVI. ruft zur Missionierung des "digitalen Kontinents" auf". Oh und natürlich möchte er gerne anrüchige Inhalte aus dem Internet entfernen.
22.May 2009 blog.fefe.de/Die NPD trifft sich in Räumen der katholischen Kirche - zumindest in Bayern. In Schwandorf genau genommen. Sehr schöner Fnord. Da kommt mal wieder alles zusammen.
21.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-626194,00.html

Kurras ist heute 81 Jahre alt.
21.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626197,00.html
21.May 2009 Cheney berichtet ausführlich von seinen Stunden im Atombunker unter dem Weißen Haus am 11.Sep.2001
21.May 2009
[...] Fest steht nur: Die politische Spaltung, die Obama so eloquent angeklagt hat, wird kaum verschwinden.

Dafür sorgt schon Dick Cheney.
21.May 2009
[...] Aber wenn wir weiter Entscheidungen in einem Klima der Angst treffen, werden wir noch mehr Fehler machen."
21.May 2009
[...] Wir müssen ein echtes Schlamassel dort aufräumen", klagt Obama,
21.May 2009
[...] "Leider hat die letzte Regierung eine Serie überhasteter Entscheidungen getroffen", sagt er laut. "Oft waren sie eher von Furcht als Weitsicht geprägt."
21.May 2009
[...] Selbst den Tag von Obamas Auftritt beherrschen Terror-Schlagzeilen.

Kurz vor dem Auftritt im Nationalarchiv verhaftet das FBI in New York vier Männer, die eines Anschlagplans gegen jüdische Einrichtungen und Flugzeuge verdächtigt werden.

Direkt nach der Rede des Präsidenten will Ex-Vizepräsident Dick Cheney ein paar hundert Meter weiter beim konservativen "American Enterprise Institute" sprechen, Thema: "Amerika sicher halten".

Der Republikaner hält dem Demokraten derzeit in Fernsehinterviews ununterbrochen vor, er gefährde mit seiner Ächtung harter Verhörmethoden Amerikas Sicherheit.
21.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626195,00.html
Coup ohne Mittel: "Es war zu jeder Zeit voll unter Kontrolle."
21.May 2009
[...] Außerdem habe er ihnen drei selbstgebastelte Bomben gegeben, mit insgesamt 37 Pfund C4-Plastiksprengstoff - ebenfalls nicht explosiv. Polizeichef Kelly versicherte: "Die Bomben wurden von FBI-Technikern gebaut."
21.May 2009
[...] Dann hätten die Angeklagten ihre Ziele ausgepäht, unter anderem, indem sie Militärflugzeuge fotografiert hätten.
21.May 2009
[...] Auch dieser Fall existierte nur in der Vorstellung der Angeklagten und wurde damals von einem eingeschleusten FBI-Agenten vorangetrieben.
21.May 2009 [...] Der Fall schrie den New Yorker Frühpendlern am selben Morgen von den Titelblättern der Boulevardblätter entgegen ("Bronx-Terror-Flopp" - "New York Post"), als Bushs Erbe https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,626179,00.html

US-Präsident Barack Obama seine große Grundsatzrede zur nationalen Sicherheit hielt.

Damit platzte sie mitten in die hitzige Debatte, ob die Entlassung von Gefangenen aus Guantanamo auf US-Territorium nicht die Terrorgefahr für das Land erhöhe.

21.May 2009 -11.Sep.2001 -seit dem - Ironie des Zufalls: Es war, zumindest von den avisierten Dimensionen her, der erste große mutmaßliche Anschlagsplan .

Er zeige, sagte der sonst nur schwer zu beeindruckende, panikscheue Bürgermeister Michael Bloomberg, "dass die Bedrohungen der inneren Sicherheit gegen New York City leider allzu real sind".
21.May 2009
[...] Doch das ganze "terroristische Komplott", wie es US-Staatsanwalt Lev Dassin in der Anklage schreibt, bestand am Ende nur auf dem Papier und in den Hirnen dieses Quartetts aus vier vorbestraften Kleinkriminellen.

Es war von Anfang an unter Aufsicht eines FBI-Agenten entstanden, der sich in die Bande aus Ex-Knastbrüdern eingeschmuggelt und diesen hausgemachten "Dschihad" (ein Ermittler) fast ein Jahr lang gemeinsam mit ihnen geplant hatte.

Dann führte er sie direkt in die Arme der Polizei.
21.May 2009
[...] offenbar echt
21.May 2009
[...] Möglich machte es ein Undercover-Agent,
21.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626186,00.html
Bloomberg sagte: "Dieser jüngste Versuch, unsere Freiheiten anzugreifen, zeigt, dass die Bedrohungen gegen New York leider nur zu real sind, und unterstreicht, warum wir in unseren Bemühungen gegen den Terrorismus wachsam bleiben müssen."
21.May 2009
[...] "Die Bomben waren von FBI-Technikern hergestellt", sagte der Polizeikommissar von New York, Raymond Kelly.

"Sie waren völlig funktionsunfähig.

Zu keinem Zeitpunkt war irgendjemand in Gefahr, verletzt zu werden."
21.May 2009
[...]
00.000.2001 . Der New Yorker Kongressabgeordnete Peter King sagte, es handele sich um "hausgemachte Terroristen".
21.May 2009
Peter T. King - Wikipedia, the free encyclopedia  

00.000.1977 Peter King first ran for public office, when he ran for Hempstead Town Council in Hempstead, New York. He won the at-large seat with the backing of ... en.wikipedia.org/wiki/ Peter_T._King
21.May 2009 Congressman
Peter King   US Representative for New York's 3rd District, Republican Pete King . peteking .house.gov/

Congressman Peter King   Steve Israel + Peter King Announce Legislation Aiding Homeless Veterans March 12 Police Chiefs Endorse Lautenberg, King Bill To Close "Terror Gap" ... peteking.house.gov/press.shtml
21.May 2009 [...] Bemerkenswert: Alle vier Festgenommenen sind US-Bürger - anders als bei den Anschlägen vom 11.Sep.2001 .
21.May 2009
https://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,druck-626157,00.html
das sei das schlimmste Erlebnis ihres Lebens gewesen.
21.May 2009 Bushs Erbe https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,626179,00.html

Rede zu Guantanamo: Obama verspricht Bruch mit Bushs Erbe  (Politik)
21.May 2009
Indonesien: Imame wollen Facebook regulieren  (Netzwelt)
21.May 2009 Skandalkonzern: Lobbyfirma soll überhöhte Honorare an Politiker gezahlt haben - Telekom unter Druck  (Wirtschaft)
21.May 2009 Grenzkontrolle: USA testen Finger-Scan bei Ausreise  (Reise)

21.May 2009 Meteoriteneinschläge: Leben auf der Erde könnte viel älter sein als vermutet  (Wissenschaft)
21.May 2009 My Way - Liz Smith   They then planted phony evidence implicating Castro.

After Dallas, powers that be, confused and disoriented, felt that exposing all they really knew about ... entertainment.myway.com/celebgossip/lizsmith/id/01_05_2009.html
21.May 2009
t r u t h o u t | Congress Asks: Who Misled the Anthrax ... Did the FBI try to determine who planted phony evidence designed to finger Iraq as the state sponsor of the anthrax attacks? www.truthout.org/article/congress-asks-who-misled-anthrax-investigation-pointing-iraq
21.May 2009 https://en.wikipedia.org/wiki/Digital_fabricator
Given a sufficiently detailed set of plans, power and the correct raw feedstocks, a universal fabber could produce any manufacturable item, including a copy of itself.
16.Mär.
2009 LSG0040___ LSG0055BLK

_12000 -Am Ende der Altsteinzeit, vor etwa 14 000 Jahren- errichteten Jäger auf dem Talsporn der Altenburg bei Nebra ein Zeltlager. www.mu.sachsen-anhalt.de/start/fachbereich04/schutzgebiete/lsg/gebiete/lsg40-55.htm
21.May 2009
https://www.news.com.au/heraldsun/story/0,21985,25492366-5006016,00.html

There are more than one million CIA records related to the assassination which have still not been released.

00.000.1992 "Despite the - - JFK Act which required them to be released, the CIA plans to keep them secret until

00.000.2017 ,"
21.May 2009
[...] "We believe there was a small conspiracy and a massive cover-up," Waldron said.
21.May 2009
[...] They also implicate two other mob bosses, Johnny Rosselli and Santo Trafficante, both associates of Marcello.
21.May 2009
[...] According to the authors, the man responsible for murdering the 35th President of the United States was Louisiana mob boss Carlos Marcello.
21.May 2009
[...] unintentional effect
21.May 2009
[...]

00.000.1991 Oliver Stone's movie JFK pointed the finger at everyone: from Kennedy successor Lyndon Johnson, to the CIA, the FBI, the Mafia and shadowy figures in the Pentagon.

Stone's conspiracy was so massive and implausible that it had the unintentional effect of discrediting serious researchers who questioned the official version - putting them on a par with people who study UFOs.
21.May 2009
https://www.usatoday.com/news/world/2009-05-20-childwitch_N.htm
"Formerly in our culture," Mushiete said, "the child was a precious being. Now, because of the church, children have become harmful beings."
19.May 2009 Al Qaeda figure who provided link to Iraq reportedly dead in Libya 

The accused terrorist who said he was tortured into making a false connection between al Qaeda and Iraq has died in a Libyan prison, human rights monitors said Tuesday.

How very convenient. posted by Prof. Hex
21.May 2009 Children in Congo forced into exorcisms 

According to a UN report issued this year,

a growing number of children in the Democratic Republic of Congo are being accused of witchcraft and subjected to violent exorcisms by religious leaders, in which they are often beaten, burned, starved and even murdered. posted by Prof. Hex

21.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626116,00.html
"hausgemachte Terroristen".
21.May 2009
Planetenforschung: Auf dem Mars floss einst Salzwasser  (Wissenschaft)
21.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-626095,00.html

Washington - Die USA dürfen Terrorverdächtige ohne Anklage auf unbestimmte Zeit in Militärgefängnissen festhalten.

Das erklärte Bundesrichter John Bates in einer Rechtsauslegung am späten Dienstagabend. Bürgerrechtler protestieren und werfen der Regierung Verfassungsbruch vor.

Mit dieser Rechtsauslegung werde das "gescheiterte Experiment der Rechtslosigkeit in Guantanamo" verlängert, erklärte der Anwalt der Amerikanischen Bürgerrechtsvereinigung (ACLU), Jonathan Hafetz.
21.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,druck-626099,00.html

SOCA-Sprecher Joe Kelly ist empört, dass die Willfährigkeit der Gerichte nicht untersucht wurde.

Er verlangte, dass die Führung der Kirche und der religiösen Orden ebenso vor Gericht gestellt werde wie die duckmäuserischen Ministerialbeamten.
21.May 2009
[...] Sowohl das Ministerium als auch die religiösen Orden versuchten, die Arbeit der Kommission zu sabotieren.
21.May 2009
[...] Der damalige Erzbischof von Dublin, John Charles McQuaid, durfte die noch immer gültige irische Verfassung von 00.000.1937 vorweg redigieren.
21.May 2009
[...] Tausende von irischen Kindern wurden jahrzehntelang systematisch in Anstalten missbraucht, die von der Katholischen Kirche in Irland geführt, aber vom irischen Staat finanziert wurden.

Zu diesem Schluss kommt der 2500 Seiten starke Bericht.

21.May 2009 -00.000.2000 -Seit dem Jahr- hatte eine Expertenkommission unter der Leitung eines Richters ermittelt, von den über 3000 Opfern, die sich als Zeugen gemeldet hatten, wurden aus Zeitgründen nur etwa 1800 persönlich befragt + angehört. 21.May 2009 [...] In katholischen Heimen und Schulen wurden jahrzehntelang Tausende Minderjährige gequält. Schweigender Komplize war der Staat, der das System finanzierte - die Einrichtungen erhielten eine Kopfprämie für jedes Kind.
21.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,druck-626068,00.html

Die Einrichtungen hätten teilweise sowjetischen Arbeitslagern geglichen, sagte Kelly.

"Ein Klima der Angst", so konstatiert auch der Bericht der Untersuchungskommission, habe in den Institutionen geherrscht, hervorgerufen von allgegenwärtiger, exzessiver und willkürlicher Bestrafung:

"Die Kinder lebten mit dem täglichen Schrecken nicht zu wissen, warum sie das nächste Mal geschlagen werden."

Dies gehe aus fast allen Aussagen der befragten Männer und Frauen hervor, die diese Schulen durchmachen mussten, schreibt die Kommission.

Sie hätten zweifelsfrei ein Bild ergeben, nach dem das gesamte Schulsystem Kinder eher wie Häftlinge und Sklaven denn als Menschen mit Rechten und Potential behandelt habe.
21.May 2009
[...] ist nun erstmals offiziell bestätigt worden, dass in katholischen Institutionen bis in die neunziger Jahre Tausende Minderjährige missbraucht wurden.

Dem Untersuchungsbericht zufolge wurden die Opfer "wie Sklaven" behandelt.
21.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-626000,00.html
Google-Personalmanager Laszlo Bock begründete den Kündigungsalgorithmus gegenüber dem "Journal" mit markigen Worten: "So können wir in die Köpfe der Leute gucken, ehe sie selbst wissen, dass sie vielleicht gehen wollen."
21.May 2009 20. MAI 2009
Nahost-Konflikt: Israel zu Verhandlungen mit Syrien bereit  (Politik)
21.May 2009 Korruptionsverdacht: Zwei britische Lords müssen das Oberhaus verlassen  (Politik)
21.May 2009 Pakistan: Über eine Millionen Menschen fliehen vor Kämpfen  (Politik)
21.May 2009 Skandal in Irlands Kirche: Geschlagen, gedemütigt, vergewaltigt  (Panorama)
21.May 2009 Urteil: USA dürfen Terrorverdächtige unbegrenzt festhalten  (Politik)
21.May 2009 Verdacht auf Datenmissbrauch: Staatsanwälte ermitteln gegen Textildiscounter Kik  (Wirtschaft)
21.May 2009 Börse: Dax schließt auf Jahreshoch  (Wirtschaft)

21.May 2009 Untersuchungsbericht: Tausende Kinder in Heimen der irischen Kirche missbraucht  (Panorama)
21.May 2009 Schweinegrippe: Hersteller versprechen bis zu fünf Milliarden Impfdosen  (Wissenschaft)

21.May 2009 Neue Studie: Experten bestreiten Gefahr iranischer Atomraketen  (Wissenschaft)
21.May 2009 BaFin: Steinbrück wirft Bankenaufsicht mangelnden Eifer vor  (Wirtschaft)
21.May 2009 https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-625943,00.html
"Wir sind an einem Wendepunkt der Esa-Raumfahrtaktivitäten."
21.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625990,00.html
Der stellvertretende Chef des für die Ausbildung und Ausstattung der afghanischen Armee zuständigen US-Kommandos, Anthony Ierardi, sprach in der "NYT" vom "schlimmstmöglichen Szenario".

Das US-Militär war bereits im Februar vom Rechnungshof kritisiert worden, weil die Armee es versäumt hatte, die Übergabe von Tausenden Gewehren an afghanische Sicherheitskräfte zu dokumentieren.

In einem Gefecht waren im vergangenen Jahr neun US-Soldaten mit solchen Waffen getötet worden.
21.May 2009
Afghanistan: Taliban kämpfen mit Munition aus den USA  (Politik)
21.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625888,00.html
eine Nachricht, die noch während Netanjahus Aufenthalt in Washington in dessen Heimat Israel für Schlagzeilen sorgte:

Das israelische Verteidigungsministerium genehmigte den Bau von 20 neuen Wohneinheiten in der Siedlung Maskiot im Jordantal.
21.May 2009
[...] Eine aktuelle Zogby-Meinungsumfrage zeigt dafür breite öffentliche Unterstützung: Danach wünscht sich jeder zweite Amerikaner, dass Obama gegenüber Israel härtere Töne anschlägt und auf einem Siedlungsstopp beharrt.
21.May 2009
[...] "Die beiden haben sich auf fast nichts geeinigt.

Es wird immer klarer, dass die Differenzen zwischen den USA und Israel so groß sind wie seit Jahrzehnten nicht mehr", schreibt M. J. Rosenberg auf der populären Website "Talking Points Memo".

Andere Beobachter analysieren, Netanjahu sei für Obama nun wohl endgültig kein Verbündeter mehr auf dem Weg zum Frieden im Nahen Osten - sondern eher ein Hindernis.
20.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-625875,00.html

Der Spitzenverband der Krankenkassen warf den Ärzten Geldgier vor.

"Während Hunderttausende Angst um ihren Job haben, beschweren sich die Ärzte, dass ein durchschnittliches Honorarplus von zehn % nicht genug sei und fordern zu allem Überfluss auch noch Leistungskürzungen und mehr Zuzahlungen", sagte der Sprecher des Verbands, Florian Lanz.
20.May 2009
US-Nationalarchiv: Unbekannte klauen Clinton-Festplatte  (Netzwelt)

19.May 2009 Krise am Arbeitsmarkt: Zahl der Erwerbstätigen sinkt unter 40 Millionen  (Wirtschaft)
20.May 2009 Minilöhne: Verdacht auf Lohndumping - Hochtief-Manager angeklagt  (Wirtschaft)
20.May 2009 Nahost-Dilemma: Netanjahus Trotz frustriert US-Friedensstifter  (Politik)
20.May 2009 Heute in den Feuilletons: "Blutsaugender Plagiator"  (Kultur)
20.May 2009 Heute in den Feuilletons: "Die Verlage enteignen die Autoren vor Google"  (Kultur)
20.May 2009 Größtes Minus seit 1945: Japans Wirtschaft stürzt ab  (Wirtschaft)
20.May 2009 Italien: Berlusconi vergleicht Flüchtlingscamps mit Konzentrationslagern  (Politik)
20.May 2009 Aufstand gegen Ärztepräsident: Gesundheits-Rationierungsplan provoziert Proteststurm  (Wirtschaft)
20.May 2009 Nahostkonflikt: Israel bombardiert Ziele im Gaza-Streifen  (Politik)
19.May 2009 Gas-Konferenz in Berlin: Russische Gas-Bosse wettern gegen EU-Kommission  (Wirtschaft)

19.May 2009 Britischer Spesenskandal: Die Brown-Dämmerung  (Politik)

19.May 2009 Apotheken-Urteil des EuGH: Verbot von Pillen-Discountern empört Ökonomen  (Wirtschaft)
19.May 2009 Atomwaffen: USA und Russland verhandeln über Abrüstung  (Politik)
19.May 2009 Umwelt-Kehrtwende: Obama zwingt Hersteller zum Bau sparsamer Autos  (Wissenschaft)
19.May 2009 Kritik an Grenzwerten: Viele Mineralwässer mit Uran belastet  (Wirtschaft)
19.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625776,00.html
SPESENSKANDAL IN GROSSBRITANNIEN Parlamentspräsident tritt zurück

Historischer Rücktritt im Londoner Unterhaus:

19.May 2009 Zum ersten Mal seit mehr als 300 Jahren gibt der Parlamentspräsident auf Druck der Abgeordneten sein Amt auf.

Der Labour-Politiker Michael Martin zieht die Konsequenzen aus dem Skandal um den Spesenmissbrauch der Abgeordneten.

London - Mit knappen Worten hat Parlamentspräsident Michael Martin seinen Rücktritt angekündigt.

21.Jun.2009 -Er werde zum- sein Amt als "Speaker" des Unterhauses niederlegen.

Danach wollte er die Abgeordneten gleich wieder zur Tagesarbeit zurückkehren lassen.
19.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-625715,00.html
Das große Ziel von OpenID und ähnlichen Standards ist es, die Grenzen zwischen den Websites einzureißen, damit diese Daten untereinander austauschen können.

Zumindest aus Sicht der Unternehmen ist das etwas Gutes - Datenschützer bekommen da eher graue Haare.
19.May 2009
[...] 00.000.2009 -Schon im Herbst- will Sarkozy das neue Gesetz in Kraft setzen und es zwischen

00.000.2010-00.000.2015 mit einem Etat von einer Milliarde Euro unterfüttern, schreibt "Le Monde".
19.May 2009 [...] Neueste Trends wiesen darauf hin, dass ausländische Organisationen Israelis für terroristische Aktivitäten anwerben wollten, heißt es weiter.

Darüber hinaus würden Geld oder Arbeitsmöglichkeiten im Ausland als Gegenleistung für vertrauliche Informationen angeboten.

Alle persönlichen Informationen wie Namen, Heimatanschrift, E-Mail-Adressen und Telefonnummern, die im Internet aus privaten oder beruflichen Gründen preisgegeben würden, k

önnten Terrorgruppen bei der Kontaktaufnahme zu Israelis im In- und Ausland helfen.
19.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-625659,00.html

In früheren Laborstudien hatten Wissenschaftler Tauben dazu gebracht, einzelne Personen zu erkennen. Das klappte aber erst nach mühsamem Training.

Die Drosseln dagegen lernen der neuen Studie zufolge außergewöhnlich schnell.

In 60 Sekunden könnten sie demnach die Entscheidung treffen, ob sie eine herannahende Person kennen oder nicht.
19.May 2009
Verfassungsschutzbericht: Radikale Gewalt schockiert Polizei  (Politik)

19.May 2009 Mediziner-Warnung: Cola klaut dem Körper Kraft  (Wissenschaft)

19.May 2009 Fossil-Entdeckung: Forscher finden frühen Ahnen von Affe und Mensch  (Wissenschaft)
19.May 2009 Journalisten-Initiative: Erste europäische Charta für Pressefreiheit  (Netzwelt)
19.May 2009 Staatshilfe: Unternehmen fordern 4,5 Milliarden aus dem Deutschlandfonds  (Wirtschaft)
19.May 2009 Initiative für Vermögensabgabe: Reiche wollen mehr Steuern zahlen  (Politik)
19.May 2009 Studie: Jeder vierte Arbeitnehmer befürwortet Korruption  (Wirtschaft)
19.May 2009 Exil-Kubaner in Miami: Little Havanas Hardliner strecken die Waffen  (Politik)

19.May 2009 Spesenskandal in Großbritannien: Parlamentspräsident tritt zurück  (Politik)

19.May 2009 Wahrnehmung: Spottdrosseln erkennen einzelne Menschen  (Wissenschaft)

19.May 2009 https://www.theglobalsite.ac.uk/atlanticrulingclass/3.htm
Intent on rehabilitating an Atlantic circuit of money capital in which American capital this time occupied the commanding heights,

Wall Street bankers were able to gear American policy to a short-sighted rentier concept

calculating on counter-revolution at the lowest possible cost and on whatever short-term profits the international financial circuit might yield

both of which implied a revival of German imperialism.

Having discarded the policy of compromise inherent in social imperialism as well as the emphasis on the productive aspects of international capitalism,

the liberal- internationalist fraction associated with Atlantic money capital unwittingly fostered the rise of a constellation of interests which between

00.000.1929-00.000.1933 replaced the liberal order of Atlantic capitalism by a system of protectionism and autarky, cartels and reactionary nationalism.
19.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-622752,00.html
Immer öfter schrammen russische Jets knapp am Nato-Luftraum vorbei. Im Jahr

00.000.2007 registrierte das norwegische Militär insgesamt 88 russische Flüge entlang der norwegischen Küste, im Jahr

00.000.2006 waren es nur 14. Sogar ein Scheinbombardement auf Norwegens nördliches Kommandozentrum in Bodø wurde bereits abgehalten.
19.May 2009
[...] Klar ist, dass Moskau im hohen Norden nur dann gewinnen kann, wenn die Regierung ausländische Investoren für Großprojekte wie Schtokman begeistern kann.

Denn die Staatskonzerne Rosneft und Gazprom haben massive Defizite bei der Gas- und Ölfördertechnik.

Durch die internationale Finanzkrise sind Kapitalprobleme hinzugekommen. Doch Investoren müssen Rechtssicherheit genießen, einmal geschlossene Verträge dürfen nicht durch die Willkür russischer Behörden ihre Gültigkeit verlieren.
19.May 2009
[...] Der oft schlechte Bildungsstandard der Bevölkerung und der hohe Alkoholkonsum müssen langfristig bekämpft werden, wenn das Land stabil wachsen will.
19.May 2009
[...] "Wenn wir unsere Umwelt im Namen der Unabhängigkeit zerstören, dann ist der Preis zu hoch", mahnt etwa Aqqaluk Lynge, Chef des grönländischen Arms des Inuit Circumpolar Council.
19.May 2009
[...] Der Klimawandel erlaubt den Abbau von Rohstoffen in immer nördlicheren Regionen. Davon könnte gerade Kanada profitieren,
19.May 2009
Technologie-Partnerschaft: Daimler steigt bei Elektroauto-Pionier Tesla ein  (Auto)
19.May 2009 Rohstoffstreit: Wer im Arktis-Monopoly gewinnt - und wer verliert  (Wissenschaft)
19.May 2009 Neuer Bericht: Verfassungsschutz wirft China und Russland Wirtschaftsspionage vor  (Wirtschaft)
19.May 2009 https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-622630,00.html
Paare von schlanken Schwarzen Löchern, umhüllt von nichts als ihren bloßen Horizonten, die sich in wildem Tanz eng genähert haben und sich nun anschicken, miteinander zu verschmelzen.
19.May 2009
[...]

Man stelle sich vor, eine der Statuen von Homer oder etwa Buddha würde plötzlich den steinernen Mund aufreißen und zu uns sprechen - nicht einfach nur mechanisch animiert das reden, was wir schon durch die Schriften wissen, sondern uns Unbekanntes verkünden. Die Geschichtswissenschaft würde revolutioniert werden; die Denkmäler, die ihr schon immer den Weg gewiesen haben, würden zu ungeahnten Informationsquellen.
19.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625640,00.html
10.Apr.2003 -die Pentagon-Bastler am-
19.May 2009
[...] Roter Faden seiner Gespräche mit "mehr als einem Dutzend Bush-Loyalisten", schreibt Draper, sei ein gemeinsames Gefühl gewesen: "Intensive Feindseligkeit gegenüber Donald Rumsfeld."
19.May 2009
[...] Dass die Bibel-Memos ausgerechnet jetzt auftauchen, ist kein Zufall:
19.May 2009
[...] In letzter Zeit wird US-Präsident Barack Obama vom Erbe seines Vorgängers geradezu verfolgt.
19.May 2009
[...] "Denn das ist der Wille Gottes, dass ihr mit Wohltun verstopft die Unwissenheit der törichten Menschen."
19.May 2009
[...] Erst jetzt wurden sie an Robert Draper lanciert, einen "GQ"-Korrespondenten.

Draper ist in Regierungskreisen kein Unbekannter:

00.000.2007 -von- Draper Bush-Biografie "Dead Certain" hatte das Wohlwollen des Präsidenten, der Draper sieben Interviews gab.

Nun arbeitet der Autor an einer Fortsetzung - und dabei stieß er auf die Bibel-Memos.
19.May 2009
[...] natürlich
19.May 2009
[...] Alles kommt natürlich irgendwann zutage.
19.May 2009
[...] berichtet "GQ": Er habe wohl gehofft, dass der strenggläubige Bush darauf anspringe.

Obwohl Pentagon-Analysten sogar gewarnt hätten, die Memos könnten, so sie öffentlich würden, einen weltweiten Skandal "schlimmer als Abu Ghureib" auslösen.
19.May 2009
[...] Die Idee zur Verfrömmelung der Lageberichte, schreibt "GQ", habe Generalmajor Glen Shaffer gehabt, der damalige Geheimdienstchef des Pentagons -
19.May 2009
[...] Das US-Monatsmagazin "GQ" veröffentlichte

00.Mar.2003-00.Apr.2003-19.May 2009 -jetzt, sechs Jahre später- elf solcher "cover sheets" von März und April 2003, alle mit frommen Zitaten aufgemotzt. [...] am

01.Apr.2003 -Als US-Truppen ihre Kameradin Jessica Lynch befreiten- verklärte + verfälschte das Pentagon die mysteriöse Episode flugs zur Heldenpropaganda, um die Moral zu stützen.
19.May 2009
[...] Die Memos, die jetzt von einem Reporter enthüllt wurden, offenbaren den religiösen Eifer des Ex-Präsidenten.
19.May 2009
EU-Entscheidung: Regierung bejubelt Urteil gegen Discount-Apotheken  (Wirtschaft)
19.May 2009 Knappe Kassen: Ärzte fordern mehr Geld fürs Gesundheitssystem  (Wirtschaft)
19.May 2009 Thailand: Australierin wegen Bierdeckeldiebstahls verhaftet  (Reise)
19.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625664,00.html

Die beiden angeschlagenen US-Autobauer General Motors (GM) und Chrysler begrüßten die Initiative.

GM-Chef Fritz Henderson erklärte, die Energiesicherheit und der Klimawandel seien "nationale Prioritäten", die eine landesweite Herangehensweise erforderten.

Die Richtung, die Obama einschlage, mache Sinn für das Land und für die Autobranche. Er begrüßte besonders, dass die Auflagen in jedem Bundesstaat gelten sollen.

Auch der Autokonzern Chrysler erklärte, er sei schon lange für eine Vereinheitlichung der verschiedenen Umweltauflagen in den Bundesstaaten eingetreten.

Damit könnten Chrysler und sein Partner Fiat sich auf die Entwicklung von "sauberen und wirtschaftlichen" Autos konzentrieren.
19.May 2009
ZEW-Index: Börsianer erwarten Ende des Abschwungs  (Wirtschaft)
19.May 2009 Bush mit Bibelsprüchen

https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,625640,00.html

Peinliche Irak-Memos: Rumsfeld schmückte Lageberichte für Bush mit Bibelsprüchen  (Politik)
19.May 2009
USA: Obama will umweltfreundlichere Autos  (Politik)
19.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625628,00.html
Die Frage ist, wie viel Geduld die Israelis mit Obamas neuem Iran-Ansatz haben werden."
19.May 2009
[...] Vor zwei Wochen hat der US-Präsident seinen CIA-Chef Leon Panetta nach Israel entsandt, um klarzumachen, dass er in Sachen Iran keine unangenehme Überraschung aus Jerusalem erleben möchte.
19.May 2009
[...] Wenn es wirklich Frieden gebe, werde die Terminologie sich von selber regeln, weicht Netanjahu aus.
19.May 2009
[...] war vor dem Besuch gestreut worden
19.May 2009
[...] Immerhin war vor dem Besuch gestreut worden, Obama werde dem Israeli eine Art Standpauke halten - und ihm ein Bekenntnis zu einem Palästinenserstaat abverlangen, das Netanjahu bislang ablehnt,
19.May 2009
Zwischenfall in Afghanistan: Deutscher Soldat wird für tödliche Schüsse auf Zivilisten nicht bestraft  (Politik)
19.May 2009 Komodowarane: Giftcocktail hilft Riesenechsen beim Töten  (Wissenschaft)
19.May 2009 Uno: Bill Clinton wird Sondergesandter für Haiti  (Politik)
19.May 2009 Milliardenkosten für den Staat: Rezession treibt mehr Menschen in Hartz IV  (Wirtschaft)
19.May 2009 Statistik

00.000.2008 : Verfassungsschützer registrieren drastisch mehr rechtsradikale Straftaten  (Politik)
19.May 2009 Antrittsbesuch im Weißen Haus: Netanjahu widersetzt sich Obamas Friedensplänen  (Politik)
18.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625547,00.html
Und der "Guardian" ätzte, die Abgeordneten reagierten auf die öffentliche Empörung so langsam "wie eine Herde Bisons, die zum ersten Mal der Repetierbüchse begegnet".

Ein Rücktritt des Parlamentspräsidenten könne nur der Anfang eines "viel radikaleren Saubermachens" im Parlament sein.
18.May 2009
[...] "Wir haben eine Verfassungskrise", rief der konservative Abgeordnete Richard Shepherd.
18.May 2009
[...] 00.000.1694 Das letzte Mal war dies geschehen. Der Speaker des Unterhauses verkörpert die Autorität des Parlaments, sein Rücktritt wäre ein hochsymbolischer Akt.
18.May 2009
[...] Mit dem Cromwell-Zitat "Im Namen Gottes, geh" forderte das Blatt Premierminister Gordon Brown auf, sofortige Neuwahlen auszurufen.

Das Land schlittere in eine Verfassungskrise, warnte der "Guardian".
18.May 2009
[...] manche rechnen gar schon in Jahrhunderten.
18.May 2009
[...] Der Spesenskandal um britische Politiker stürzt das Land in die tiefste politische Krise seit Jahrzehnten - und provoziert einen offenen Aufstand im Unterhaus.
18.May 2009
Weltraumteleskop: Astronauten vollenden "Hubble"-Reparatur  (Wissenschaft)
18.May 2009 Flüchtlinge in Pakistan: "Niemand kann das Ausmaß der Katastrophe abschätzen"  (Politik)

18.May 2009 Besuch im Weißen Haus: Obama fordert Siedlungsstopp von Netanjahu  (Politik)
18.May 2009 Britischer Spesenskandal: Revoluzzer-Stimmung im House of Commons  (Politik)
18.May 2009 IWF-Prognose: Estlands Wirtschaft schrumpft um 13 %  (Wirtschaft)
18.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625567,00.html

Allerdings ist die Geschichte tatsächlich noch etwas komplizierter. Es ist nämlich nicht einmal sicher, dass "Abu Omar" überhaupt existiert.
18.May 2009 https://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,druck-624666,00.html

Aber Kommunikation ist es nicht wirklich, was die Datenleitungen dick macht. Es sind Bilder und vor allem Videos. Digitale Kameras, vor allem in Handys, tragen viel zum Wachstum des Datenbergs bei.

Den Löwenanteil aber produzieren Überwachungskameras.
18.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-625480,00.html
Das Ergebnis: Deutschland ist tief gespalten, und das nicht bloß zwischen Ost und West.

"20 Jahre nach dem Mauerfall ist Deutschland nicht länger zwei-, sondern dreigeteilt", sagte Schneider. "Das hat mit gleichwertigen Lebensverhältnissen nichts mehr zu tun."
18.May 2009
[...] "Deutschland droht den sozialen Zusammenhalt zu verlieren, das ist eine gefährliche Entwicklung", sagte Schneider.

"Wir haben uns viel zu lange von bundesdurchschnittlichen Armutsquoten blenden lassen."
18.May 2009
Bericht: Pakistan stockt offenbar Atomwaffen-Arsenal auf  (Politik)
18.May 2009 Verfassungsschutz: Immer mehr Internet-Spionage gegen deutsche Firmen und Behörden  (Netzwelt)
18.May 2009 Seuche: Japan meldet rasante Ausbreitung der Schweinegrippe  (Wissenschaft)
18.May 2009 500 Milliarden Gigabyte: Das Daten-Universum expandiert  (Netzwelt)

18.May 2009 Armutsbericht: "Deutschland droht auseinanderzubrechen"  (Politik)
18.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-625478,00.html
Für Schneider zeigt die Auswertung, dass "Deutschland sozial und regional tief zerrissen ist". In vielen Regionen gebe es einen "Teufelskreis der Verarmung".
18.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-625467,00.html
Weder Zumwinkel noch Ricke, heißt es in der Vernehmung des Anwalts, hätten irgendein Unrechtsbewusstsein über die Erhebung der Telefonverbindungsdaten gezeigt.

Im Gegenteil: Es sei sogar erwogen worden, den Konzernbetriebsrat mit den gespeicherten Nummern unter Druck zu setzen
18.May 2009
[...] Bonn - Die Deutsche Telekom kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen heraus:

Der Konzern hat laut einem Zeitungsbericht über Jahre hinweg nicht nur Telefongespräche, sondern auch Bankdaten ausspähen lassen.

Das Bonner Unternehmen habe die Bankkonten von Mitarbeitern, deren Angehörigen und Dritten durchleuchten lassen,

berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft + interne Telekom-Unterlagen.

Das Ausmaß der Bespitzelungsaktion wurde nicht beschrieben, betroffen seien Konten der Deutschen Bank, Postbank und HypoVereinsbank, hieß es lediglich.
18.May 2009
Krise auf dem Arbeitsmarkt: Zahl der offenen Stellen bricht ein  (Wirtschaft)

18.May 2009 Studie: Ostdeutschland droht zu verarmen  (Politik)

18.May 2009 Spitzelaffäre: Telekom ließ Bankdaten ausspähen  (Wirtschaft)
18.May 2009 Eiswolken: Forscher finden Leben in acht Kilometern Höhe  (Wissenschaft)
18.May 2009 Wirtschaftskrise: Luftverkehr verzeichnet größten Einbruch seit 15 Jahren  (Reise)
18.May 2009 Netanjahu bei Obama: Standpauke im Weißen Haus  (Politik)
18.May 2009 "Hubble"-Reparatur: Erfolg nach acht Stunden Dauerschrauben  (Wissenschaft)

18.May 2009 Krisenbekämpfung: Wirtschaftsforscher rät zum Kinderkriegen  (Wirtschaft)
18.May 2009 Bankgeschäfte: Verheugen verdammt deutsche Finanzaufsicht  (Wirtschaft)
18.May 2009 Verräterischer Knochenfund: Menschen könnten Neandertaler gegessen haben  (Wissenschaft)
18.May 2009 Russisch-Deutsches Atom-Joint-Venture: "Wir wollen Weltmarktführer werden"  (Wirtschaft)
17.May 2009 https://u2r2h-documents.blogspot.com/2007/08/faked-cnn-wtc-impact-video.html
In other words.. wherever that photo was taken from is the almost exact location of the camera.

The two important buildings (in the direction of the camera, near centre vision) provide a clear vector, in both directions. The precision on the ground is in the 10feet range.
This vector points to a spot where trees are massively in the way, the video must be fake. Q.E.D.

17.May 2009-11.Sep.2001 breaking the news about the
September 11, 2001 attacks.

was the first network to break the news of the September 11 attacks.

11.Sep.2001 Anchor Carol Lin was on the air to deliver the first public report of the event.

11.Sep.2001 00-09 a.m. ET -at- She broke into a commercial and said: “ This just in. You are looking at obviously a very disturbing live shot there.

That is the World Trade Center, and we have unconfirmed reports this morning that a plane has crashed into one of the towers of the World Trade Center.

Center right now is just beginning to work on this story, obviously calling our sources and trying to figure out exactly what happened,

but clearly something relatively devastating happening this morning there on the south end of the island of Manhattan.

That is once again, a picture of one of the towers of the World Trade Center. ”

11.Sep.2001 09 a.m. ET -just after- as the second plane hit the World Trade Center Daryn Kagan + Leon Harris were live on the air +

through an interview with correspondent David Ensor, reported the news that

U.S. officials determined "that this is a terrorist act." [26]

11.Sep.2001 09 a.m. ET -just after- Later, Aaron Brown anchored through the day and night as the attacks unfolded. Brown had just come to from ABC to be the Breaking News anchor.

Sean Murtagh, vice-president for finance & administration, was the first network employee on the air in New York. [27]

00.000.2005 Paula Zahn mentioned this as a guest clue presenter on a episode of Jeopardy! .

11.Sep.2001- Coincidentally was Paula Zahn's first day as a reporter.
17.May 2009
- Wikipedia, the free encyclopedia  

Daryn Kagan and Leon Harris were live on the air just after 9 a.m. ET as the second plane hit the World Trade Center + through an interview with ... en.wikipedia.org/wiki/
17.May 2009
https://covertoperations.blogspot.com/2006/10/critique-of-eric-salters-article-on-no.html
How many known images of each collision are there, exactly?
17.May 2009 [...]I am surprised there are not more images from that day on the Internet.

For example, the woman on the boat, Carmen Taylor -- seems like there would have been other tourists on that boat with her with cameras, even video cameras, and

with the North Tower smoking would have trained their cameras on the towers.

Could there be a nefarious reason for there not being more images, many more, than we have seen?

Seems hard to believe, but so is everything that happened on 9/11 and since.
17.May 2009
[...]Importantly, the no-planers/video fakery researchers have expanded quite a bit from the early small group
17.May 2009 [...]At least 99.9999 % of the people who saw the South tower explode on 9/11 saw it on TV with a plane going into it.
17.May 2009 [...]But Salter is very selective in what he talks about, as is the case with most people who try to spin something a certain way.
17.May 2009 [...]Finally, the chance of some random person filming no plane before the South tower exploded would be minimized by the fact that if there was no plane, there was nothing for them to film!
14.May 2009 https://hnn.us/roundup/entries/84482.html

Through much of the 20th century, while the government built memorials to unknown victims of WWI. + WWII., and tried for years to account for every missing person in the Vietnam War,

hundreds of thousands of Indian remains were stored anonymously in dank basements and bankers’ boxes, or displayed as mementos of a “vanishing race” or freak show curiosities.

We are long overdue for a public debate about why and how this happened.
'Tony Platt: The bones of Geronimo and Yale\'s Skull and Bones', summary:'Tony Platt: The bones of Geronimo and Yale\'s Skull and Bones', content:'Tony Platt: The bones of Geronimo and Yale\'s Skull and Bones'
17.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-625197,00.html
Bangladesch benötigt den Schiffsstahl zur eigenen Stahlerzeugung. 125.000 Arbeitsplätze hängen von der Entsorgung der zumeist asiatischen und westlichen Schiffe ab.

Das ist auch der Rechtsanwältin Hasan klar, aber viel wäre in Hongkong schon mit einer Mindestforderung erreicht worden, meint sie.

Die Uno-Konferenz hätte festlegen sollen, dass Schrott-Schiffe vor ihrer letzten Reise von Giftstoffen befreit + vollständig gereinigt werden -

statt die Arbeiter mit toxischen Substanzen umgehen zu lassen, von denen sie noch nie gehört haben.

"Wenigstens das sollte man erwarten, ehe man ein Schiff an fremde Küsten zum Abwracken schickt", sagt die kämpferische Juristin.
17.May 2009
[...] Seit die Wirtschaftskrise das Tempo der Globalisierung gedrosselt hat, werden immer mehr Schiffsriesen ausrangiert.

17.May 2009 -Allein seit Anfang des Jahres- waren es 120 Massengutfrachter, dazu 51 Containerschiffe sowie 33 Tanker.

17.May 2009 Täglich treten weitere Schiffe ihre letzte Reise zum Abwracken an.
17.May 2009
[...] Zum ersten Mal wird es weltweit gültige Regeln für das Abwracken von Schiffen geben. Regeln für eine umstrittene Arbeit, die fast ausschließlich an Stränden der Länder Indien, Pakistan und Bangladesch erledigt wird.
17.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-625304,00.html
Bereits zum Auftakt der gewerkschaftlichen Aktionstage waren in Brüssel und Madrid nach Gewerkschaftsangaben 200.000 Menschen auf die Straße gegangen.

In Berlin kamen nach Gewerkschaftsangaben 100.000 Menschen, die Polizei sprach von mehreren Zehntausend.
17.May 2009 Es handele sich um eine "Krise des Kapitalismus von wahrhaft historischem Ausmaß". Bsirske beklagte eine "ungeheure Umverteilung von unten nach oben".

Es sei richtig, dass Banken vom Staat gestützt würden, sagte Bsirske. Dabei müsse aber gelten, dass es keine Leistung ohne Gegenleistung geben dürfe.

So müsse der Staat im Gegenzug Einfluss auf die Geschäftspolitik der Banken bekommen.
17.May 2009 sagte Huber. Wer behaupte, nur Banken seien systemrelevant, der sei "ein gefährlicher Dummschwätzer".
17.May 2009 Schuld seien auch "jene Politiker in Deutschland und Europa, die ihnen auf den Leim gegangen sind, die alle Schleusen für Voodoo-Geldgeschäfte geöffnet + dabei jeden Schutzdamm gegen die grenzenlose Gier eingerissen haben".
17.May 2009 In Berlin warfen Gewerkschaftsvertreter den Politikern völliges Versagen vor und forderten schärfere Kontrolle von Managern und Finanzmärkten, mehr Mitbestimmung und Mindestlöhne.
17.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625248,00.html
Geiselbefreiungen im Ausland gehören zu den Kernaufgaben des KSK von Anfang an. Das KSK ist dafür geschaffen worden nach den Erfahrungen von Ruanda, als belgische Elitesoldaten deutsche Staatsbürger evakuieren mussten.

00.000.1996 -Als das KSK gegründet wurde- habe ich sofort einen Zug für Geiselbefreiung ausbilden lassen, mit Hilfe der britischen SAS, einer international hochangesehenen Spezialtruppe.
17.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625001,00.html

SPIEGEL ONLINE: Obama schreckt aber vor weiteren Untersuchungen zurück. Er möchte nach vorne schauen.

McCarter: Es muss weitere Untersuchungen geben. Nicht nur zur Folterpraxis, sondern auch darüber, wie die Bush-Regierung Gründe für den Krieg mit Irak konstruiert hat.

Es gibt glaubhafte Medienberichte, dass die Terrorverdächtigen Ibn al-Scheich al-Libi + Chalid Scheich Mohammed zur Frage angeblicher Verbindungen zwischen al-Qaida + dem Irak gefoltert wurden -

also um falsche Geständnisse zu erzwingen.

Wir müssen auch mehr über das illegale Abhören von Amerikanern erfahren.

Dafür muss es Strafverfahren geben.

Eine Wahrheitskommission kann erhellen, was die Bush-Regierung in unserem Namen getan hat - aber um ähnliche Verbrechen in Zukunft zu verhindern, brauchen wir Strafverfahren und möglicherweise Verurteilungen.
17.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-624619,00.html
Der Nachteil dieser Injektion ist allerdings, dass der Patient einen Elektroschock erhält. Und den, so glaubt Williams, wären viele nicht bereit zu erleiden - sofern es eine angenehmere Alternative gibt.

In Pandemie-Notzeiten sehe das jedoch sicherlich anders aus, vermutet er.
17.May 2009
[...] Die Anreize für Pharmahersteller auf dem Impfstoff-Markt seien laut Forde gering.

"Daher ist die universitäre Forschung und die anderer wissenschaftlicher Organisationen für die Weiterentwicklung und Entdeckung neuer Impfstoffe so wichtig", sagt Forde. [...]
00.000.2005 -bereits im Jahr- in einem Kommentar in der Fachzeitschrift "Nature Biotechnology" angesichts der Gefahr durch Vogelgrippe.

"Gegenwärtige Methoden der Impfstoffherstellung basieren auf 50 Jahre alter Technologie", schrieb der Biochemiker Gareth Forde
17.May 2009
[...] bis die Vakzine verfügbar ist, wird die erste Welle des Virus schon in aller Welt gewütet und viele Opfer gefordert haben.

Wie viele weiß keiner - im Nationalen Pandemieplan Deutschlands schätzen Experten anhand von Modellrechnungen die Opferzahlen allein für Deutschland auf rund 100.000 binnen der ersten acht Wochen,

Seucheneindämmungsmaßnahmen, der Einsatz antiviraler Mittel und Impfungen sind dabei allerdings nicht berücksichtigt.
17.May 2009
[...] Seit den Zeiten von Vogelgrippe ist die Welt für die Gefahr einer Pandemie sensibilisiert.
16.May 2009
Hauptversammlung: Commerzbank-Aktionäre stimmen für Staatseinstieg  (Wirtschaft)
16.May 2009 Aktionstag in Berlin: 100.000 Demonstranten fordern Maßnahmen gegen die Krise  (Wirtschaft)
16.May 2009 Sri Lanka: Präsident erklärt Sieg über Tamilen-Rebellen  (Politik)
16.May 2009 Schlechte Ausbreitung: Kalte Nasen lassen Vogelgrippe-Viren frieren  (Wissenschaft)
16.May 2009 Datenskandal: Transnet ließ von der Bahn Mitgliederbeiträge abgleichen  (Wirtschaft)
16.May 2009 Untersuchungsausschuss: Zeugen bezichtigen HRE schwerer Mängel beim Risiko-Management  (Politik)

16.May 2009 US-Menschenrechtsaktivisten: "Wir werden Obama nerven"  (Politik)

16.May 2009 Influenza-Bekämpfung: Experten wollen mit Erbgut impfen  (Wissenschaft)
16.May 2009 blog.fefe.de/Zitat des Tages: Der CEO von Sony Pictures über den Wert des Internet:

"I'm a guy who doesn't see anything good having come from the Internet," said Sony Pictures Entertainment chief executive officer Michael Lynton. "Period."
16.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-625222,00.html
In sechs bis neun Monaten werde es weltweit verbreitet sein, ein Drittel der Menschheit werde sich infizieren.

Dennoch glaubt Ferguson nicht an apokalyptische Entwicklungen: "Aber es ist nicht das Katastrophenszenario, das Menschen im Fall der Vogelgrippe befürchtet hatten", sagte Ferguson dem Online-Dienst Nature News.
16.May 2009 [...] Somit ließen sich maximal 500 Millionen bis eine Milliarde Menschen schützen - weniger als ein Sechstel der Weltbevölkerung.
16.May 2009
[...] Hamburg - Engpass Impfstoff: Marie-Paule Kieny, Direktorin für Impfstoffe der Weltgesundheitsorganisation WHO, befürchtet, dass der globale Bedarf an Impfstoff gegen das Schweinegrippe-Virus nicht zu decken sein wird. Im Gespräch mit dem SPIEGEL sagte sie:

Selbst wenn die Impfstoffproduktion gegen das neuartige Virus bald weltweit in Gang komme, würden im Falle einer Pandemie "Milliarden von Impfdosen fehlen".

Gerade für die armen Länder werde "absolut nichts übrig sein".
16.May 2009
Schweinegrippe: Experten befürchten Verteilungskämpfe um Impfstoff  (Wissenschaft)
16.May 2009 Sieger in Indien: Kongresspartei gewinnt Marathon-Wahl  (Politik)
16.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-625217,00.html

Amnesty International warf Obama vor, eines seiner zentralen Wahlversprechen gebrochen zu haben.

Die Tribunale, die Obama selbst als enormen Fehler bezeichnet habe, müssten abgeschafft werden, forderte der Vertreter der Menschenrechtsorganisation, Rob Freer.

Das System der Militärtribunale sei "irreparabel fehlerhaft", erklärte auch der Direktor von Human Rights Watch, Kenneth Roth.

Indem er an dieser Einrichtung festhalte, weiche Obama "gefährlich von seinen Reformplänen ab".

Die American Civil Liberties Union (ACLU) erklärte, die Militärtribunale zählten zu der "Politik der Folter, der illegalen Haft und der Verweigerung gerechter Prozesse", die von der Regierung Bush verfolgt worden sei.

Die britische Menschenrechtsorganisation Reprieve, die sich um die Freilassung des gebürtigen Äthiopiers Binyam Mohamed gekümmert hatte, bezeichnete die Militärtribunale als "strukturell unangemessen" + "unfähig zur Rechtsprechung". Mohamed kam im Februar aus Guantanamo frei.
16.May 2009
Guantanamo-Tribunale: Menschenrechtler werfen Obama Bruch von Wahlversprechen vor  (Politik)

16.May 2009 Telekom-Affäre: Zumwinkel und Ricke frühzeitig über Spitzeleien informiert  (Wirtschaft)
15.May 2009 https://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/berfallgefahr-Marokko-schliesst-ueber-250-Banken/story/16579360/print.html
Innenminister Chakib Benmoussa erklärte der Zeitung «Le Matin» zufolge, islamistische Terroristen würden gezielt Banken angreifen, um ihre Aktivitäten zu finanzieren.

15.May 2009 -Dieses Jahr- habe es bereits acht Raubüberfälle gegeben.
15.May 2009
https://balkin.blogspot.com/2009/05/news-flash-taliban-waterboards-captured.html
More about Cheney pressing torture sessions to establish phony Saddam/al-Qaida link --
PLUS, Zelikow & Friends (members of the 9/11 Commission) relied upon and requested additional torture sessions to flesh out their report:
Cheney's Role Deepens, by Robert Windrem
15.May 2009 [...]"Leave him up," one of the guards quoted Specialist Claus as saying.
Several hours passed before an emergency room doctor finally saw Mr. Dilawar. By then he was dead, his body beginning to stiffen.

It would be many months before Army investigators learned a final horrific detail:

Most of the interrogators had believed Mr. Dilawar was an innocent man who simply drove his taxi past the American base at the wrong time.
~
In U.S. Report, Brutal Details of 2 Afghan Inmates' Deaths, by Tim Golden

15.May 2009 [...]The Taliban commander also referred to the careful legal analysis of a Distinguished Professor of Law

who concluded that waterboarding is not torture because U.S. trainers did it to their own troops "hundreds and hundreds of times."
12.May 2009
[...] News Flash: Taliban Waterboards Captured U.S. Soldiers--Claims "Not Torture"
15.May 2009 blog.fefe.de/Auch die Chinesen sehen keinen Unterschied zwischen ihrer Internetzensur und unserer Internetzensur.

"Im Kampf gegen den Terrorismus und andere kriminelle Akte haben alle Staaten das Recht, zur Wahrung der Sicherheit des Staates und der Interessen seiner Bürger Inhalte bestimmter Internetseiten zu filtern.

Und ich denke, alle Länder sind im Begriff, eben das zu tun", sagte der chinesische Diplomat.

Ganz offenbar sieht man sich in China in bester Gesellschaft, etwa mit Regierungen in Europa. Das finde ja jetzt doch sehr erfreulich, dass uns die Chinesen argumentative Schützenhilfe leisten. :-)
15.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-625092,00.html
Im Januar lagen die Kreditkartenschulden bei 963 Milliarden Dollar. Der größte US-Kreditkartenanbieter American Express hatte kürzlich erklärt, die Ausfallrate sei auf den Rekordwert von 8,8 % gestiegen.
15.May 2009
Guantanamo: Obama will umstrittene Militärtribunale wieder einführen  (Politik)
15.May 2009 Spesen-Affäre: Erstes britisches Kabinettsmitglied lässt Amt ruhen  (Politik)
15.May 2009 Ende des Abschwungs in Sicht: Ökonomen verbreiten Optimismus  (Wirtschaft)
15.May 2009 Folterdebatte und Menschenrechte: "Die neue US-Regierung hat mehr Geduld verdient"  (Politik)
15.May 2009 "Hubble"-Reparatur: Heimwerkereinsatz mit kleinen Schwierigkeiten  (Wissenschaft)
15.May 2009 Hauptversammlung: Commerzbank-Aktionäre beschimpfen Konzernchef Blessing  (Wirtschaft)
15.May 2009 Verräterische Muster: Laune des Gesprächspartners bildet sich im Hirn ab  (Wissenschaft)

15.May 2009 Extrem-Gebühren: Obama setzt Kreditkartenfirmen unter Druck  (Wirtschaft)
15.May 2009 https://www.harpers.org/archive/2003/03/0079525
00.000.1955 Senator Frank Carlson, a close adviser to Eisenhower + an even closer associate of Vereide's, convened a meeting at which he declared

the Family's mission to be a “worldwide spiritual offensive,” in which common cause would be made with anyone opposed to the Soviet Union.
15.May 2009
https://www.harpers.org/archive/2003/03/0079525
00.000.1944 Vereide had foreseen what he called “the new world order.”

Upon the termination of the war there will be many men available to carry on,” Vereide wrote in a letter to his wife.

Now the ground-work must be laid and our leadership brought to face God in humility, prayer and obedience.”

He began organizing prayer meetings for delegates to the United Nations, at which he would instruct them in God's plan for rebuilding from the wreckage of the war.

Donald Stone, a high-ranking administrator of the Marshall Plan, joined the directorship of Vereide's organization.

In an undated letter, he wrote Vereide that he would “soon begin a tour around the world for the [Marshall Plan], combining with this a spiritual mission.”

00.000.1946 Vereide, too, toured the world, traveling with letters of introduction from a half dozen senators + representatives + from Paul G. Hoffman, the director of the Marshall Plan.

Vereide traveled also with a mandate from General John Hildring, assistant secretary of state,

to oversee the creation of a list of good Germans of “the predictable type” (many of whom, Vereide believed, were being held for having “the faintest connection” with the Nazi regime),

who could be released from prison “to be used, according to their ability in the tremendous task of reconstruction.”

Vereide met with Jewish survivors + listened to their stories, but he nevertheless considered ex-Nazis well suited for the demands of “strong” government,

so long as they were willing to worship Christ as they had Hitler.
15.May 2009
LOOKING BACK: The

00.000.1998 Indian + Pakistani Nuclear Tests Arms Control

00.May 2009Today (); N . Korea Launches Rocket, Renounces Talks ...

India's nuclear enclave believed that negotiations on a treaty ending the ...

New Delhi possessed the bomb, its neighbor should watch its step in Kashmir. Raj Chengappa, Weapons of Peace, The Secret Story of India's Quest to be a ... www.armscontrol.org/act/2008_05/lookingback
15.May 2009 Mexico and the United States:
Neighbors Confront Drug Trafficking  
Traffickers would receive shipments of cocaine in northern Mexico, ... organized "mom and pop" distribution franchises in urban enclaves with ...

Mexican traffickers who were arrested and prosecuted in the U.S. over the past three years. ... enforcing against "terrorism, smuggling, kidnapping, arms trafficking, ... www.ncjrs.gov/pdffiles1/nij/218561.pdf
15.May 2009 Germany in
secret talks with Russia to take back Konigsberg ...  

19.Jun.2001 GERMANY has launched a secret initiative to acquire economic ...

00.000.1945 Russia's Baltic enclave was captured by the Red Army + renamed Kaliningrad.

Putin denies Kaliningrad nuclear arms reports ...

The inclusion of its immediate neighbours, Lithuania and Poland, into the Union over the next ... www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/russia/1318819/Germany-in-secret-talks-with-Russia-to-take-back-Konigsberg.html
15.May 2009
https://en.wikipedia.org/wiki/LifeWay_Christian_Resources Background

00.000.1891 J.M. Frost, a 43-year-old pastor, started the company that is now known as LifeWay.

The business began, after receiving approval from the Southern Baptist Convention, in a small office funded in part by money borrowed from his wife.
15.May 2009 News: TITAN Technology Partners Implements Oracle® E-Business ...  

31.Jan.2007 TITAN Technology Partners Implements Oracle® E-Business Suite for LifeWay Christian Resources of the Southern Baptist Convention ... www.s2v.com/news/2007-01-31-TITAN-Oracle-Project-for-Lifeway.html
15.May 2009 Management Profiles:
Company Information: Globalstar Corporate  

He joined Xspedius from Frontier Communications, a national telecommunications company now named Global Crossing, where he supported complex network design ... www.globalstar.com/en/company/management/

Consequently, the Trustee's appeal is denied and the appeal of ...  
Xspedius Management Co ., LLC (“XMC”) as a matter of equity,. Page 3. 3 having found that: a) debtor e.spire Communications, Inc. ... www.ded.uscourts.gov/SLR/Opinions/Sep2004/03-1116.pdf

Time Warner Telecom: More than Words - American Executive ...

31.Dec.2007 And with

00.000.2006 the acquisition of fiber-based Xspedius Communications, the company only added fuel to the fire.

Expanding the footprint ... www.americanexecutive.com/index.php?option=com_content&task=view&id=6440&Itemid=80
15.May 2009
Vertagt: Bundesrat verlangsamt schnelles Internet  (Netzwelt)
15.May 2009 FDP-Parteitag: Westerwelle warnt vor Linksruck in Deutschland  (Politik)
15.May 2009 https://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,druck-625054,00.html
Ein in dem Fall ebenfalls angeklagter Universitätsmitarbeiter wurde bereits zu mehr als vier Jahren Gefängnis und 500.000 Dollar verurteilt.

00.Feb.2004 -im-Die Polizei kam dem Duo auf die Schliche, drei Jahre später wurde Anklage erhoben.
15.May 2009
[...] Firmen in der Pharmaforschung
15.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-624527,00.html
Lieber redet Cloninger also von seinen Kunden. "Ich habe jetzt sogar zwölf aus Deutschland", sagt er.

Die Deutschen liebten die Sauberkeit und Ordnung in Palm Beach. "Meist kommen sie aus Hamburg, neuerdings auch Düsseldorf."
15.May 2009
[...] Bernard Madoff. Und dessen Namen darf man in Palm Beach nicht mehr laut sagen - er ist zum Paria geworden, zum Unaussprechlichen.

Dabei kennt ihn jeder. Madoff war eine Art Ehrenbürger, lebte förmlich im Country Club, besaß ein 9,4-Millionen-Dollar-Ferienhaus am Wasser.

Hier im Millionärsrefugium fand Madoff auch seine arglosesten Opfer: im Golfclub, beim Dinner, auf Cocktailpartys. Halb Palm Beach habe seine Lebensersparnisse an ihn verloren, wird gemunkelt.

Die Madoff-Klientenliste des Gerichts jedenfalls verzeichnet allein unter dem Buchstaben "A" 31 Adressen aus Palm Beach. "Hurrikan Madoff", sagen sie hier auch.

Wer das anspricht, merkt, dass der ganze Ort vor Scham und Wut erstarrt ist. "Madoff", sagt eine alte Dame an der Promenade und spuckt förmlich aus. "Möge er in der Hölle schmoren."
15.May 2009
[...] Bürgermeister Jack McDonald, um eine Einschätzung der wirtschaftlichen Lage gebeten, spricht nach Auskunft seiner Assistentin Sarah Hannah prinzipiell nicht "mit auswärtigen Reportern".
15.May 2009
[...] "Palm Beach ist der letzte Ort, der die schlechten Zeiten spürt - und der erste, der sich wieder erholt."
15.May 2009
[...] keine Kriminalität
15.May 2009
[...] keine Arbeitslosigkeit, keine Armut, keine Kriminalität
15.May 2009
[...] Tatsächlich ist Palm Beach eine der letzten Ecken der USA, wo die Rezession fern zu sein scheint:
15.May 2009
[...] Doch hinter den Kulissen brodelt es:
15.May 2009
https://www.harvardbusinessmanager.de/heft/artikel/a-609372-druck.html

HBM: Auch die Männer waren nicht alle gleich mächtig. Wie konnte ein Eipo in höhere Führungspositionen gelangen?

Schiefenhövel: Bei ihnen gab es - anders als bei vielen anderen Stammesgesellschaften - keinen institutionalisierten Häuptling oder Stammesführer.

Es ging bei ihnen extrem meritokratisch zu.

Was zählte, war die Leistung. Die Anführer bei ihnen waren die "Big Men".

Diese Männer verdankten ihre Führungsrolle nicht nur einer ausgeprägten physischen Präsenz.

Sie waren auch überzeugende, mitreißende Redner.

Ein "Big Man" hatte eine hohe soziale Kompetenz, er konnte sich gut in die anderen hineinversetzen.
15.May 2009
https://www.harvardbusinessmanager.de/heft/artikel/a-609372-druck.html
Schiefenhövel: Ich habe mich fast mein gesamtes Leben als Wissenschaftler mit Stammesgesellschaften beschäftigt, mit Menschen,

die im Hinblick auf ihre materielle Kultur oft noch in der Steinzeit lebten, als wir sie das erste Mal besuchten. Diese Menschen sind ebenso anpassungsfähig wie wir.

Sie haben es geschafft, sich innerhalb einer Generation aus der Steinzeit in die Moderne zu katapultieren.

Sie haben dabei Veränderungen gemeistert, die wir uns kaum vorstellen können.
15.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,druck-625005,00.html
Optisch transportierte Informationen gelten als leichter zugänglich.
15.May 2009
Lebensmittel-Discounter: Netto-Beschäftigte prangern Ausbeutung an  (Wirtschaft)

15.May 2009 Finanzkrise: Schwarzenegger sucht Knast-Käufer  (Panorama)
15.May 2009 Buchsuche: CDU-Politiker wollen Google ausbremsen  (Netzwelt)
15.May 2009 Verhaltensforschung: "Leistung zählt, nicht Herkunft"  (Wirtschaft)

15.May 2009 Verbotener Handel: Mann verkaufte gespendete Leichen an Pharmaindustrie  (Panorama)

15.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624971,00.html
Die Beschuldigten sollen nach den neuen Richtlinien auch mehr Rechte erhalten, ihren Verteidiger zu wählen, der aber weiter aus den Reihen der Streitkräfte berufen werden muss.
15.May 2009
[...] von Kritikern
15.May 2009
[...] was von Kritikern als Folter eingestuft wird
15.May 2009
[...] Nach Angaben der namentlich nicht genannten Regierungsvertreter sollen für die Verdächtigen künftig die rechtsstaatlichen Grundsätze gelten,

wie sie Obama bereits bei der Einführung der Tribunale unter der Bush-Administration gefordert hatte.

Dazu gehöre, dass Aussagen, die unter Folter gemacht wurden, nicht mehr zugelassen werden und Beweise, die auf Hörensagen beruhen, nur noch unter verschärften Bedingungen verwendet werden dürfen.

Nach der Überprüfung sollen einige Prozessrichtlinien zugunsten der Gefangenen verschärft werden. Zeugenaussagen, die durch grausame oder unmenschliche Behandlung erzielt wurden, dürfen dem Vernehmen nach nicht verwendet werden.
15.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-624991,00.html
Die Wissenschaftler geben zu bedenken, dass bereits der Anstieg der Meeresspiegel um nur einen Meter ausreiche, um die Erde aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Die zusätzlichen Wassermassen würden das Gravitationsfeld in der südlichen Hemisphäre schwächen und die Erdrotation beeinflussen. Als Folge seien erhebliche regionale Schwankungen der Meeresspiegel zu erwarten.
15.May 2009 https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-624277,00.html
jeder für sich. Dieses Denken könnte jetzt an Wirksamkeit verlieren und Werte wie Solidarität, Loyalität und Gemeinschaft könnten mehr Bedeutung gewinnen.
15.May 2009
[...] SPIEGEL: Wir haben momentan eine ökonomische Krise, wie es sie nach dem Zweiten Weltkrieg noch nicht gegeben hat. Wie wird sich dadurch das Verhalten verändern?
15.May 2009
[...] Clasen-Holzberg: Wenn es vor fünfzig, sechzig Jahren Zärtlichkeit und emotionale Nähe in einer Ehe gab, dann waren das große Glücksfälle.
15.May 2009
Schweinegrippe: Drei Schulen in New York wegen Infektionsgefahr geschlossen  (Wissenschaft)
15.May 2009 Minus im ersten Quartal: Deutsche Wirtschaft zieht EU-Bilanz nach unten  (Wirtschaft)
15.May 2009 Genitalverstümmelung: "Eine Prozedur, mit Folter zu vergleichen"  (Panorama)
15.May 2009 Bankenrettung: EU erlaubt Verstaatlichung der Hypo Real Estate  (Wirtschaft)
15.May 2009 Antarktis: Eisschmelze lässt Meeresspiegel weniger stark steigen  (Wissenschaft)

15.May 2009 Warnung vor Panikmache: Industrie zweifelt Steinbrücks Haushaltsplan an  (Wirtschaft)
15.May 2009 Steinbrück: Krisenschulden lassen "null Spielraum" für Entlastungen  (Politik)
15.May 2009 US-Autoindustrie: GM plant Insolvenz wie bei Chrysler  (Wirtschaft)
15.May 2009 Exportschwund: Wirtschaftsleistung in Deutschland bricht um 3,8 % ein  (Wirtschaft)

15.May 2009 Terrorprozesse: Obama setzt umstrittene Guantanamo-Tribunale wieder ein  (Politik)
15.May 2009 USA: Zwei Hinrichtungen an einem Tag  (Panorama)
15.May 2009 https://www.wired.com/dangerroom/2009/05/general-we-just-might-nuke-those-cyber-attackers/
There is no Geiger counter for malcode. You can’t send inspectors in to see if a nation’s ‘peaceful software development lab’ isn’t really a front for cyber weapons. Hello?!

Some of the most powerful and successful such weapons have been developed and employed by non-state actors.

Are we going to treat every computer science graduate as a potential e-A.Q. Khan? Because that’s the path we’re walking down when we start talking like this.
14.May 2009
https://science.slashdot.org/article.pl?sid=09/05/13/2112215&from=rss
Buddha explicitly said,

"Don't believe anything anyone tells you, even me, unless it agrees with your logic + understanding of the world."
14.May 2009
[...] Is God willing to prevent evil, but not able?

Then He is not omnipotent.

Is He able, but not willing?

Then He is malevolent.

Is He both able and willing?

Then whence cometh evil?

Is He neither able nor willing?

Then why call Him God?

_0300 -Epicurus, 300 BCE
14.May 2009
https://news.cnet.com/8301-11128_3-10238425-54.html?part=rss&subj=news&tag=2547-1_3-0-5

By owning the systems and the power produced, the utilities can treat the distributed solar resources as a power plant that they can control.

The electricity production of solar panels tends to coincide with peak times of electricity demand.

Instead of building a new power plant, or turning on costly and polluting auxiliary plants, utilities can partially meet peak load with the distributed solar systems.
14.May 2009
Skandal in Großbritannien: Spesen-Affäre kostet mehrere Abgeordnete den Job  (Politik)

14.May 2009 Störung: Google-Schluckauf löst Netz-Alarm aus  (Netzwelt)
14.May 2009 https://www.guardian.co.uk/technology/2009/may/10/biometric-scanning-brain-security-checks/print

The holy grail of the biometrics industry is a scanning mechanism that is socially acceptable in an era of mass transit and 100% accurate.

Researchers are eager to produce 'non-contact' biometric systems that can check any individual's identity at a distance.

The US government's secretive IARPA (Intelligence Advanced Research Projects Activity) is seeking development proposals to enhance such technologies.

Insisting that it is not interested in 'contact-type' biometrics, it asks for ideas that will "significantly advance the intelligence community's ability to achieve high-confidence match performance ... [for] high fidelity biometric signatures".
14.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-624893,00.html
"Die Esa ist auf dem Weg zurück zu den Ursprüngen unseres Universums. Nur ein umfassenderes Verständnis der Vergangenheit unseres Universums ermöglicht uns einen besseren Ausblick auf die Zukunft unseres Planeten Erde."

Auch der deutsche Esa-Programmmanager Thomas Passvogel erwartet Bahnbrechendes von den Missionen. "Ich glaube, die Überraschung wird darin liegen, dass wir etwas sehen, was wir nicht erwartet haben."
14.May 2009
[...] "Die Esa ist auf dem Weg zurück zu den Ursprüngen unseres Universums.

Nur ein umfassenderes Verständnis der Vergangenheit unseres Universums ermöglicht uns einen besseren Ausblick auf die Zukunft unseres Planeten Erde."

Auch der deutsche Esa-Programmmanager Thomas Passvogel erwartet
14.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624891,00.html

Mit al-Libis Tod gebe es nun einen Zeugen weniger, der von der "brutalen Folter" berichten könne, der er ausgesetzt gewesen sei,

meint derweil Sarah Leah Whitson, Direktorin von "Human Rights Watch" für den Nahen Osten und Nordafrika.

"Es ist jetzt an Libyen und den USA, die komplette Geschichte dessen, was sie wissen, zu enthüllen", zitiert die "Post" sie.

In diese Aufzählung könnte man Ägypten noch mit einbeziehen.

Die dortige Regierung hat ihre Kooperation mit der CIA im Falle der Geistergefangenen bisher nicht kommentiert.
14.May 2009
[...] Erst vor zwei Wochen hatten Ermittler der Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch" berichtet, dass sie al-Libi im libyschen Gefängnis "Abu Salim" gesehen hätten.

Mit den Menschenrechtlern habe er nicht sprechen wollen, berichtet die "Washington Post".

Er habe den Besuchern bloß zugerufen: "Wo wart ihr, als ich in amerikanischen Gefängnissen gefoltert wurde?"

War es kein Selbstmord?
14.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-624898,00.html
Hinzu kommen massive Aufwendungen für Herz-Kreislauf-Krankheiten, unter denen Dauergestresste mehr als doppelt so häufig leiden wie ihre weniger unter Druck stehenden Zeitgenossen.
14.May 2009
[...] Doch auch 90 % der Schüler klagen über Stress.
14.May 2009
[...] Acht von zehn Deutschen empfinden demnach ihr Leben als stressig.

Jeder Dritte steht unter Dauerstrom,

jeder Fünfte bekommt die Folgen gesundheitlich zu spüren - von Schlafstörungen bis hin zum Herzinfarkt.

"Stress bestimmt den Alltag in Deutschland immer stärker.

Kaum jemand kann noch richtig abschalten", sagte TK-Chef Norbert Klusen.

Alarmierend sei die hohe Zahl von Burn-out-Patienten.

00.000.2008 seien "ausgebrannte" Berufstätige fast zehn Millionen Tage krankgeschrieben worden.

Damit fehlten rund 40.000 Menschen das ganze Jahr über am Arbeitsplatz.

00.000.2003 -verglichen mit- Dies entspreche einer Zunahme von 17 %- eine "besonders beunruhigende" Entwicklung, wie Helen Heinemann vom Hamburger Institut für Burnout-Prävention (IBP) kommentierte.

Job ist Stressfaktor Nummer eins
14.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-624822,00.html

Kältester Punkt des Universums

Die Detektoren von "Planck" werden sogar noch stärker abgekühlt als die von "Herschel" - bis auf eine Temperatur von 0,1 Grad über dem absoluten Nullpunkt.

Sie werden damit zum kältesten Punkt des Universums, schwärmt die Esa.
14.May 2009
Rausschmiss: Bahn-Vorstände bekommen hohe Abfindungen  (Wirtschaft)
14.May 2009 Wirtschaftskrise: Nachfrage nach Öl fällt deutlich  (Wirtschaft)
14.May 2009 "Herschel" und "Planck": Forscher bejubeln Start von Europas Superteleskopen  (Wissenschaft)

14.May 2009 Copyright-Urteil: Lesen erlaubt, Laden verboten  (Netzwelt)
14.May 2009 Autokrise: GM-Chef Henderson bereitet Märkte auf Insolvenz vor  (Wirtschaft)
14.May 2009 Umfrage: Jeder dritte Deutsche fühlt sich im Dauerstress  (Wissenschaft)
14.May 2009 Prozess: Firma kündigte Müllmann wegen "Entnahme von Abfall"  (Panorama)
14.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624752,00.html
"Er hat immer noch nicht begriffen, dass die brutale Invasion in den Irak diesen Teil der Welt in Aufruhr gestürzt hat,

Iran stärker machte und Muslimen, die Amerika hassen, eine Steilvorlage geliefert hat", urteilt sie erbarmungslos.

"Er hat die Taliban wieder auferstehen und Osama Bin Laden laufen lassen.

Egal ob oder wann die Terroristen angreifen, Cheney hat Amerika verwundbarer gemacht.

Und ganz gleich wie viel er im Fernsehen quasselt, das wird nicht die Geschichtsschreibung ändern."
14.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624752,00.html
intelligente Verhörmethoden
14.May 2009
[...] Cheney zielt nicht mehr auf Osama, jetzt ist Obama dran
14.May 2009
[...] Nur Richard Nixon, als Watergate-Schurke aus dem Amt gejagt, war beim Abschied von der Macht ähnlich verhasst wie der Ex-Vizepräsident.
14.May 2009
"Herschel" und "Planck": Esa schießt Weltraumteleskope ins All  (Wissenschaft)
14.May 2009 Anti-Folter-Politik: Cheney nimmt Obama unter Beschuss  (Politik)
14.May 2009 https://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,druck-623852,00.html

So fern und abscheulich derlei Aktionen auch anmuten, das dahinterstehende Problem, mit Folter politische Ziele erreichen zu wollen, ist bis heute aktuell.

"Physische Gewalt ist eine Universalie der Kulturen", heißt es in dem neuen Historikerbuch. "Besserung im Sinne einer Mäßigung ist in der bisherigen Geschichte der Menschheit nicht festzustellen."
14.May 2009
[...] Terrorbilder als Erziehungsmittel.
14.May 2009
[...] Insgesamt "1.192.000 Feinde", rechnete Julius Cäsar vor, seien unter seiner Führung getötet worden.
14.May 2009
Rosenheim: Zwölfjähriger hortet Waffen auf Dachboden von Oma  (Panorama)
14.May 2009 https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-624736,00.html

"Ihr Wahlwerbespot stellt ein entwicklungsbeeinträchtigendes Angebot dar", ließ der WDR die Bundesgeschäftsstelle der Linken wissen und tadelte:

"Der angelieferte Spot ist geeignet, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu einer gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen."

Durch Dauer und Intensität "der akustischen Darbietung des Geschlechtsverkehrs im Mittagsprogramm von WDR 4

werden Jugendliche und insbesondere Kinder unfreiwillig und möglicherweise ohne Aufsicht oder Betreuung der sexuellen Darstellung ausgesetzt".

Im feinsten Juristendeutsch begründet der WDR die Verbannung ins Abendprogramm,

denn "die Dauer der akustisch dargestellten Szene, ihre Intensität, aber auch die Wiederholung in der Mitte des Spots verfestigen die Wirkung auf Jugendliche und insbesondere Kinder".

Damit weiche der Spot "in solchem Maße vom gesellschaftlichen Wertekonsens einer Sendung im öffentlich-rechtlichen Hörfunkprogramm zur Mittagszeit ab,

dass wir uns verpflichtet sehen, die Ausstrahlung zu verlegen".
14.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-624679,00.html
"Wir brauchen eine öffentliche Gesundheitsbewegung, um mit dem Klimawandel umzugehen."
14.May 2009
[...] Weiter verschlimmert werde dies durch die ebenfalls drohende Wasserknappheit.
14.May 2009
[...] Costello warnte vor den Vorwürfen künftiger Generationen, die die heutige Untätigkeit im Kampf gegen den Klimawandel moralisch verdammen würden.

Die Wissenschaftler pochten auf schnelle Maßnahmen gegen den Ausstoß von Treibhausgasen und die Abholzung der Regenwälder.

Zudem müssten Gesundheitsbehörden, Politik und die Wissenschaft eng zusammenarbeiten, um die negativen Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit einzudämmen.

Die Forderungen wirken umso dringlicher angesichts der Warnungen von Geoforschern, dass die Folgen des Klimawandels noch schlimmer werden könnten als bislang gedacht.
14.May 2009 [...] Schmelzende Gletscher, versauernde Meere, sterbende Korallen - für den Mediziner Anthony Costello ist das nur ein Teil des Problems.

"Der Klimawandel ist nicht nur ein Umweltthema mit Eisbären und Wäldern, sondern ein Gesundheitsproblem, das Milliarden Menschen betrifft", betont der Forscher vom Londoner University College.

"Die Folgen werden weltweit spürbar sein, und zwar nicht erst in ferner Zukunft, sondern noch zu Lebzeiten von uns und unseren Kindern."
14.May 2009
https://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,druck-624671,00.html
00.000.1962 Der amerikanische Geheimdienst CIA stellte der taiwanischen Luftwaffe mehrere U2-Spionageflugzeuge zur Verfügung.

Damit konnte das "Geschwader Schwarze Katze" aus 20.000 Meter Höhe militärische Stützpunkte auf dem Festland auskundschaften, darunter Abschussrampen für Atomraketen.
14.May 2009
[...] Die amerikanischen Verbündeten hatte Tschiang übrigens nicht informiert. Washington hätte ihn vermutlich gezwungen, sich den Unsinn aus dem Kopf zu schlagen.

Spionageflugzeuge von der CIA [...]

00.000.1965 Schickte Taiwan zwei Kriegsschiffe an die chinesische Festlandküste, die Sonderkommandos absetzen sollten.

Doch die Chinesen bekamen von dem Plan Wind und versenkten die Angreifer.

Hunderte taiwanische Elitesoldaten und Seeleute starben. Die peinliche Geheimmission wurde bald abgeblasen und nie öffentlich gemacht. Von "Nationaler Glorie", so ihr Codename, keine Spur.
14.May 2009
Telekommunikation: Wer arm ist, verzichtet eher aufs Festnetz  (Netzwelt)
14.May 2009 Düstere Prognose: Staat kämpft auf Jahre mit riesigem Steuer-Loch  (Wirtschaft)
14.May 2009 Elektronikkonzern: Sony rutscht tief in den roten Zahlen  (Wirtschaft)
14.May 2009 Ende des Abschwungs: Notenbank macht Europas Wirtschaft Hoffnung  (Wirtschaft)

14.May 2009 Experte Bofinger: Zock-Stopp für die Weltwirtschaft  (Wirtschaft)
14.May 2009 Schleppende Auszahlung: USA droht Desaster bei Konjunkturprogramm  (Wirtschaft)
14.May 2009 Blutige Gefechte: Obama warnt vor Katastrophe in Sri Lanka  (Politik)
14.May 2009 Klimawandel: Mediziner warnen vor Krankheiten und Hungersnöten  (Wissenschaft)

13.May 2009 Bilderstreit: Obamas Folterfoto-Bann empört Menschenrechtler  (Politik)
14.May 2009 Autokrise: Staat droht Milliardenbelastung durch Treuhand-Notlösung für Opel  (Wirtschaft)
13.May 2009 Libanon-Krieg: Israel übergibt Karten zu Streubombeneinsatz  (Politik)
13.May 2009 US-Truppen: Obama will Veröffentlichung von Folter-Fotos verhindern  (Politik)

13.May 2009 Finanzierungsprobleme: Unternehmen leiden unter fehlenden Krediten  (Wirtschaft)
13.May 2009 https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-624618,00.html

Fest dürfte aber zumindest stehen, dass der Fund die bisherigen Diskussionen in der Fachwelt über die Anfänge menschlicher Darstellungen in der Kunst erheblich bereichern wird.

Bislang war fraglich, ob es zu einem so frühen Zeitpunkt schon figürliche Kunst in Europa gab.

Die Venus wurde gemeinsam mit Stein-, Knochen-, und Elfenbeinwerkzeugen gefunden, die typisch für die Kultur des Aurignacien ist.

Zu dieser Zeit trafen die ersten modernen Menschen aus Afrika in Europa ein.

Die Schnitzer dieser Ur-Venus waren anatomisch und genetisch moderne Menschen, die noch neben den Neandertalern in der jüngeren Altsteinzeit lebten.
13.May 2009
[...] Der Fund einer

_35.000 Jahre alten Venus-Figur in Baden-Württemberg verblüfft Wissenschaftler. Die älteste bekannte Menschendarstellung könnte als Fruchtbarkeitssymbol gedient haben.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624558,00.html
Guatemala-Stadt - Auf seinem Fahrrad wurde der Anwalt Rodrigo Rosenberg am Sonntag in Guatemala-Stadt erschossen.

Einen Tag später, bei der Beisetzung, wurde ein Video verbreitet, das jetzt den Präsidenten des Landes massiv unter Druck setzt.

Denn das Mordopfer Rosenberg selbst beschuldigt darin das Staatsoberhaupt, ihm nach dem Leben zu trachten: "Wenn Sie dieses Video sehen, hat Alvaro Colom mich ermordet."
00.Jan.2008-13.May 2009 [...] -Seit seiner Amtsübernahme im- hat Colom kaum Erfolge im Kampf gegen Drogenkartelle und Straßenbanden erzielt.

Viele Polizisten, Richter und Politiker arbeiten mit dem organisierten Verbrechen zusammen.

Zahlreiche Bereiche des öffentlichen Lebens sind von Korruption durchdrungen.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-624394,00.html
Im Alter von 18 Wochen werden die Nager "sacrificed", wie es dann in englischsprachigen Fachveröffentlichungen heißt, der Forschung geopfert; anerkannt schmerzlos und blitzschnell.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-624421,00.html
"Es ist interessant, dass die wirtschaftlichen Umbrüche einen Hoffnungsschimmer für die Umwelt darzustellen scheinen", sagte National-Geographic-Manager Terry Garcia.

"Aber werden die positiven Verhaltensänderungen überleben, wenn sich die Wirtschaft erholt?"
13.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,druck-624604,00.html
Schon heute könne ihr Verbrauch durch verfügbare Techniken mehr als halbiert werden,
13.May 2009
[...] Zudem müssten Kraftwerke gebaut werden, die den Mehrbedarf durch die Geräte von schätzungsweise 280 Gigawatt decken könnten.

Zum Vergleich: Selbst große Kraftwerke liefern heutzutage meist nicht mehr als ein Gigawatt.
13.May 2009-00.000.2030 -Bis-
[...] werde sich der Energiebedarf durch Unterhaltungselektronik und Bürogeräte verdreifachen, erklärte die Internationale Energieagentur IEA am Mittwoch in Paris.

Dies werde nicht nur die Stromrechnungen der Haushalte nach oben schießen lassen, sondern auch "Versuche gefährden, die Energiesicherheit zu verbessern und den Ausstoß von Treibhausgasen zu senken."

Die Politik müsse deshalb dringend auf die Hersteller einwirken, den Energieverbrauch der Geräte deutlich zu senken.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-624575,00.html
"Aber im Chip-Sektor scheint über Jahre nicht sehr viel normal gewesen zu sein."
13.May 2009
[...] Robert Lande, Direktor des American Antitrust Institute und Professor an der juristischen Fakultät der Universität Baltimore:

"Intels Geschäftspraktiken lassen die Wettbewerbsverzerrungen anderer Unternehmen wie Microsoft nahezu harmlos wirken".

Die Strafe sei noch "viel zu niedrig". Sieben Jahre habe Intel die eigene Marktmacht missbraucht - in dieser Zeit seien im Chip-Sektor mehr als 150 Milliarden erwirtschaftet worden.
13.May 2009
[...] 1,06 Milliarden Euro Geldbuße hat die EU-Wettbewerbskommission dem IT-Riesen aufgebrummt, es ist die bislang höchste Kartellstrafe.

"Intel hat Millionen europäischer Verbraucher geschadet, indem es viele Jahre lang gezielt versucht hat, Wettbewerbern den Zugang zum Computerchipmarkt zu verwehren", sagte EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes zur Begründung.

Der Konzern habe:

der Media Saturn Holding, zu der die europaweit bekannten Media-Märkte zählen, erhebliche Rabatte eingeräumt - unter der Bedingung, dass diese nur Computer mit Intel-Chips verkauft,

anderen PC-Herstellern wie Acer, Dell, Hewlett-Packard, Lenovo und NEC Rabatte gewährt, wenn sie alle oder fast alle Prozessoren von Intel bezogen hätten,

einen führenden PC-Hersteller dafür bezahlt, dass dieser die Markteinführung einer Produktlinie mit einem AMD-Prozessor verzögert habe, und

diesem Hersteller obendrein Rabatte dafür gegeben, dass er seine Notebooks komplett mit Intel-Prozessoren ausstattet.

00.000.2002-00.000.2007 -Von Ende bis Ende- habe Intel seine Marktposition missbraucht.

"Ein derart schwerer und anhaltender Verstoß gegen das EU-Kartellrecht kann nicht hingenommen werden", sagte Kroes.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-624544,00.html
Pirate-Bay-Betreiber Peter Sunde teilte unterdessen mit, er habe
bereits eine neue polizeiliche Untersuchung beantragt: "Wir wollen, dass alles im Licht der Öffentlichkeit geschieht, damit alles seinen korrekten Gang geht".
13.May 2009 [...] Doch schon bald erhoben sich Stimmen, die auf die Befangenheit des vorsitzenden Richters Tomas Norström hinwiesen.

Denn der Jurist ist schon seit längerem Mitglied im Schwedischen Urheberrechtsverband (SFU) sowie der Schwedischen Vereinigung zum Schutz von industriellem Eigentum (SFIR).
13.May 2009
[...] Einstufung als "Polizeistaat". Dabei solle man sich nicht von überkommenen Bildern behindern lassen, so die Autoren der Studie.

"Das übliche Bild eines Polizeistaats besteht immer noch in der Vorstellung von Geheimpolizisten, die nächtens unschuldige Bürger aus ihren Wohnungen holen, wie zu Zeiten Nazi-Deutschlands oder in Stalins Sowjetunion.

Aber so ging es zu Großvaters Zeiten zu. (...)

Ein elektronischer Polizeistaat ist vom Ausmaß der Verwendung von Technologien zur Aufzeichnung, Verwaltung und Verbreitung von Beweismaterial gegen die eigenen Bürger charakterisiert", stellt der Bericht fest.
13.May 2009
[...] dürfte heute kaum noch jemanden irritieren: Auch Großbritannien, die USA, Frankreich und Deutschland finden sind unter den ersten zehn der "elektronischen Polizeistaaten".
13.May 2009
[...] Und das ist angeblich kein unerfüllbarer Wunsch, sondern soll mit den neuesten Entwicklungen in der biometrischen Technik möglich werden.

Sogenannte Hirnscanner sollen die Aktivität des Hirns und den Herzschlag messen und bei etwaigen Unregelmäßigkeiten Alarm schlagen.

Erste Testläufe für ein von der EU initiiertes Projekt wurden bereits absolviert.

Dabei wurden die individuellen Hirnströme, Herzschlag und die Stimme der Probanden aufgezeichnet sowie das Gesicht vermessen, alle Daten auf einem RFID-Chip gespeichert.

Mit diesen Referenzdaten kann später, zum Beispiel bei Grenzkontrollen, die Identität mit großer Sicherheit festgestellt werden,

indem der Einzelne erneut auf Bauch und Bregen getestet und anschließend mit den RFID-Daten verglichen wird.

Was wie ein besonders bizarres Detail aus Orwells Requisitenkoffer klingt, soll ganz harmlos und völlig sicher sein, beteuern die verantwortlichen Forscher.

Schließlich hätten die Probanden keinerlei Vorbehalte gegenüber der Technik gezeigt, die im Übrigen auch gegen jeden unbefugten Zugriff gesichert sei.

Führend ist Großbritannien übrigens auch bei der Zahl der Datenschutzskandale in den vergangenen Jahren.
13.May 2009
[...] Viereinhalb Millionen britische Überwachungskameras, die jeden Schritt der Untertanen Ihrer Majestät festhalten, sind den Behörden nicht genug.

Sie möchten den Leuten nicht nur auf den Kopf schauen, sondern am liebsten auch hinein.
13.May 2009
Enttäuschende Zahlen: Aktienmärkte brechen ein  (Wirtschaft)
13.May 2009 Irreführende Werbung: Wettbewerbszentrale wirft Banken unrealistische Versprechen vor  (Wirtschaft)
13.May 2009 Internationale Umweltstudie: Deutsche patzen im Öko-Ranking  (Wissenschaft)
13.May 2009 Gigawatt-Fresser: Energiebehörde warnt vor Stromhunger von Unterhaltungselektronik  (Netzwelt)
13.May 2009 "Planck" und "Herschel": Spurensuche im Doppelpack  (Wissenschaft)
13.May 2009 Wettbewerbsverstöße: Intels Praktiken schockieren Kartellrechtler  (Wirtschaft)
13.May 2009 Frachtcontainer: Neutronen sollen Sprengstoff und Drogen aufspüren  (Wissenschaft)
13.May 2009 Besuch in Nahost: Papst fordert eigenen Staat für Palästinenser  (Politik)
13.May 2009 Neuer Bundesbankvorstand: Sarrazin provoziert Hartz-IV-Empfänger und Problemfamilien  (Politik)
28.Dec.2008
MySpace.com Blogs - dragon MySpace Blog ... ( Roger Bacon)

Locus in quo - The place in which something happens.

Locus poenitentiae - A place for repentance ...

Luctor et emergo - I struggle but I'll survive ...

unguentum : salve, balm, ointment.
13.May 2009
In eigener Sache: Warum man im SPIEGEL-Shop Nazi-Bücher findet - und woanders auch  (Kultur)
13.May 2009 Energie: E.on bemerkt die Wirtschaftskrise  (Wirtschaft)
13.May 2009 Rezession: Europas Wirtschaft hofft auf Ende der Talfahrt  (Wirtschaft)
13.May 2009 Kampf gegen Raubkopierer: Frankreich führt Internet-Sperre ein  (Netzwelt)
13.May 2009 Schweinegrippe: WHO mahnt zur Zurückhaltung mit Tamiflu  (Wissenschaft)
13.May 2009 https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-624516,00.html
"Es muss sofort entschlossen gehandelt werden oder es wird sich eine große Krise entwickeln", heißt es in dem Bericht, der sich auf 300 wissenschaftliche Untersuchungen und 20 Klimawandel-Experten beruft.

"Hunderttausende einzigartiger Arten, ganze Gemeinwesen und Gesellschaften sind gefährdet."
13.May 2009
[...] Manado/Indonesien - Ohne drastische Reduzierung der CO2-Emissionen werden im asiatischen Korallen-Dreieck in den kommenden Jahrzehnten rund hundert Millionen Menschen Haus und Einkommen verlieren.

Das geht aus einer Studie hervor, die am Mittwoch auf der Weltozean-Konferenz in Manado von der Umweltorganisation WWF vorgestellt wurde.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-624475,00.html

SPIEGEL ONLINE: War die DDR ein Unrechtsstaat?

Lafontaine: Die DDR war kein Rechtsstaat, das ist die viel präzisere Antwort.
13.May 2009
[...] SPIEGEL ONLINE: Kanzlerin Angela Merkel will die Linke weiterhin an ihrer Haltung zur DDR-Vergangenheit messen.

Lafontaine: Ein interessanter psychologischer Fall. Die Menschen neigen dazu, ihre eigenen Fehler anderen vorzuwerfen. Frau Merkel müsste ihre eigene DDR-Vergangenheit aufarbeiten, und die ihrer eigenen Partei.

Sie war FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda. Damit gehörte sie zur Kampfreserve der Partei
13.May 2009
[...] SPIEGEL ONLINE: Ihre Parteifreundin Sahra Wagenknecht will den Kapitalismus nicht reparieren, sondern überwinden. Was halten Sie davon?

Lafontaine: Das sieht die gesamte Linke so. Wir wollen den Kapitalismus überwinden.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,druck-624437,00.html

Bisher wussten die Wissenschaftler wenig über die Wanderung der Pinguine. Es war unklar, wo sich die Tiere in den Wintermonaten genau aufhalten und wovon sie sich ernähren.

Obwohl es bei den Goldschopfpinguinen schätzungsweise zehn Millionen Brutpaare gibt, nimmt ihre Zahl seit 20 Jahren stetig ab.

Der Einblick in das Wanderverhalten der Vögel und ihre Nahrungsquellen könnte zum Schutz der Tiere beitragen, hoffen die Forscher.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-624304,00.html

Hassemer : Beim "Krieg" gegen den Terror muss man die kritische Frage stellen: Sind wir überhaupt noch innerhalb des Rechts?

Zum Beispiel angesichts der Bestrebungen, ein sogenanntes Feindstrafrecht einzuführen.
13.May 2009
Linke-Chef Lafontaine: "Wir wollen den Kapitalismus überwinden"  (Politik)
13.May 2009 Europas größter Versicherer: Allianz-Gewinn bricht um 97 % ein  (Wirtschaft)
13.May 2009 Umfrage des Bankenverbands: Deutsche vertrauen in der Krise auf den Staat  (Wirtschaft)
13.May 2009 Asien: Experten warnen vor Armut durch Korallensterben  (Wissenschaft)
13.May 2009 Giftpapiere: Kabinett beschließt Bad-Bank-Gesetz  (Politik)
13.May 2009 Ausdauernde Pinguine: 11.700 Kilometer in sechs Monaten  (Wissenschaft)
13.May 2009 Gesetz gegen Hinterziehung: Reiche müssen Steuerregeln kaum fürchten  (Wirtschaft)
13.May 2009 Ex-Verfassungsrichter Hassemer: "Folter gedeiht im Dunkeln"  (Politik)

13.May 2009 US-Hypothekenbank: Freddie Mac verliert fast zehn Milliarden Dollar  (Wirtschaft)
13.May 2009 https://kennedy-attentat.de/john-f-mord-museum-erwarb-nix-film-news-004.html
Das Museum gab bekannt, dass, im

00.Dez.1963 -nachdem United Press International den Film erwarb- der Verbleib des Originalfilmes unbekannt ist . Als

00.000.1963 -später- das Copyright und einige Kopien des Filmes an die Nix Familie zurückgegeben werden sollten, fehlte das Original.
08
.May 2009 20 Minuten Online -
Iguazu-Wasserfälle leiden unter Wassermangel

Die berühmten Iguazu -Wasserfälle an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien donnern derzeit mit nicht einmal einem Drittel des ... www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15942648
13.May 2009
https://members.internettrash.com/medwiss2/news2.html
ETSI-Schnittstellen fuer BND
13.May 2009 -24.Feb.2002-00.000.2000 -Seit dem Frühjahr- darf der BND neben dem Satellitenverkehr auch den leitungsgebundenen Telekommunikationsverkehr abhören.

Dies bedeutet, dass auch er wie die Strafverfolger die von der TKÜV legalisierten Überwachungsschnittstellen benutzen darf.
13.May 2009 Horst Pöttker/
Christiane Schulzki-Haddouti (Hrsg.): <Emphasis Type ... Christiane Schulzki - Haddouti :

»Auf der Suche nach dem Vernachlässigten. Recherchieren für die Initiative Nachrichtenaufklärung«; Hubertus ... www.springerlink.com/index/1711517L6N3L1550.pdf
13.Mär.
2002 Die Berichterstattung führender internationaler Wirtschafts- und Finanzzeitungen über die außer Kontrolle geratene globale Finanzkrise reißt nicht ab. Am

24.Feb.2002 mußten sogar die Financial Times + das Wall Street Journal darüber berichten, daß

die Bank J.P. Morgan Chase & Co. - die bisher als "Flaggschiff der internationalen Finanzoligarchie" gegolten hatte - in Schieflage gekommen ist ...
05.Apr.2002
Verabschiedet sich Deutschland vom Informationsfreiheitsgesetz? Christiane Schulzki-Haddouti
Dies wäre ein Verstoß gegen UN-Menschenrechte; nicht nur in Europa, auch international ist Deutschland Nachzügler in Sachen Informationsfreiheit
13.May 2009 https://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,druck-624398,00.html
"Die Nazi-Dämonie wurde in dem Wachsfigurenkabinett geradezu angeheizt", sagt Verteidiger Richard Radtke. Madame Tussauds habe darauf abgezielt, mit dem Schauder Geld zu verdienen.
13.May 2009
[...] "Als ich in der Ausstellung war und die Figur Willy Brandts und dann Hitlers wie ein Mittelpunkt der Ausstellung gesehen habe, hat sich mein Antrieb, für meine Überzeugung einzustehen und ein Zeichen zu setzen, wieder belebt", sagt Frank L. In diesem Moment habe er das Bild seiner Mutter vor Augen gehabt, die in der Berliner Trümmerlandschaft aufgewachsen sei.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-624452,00.html

Huntsman war in den vergangenen Jahren fieberhaft auf Brautschau gegangen, um frisches Geld in die Kassen zu bekommen.
13.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624461,00.html
Schon früher gab es mehrfach Meldungen über eine Festnahme Bagdadis, die sich allerdings als falsch erwiesen. Wiederholt wurde auch sein Tod gemeldet.
13.May 2009
Milliarden-Prozess: US-Gericht startet Klageverfahren gegen Deutsche Bank  (Wirtschaft)
13.May 2009 Frankreich: Abgeordnete beschließen Internet-Sperren für Raubkopierer  (Netzwelt)
12.May 2009 Netanjahu bei Mubarak: Araber kämpfen um die letzte Chance auf Frieden  (Politik)
12.May 2009 https://www.shoa.de/rezensionen/184-literaturrezensionen/295.html
Vollends schließt sich der Kreis, wenn man bedenkt, dass Six` enger Vertrauter Host Mahnke letztlich beim „Spiegel“ als leitender Redakteur arbeiten konnte (S. 269 ff).

Freilich überrascht dies in der Retrospektive nicht, denn letztlich verfügte ein Mann wie Mahnke, der eng mit Six´ verbunden war + dieser seinerseits gute Beziehungen zum BND + Gehlen hatte,

über detailliertes Geheimdienstwissen, was die Leserschaft des „Spiegel“ offenbar besonders zu schätzen wussten. [13]
12.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624258,00.html
80.000 Sicherheitskräfte seien im Einsatz, um den Besuch zu einem Erfolg zu machen, brüsteten sie sich vor der Anreise des Papstes.

Nun stellte sich heraus: Die Zahl ist ein Mehrfaches dessen, was es in Israel überhaupt an Polizei und Wachleuten gibt.
12.May 2009
[...] "Wir geben das sehr ungern zu, aber seit Gaza sind wir in sehr vielen Teilen der Welt zu Aussätzigen geworden", zitiert Pfeffer einen hochrangigen Berater der Regierung.

Der Empfang für den Papst sei Teil einer Kampagne, das zu ändern.
12.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-624285,00.html
12.Jan.2009 -um den- Nach den vorliegenden Erkenntnissen sei das neue Virus vermutlich erstmals aufgetaucht.

03.Nov.2008-02.Mär.2009 Möglich sei aber -der gesamte Zeitraum vom- hieß es in der Untersuchung.
12.May 2009
[...] die Zahl der bestätigten Grippefälle sei vermutlich nur "die Spitze des Eisbergs".[...]

30.Apr.2009 -bereits am- In Mexiko habe die Zahl der Erkrankten bei 6000 bis 23.000 gelegen, schreiben Forscher um Neil Ferguson vom Imperial College in London im Fachmagazin "Science".

Die Wissenschaftler hatten statistische Modelle mit Daten über internationale Reisemuster und Infektionen gefüttert.

Stimmen die Ergebnisse, dann könnte der Erreger allein in seinem vermutlichen Ursprungsland zehnmal so viele Menschen befallen haben wie offiziell bestätigt.

Mexikos Behörden sprechen derzeit von 2059 Erkrankten und 56 Toten.
12.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-624157,00.html

Auch der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, fürchtet einen noch tieferen Absturz der Staatseinnahmen.

"Wir sind in einer wirklich extremen Situation, das ist die stärkste Abschwächung, die wir jemals hatten", sagte Walter zu SPIEGEL ONLINE.

Seine Befürchtung: Die Krise könnte große Unternehmen - etwa die Landesbanken - so schwer beuteln, dass diese auf Jahre hinaus keine Gewinne mehr erwirtschaften und keine Steuern mehr abführen.

Der Schätzerkreis arbeite auf Basis von Erfahrungswerten aus der Vergangenheit: "Doch die werden vermutlich dieses Mal nicht mehr gelten.

Diese Änderungen sind nicht marginal", warnt Walter, "sie sind richtig dramatisch."
12.May 2009
Diabetes: Schweine-Bauchspeicheldrüse funktioniert in Affen  (Wissenschaft)
12.May 2009 Schweinegrippe: Zahl der Infektionen laut Forschern zehnmal größer als vermutet  (Wissenschaft)
12.May 2009 Pakistan: Mehrere Menschen sterben bei US-Drohnenangriff  (Politik)

12.May 2009 Auftritt in Jad Waschem: Zentralrat der Juden kritisiert Papst als halbherzig  (Politik)

12.May 2009 Drohende Insolvenz: GM-Management verkauft eigene Aktien  (Wirtschaft)
12.May 2009 https://cannonfire.blogspot.com/ Of course, if you were really a member of a supersecret task force what better way to conceal your activities than to leak your own documents and then discredit them as a hoax.

After all, everything leaks eventually and the best way to hide something is in plain sight.
Just kidding, needless to say. ;-) posted by  
Sextus Propertius Permalink

12.May 2009 [...] Strange Osama Bin Laden claims: Pakistan President Asif Ali Zadari implies (but does not state) that Osama has been dead since Tora Bora.

Zadari continued: “I have asked my counterparts in the American intelligence services and they haven’t heard [from] him in seven years.”
12.May 2009
https://www.guardian.co.uk/world/2009/may/11/somali-pirates-london-intelligence/print
The Somali pirates attacking shipping in the Gulf of Aden and Indian Ocean are directed to their targets by a "consultant" team in London, according to a European military intelligence document obtained by a Spanish radio station.
12.May 2009
blog.fefe.de/Lacher des Tages: Das Produkt "Datenschutz" im Web-Shop von T-Home. Lieferbarkeit: sofort lieferbar. Screenshot.

Apropos Datenschutz:

die Telekom hat auch eine Anti-Spionage-Abteilung. Die suchen dann nach Wanzen. Angesichts der ganzen Skandale in letzter Zeit hat der Obermann die jetzt mal zurückgepfiffen, damit die erst mal im eigenen Haus ausmisten.
12.May 2009 blog.fefe.de/Erinnert ihr euch noch an das Fake-Journal, das Elsevier für Merck Inc publiziert hat? Das war anscheinend kein Einzelfall!

Things have deteriorated since. It turns out that Elsevier put out six such journals, sponsored by industry.

The Elsevier chief executive, Michael Hansen, has now admitted that they were made to look like journals, and lacked proper disclosure.

"This was an unacceptable practice and we regret that it took place," he said.
12.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624160,00.html
Eine vom afghanischen Präsidenten Hamid Karzai angeordnete Untersuchung hat derweil ergeben, dass

am Montag und Dienstag vergangener Woche in der westlichen Provinz Farah 140 Zivilisten, unter ihnen Kinder, durch US-Luftangriffe getötet wurden.

Das teilte der Polizeichef der Provinz, Abdul Ghafar Wandar, am Montag unter Berufung auf den Leiter des Untersuchungsteams, Armeestabschef General Bismullah Khan, mit.

Demnach wurden bei den Bombardements weitere 25 Zivilisten verletzt und zwölf Häuser zerstört.
12.May 2009
https://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-624152,00.html

Die nicht enden wollende Skandalserie der vergangenen Wochen verstärkt den Eindruck, dass die Brown-Regierung in den letzten Zügen liegt.

Die neuesten Umfragen sehen Labour bei 23 bis 27 % -
12.May 2009
[...] es gibt offensichtlich nichts, was ein britischer Politiker nicht dem Steuerzahler in Rechnung stellt.
12.May 2009
[...] Die Daten stammen von einer CD-Rom, die eine unbekannte Quelle mehreren Zeitungen angeboten hat. Das konservative Blatt griff zu und musste Berichten zufolge dafür stolze 300.000 Pfund hinblättern.
12.May 2009
[...] Meinungsforscher warnen vor einem langfristigen Imageschaden der Politik. "Es bestätigt das, was die Öffentlichkeit immer schon gedacht hat", sagte ein Mitarbeiter des Umfrageinstituts YouGov der BBC.
11.May 2009
Israel-Besuch: Das doppelte Schweigen des Papstes  (Politik)
11.May 2009 Kampf gegen Taliban: Obama feuert Kommandeur in Afghanistan  (Politik)

11.May 2009 Teleskop "Hubble": "Atlantis" zum Reparatur-Abenteuer gestartet  (Wissenschaft)
11.May 2009 [...] Zumindest die berufliche Kommunikation von Journalisten müsse von der Totalüberwachung ausgenommen + weiter geschützt werden, fordert das Bündnis,

dem der Deutsche Journalisten-Verband (DJV), die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union in ver.di,

der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, der Deutsche Presserat, der Verband Privater Rundfunk und Telemedien sowie ARD und ZDF angehören.
11.May 2009
[...] Zudem soll das Bundesamt die im Rahmen der geplanten Überwachungsmaßnahmen erhobenen personenbezogenen Daten auch an Strafverfolgungsbehörden weitergeben dürfen.
11.May 2009
[...] Angst vor der Totalüberwachung: Medienverbände und -unternehmen schlagen Alarm.

Ein geplantes Gesetz sieht offenbar die Überwachung der gesamten elektronischen Kommunikation von Behörden vor - der Informantenschutz von Journalisten bliebe dabei auf der Strecke.

Diese Befugnisse gehen vielen Journalisten eindeutig zu weit:

11.May 2009 -Künftig- soll die gesamte elektronische Kommunikation der Bundesbehörden mit Dritten durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gespeichert und ausgewertet werden dürfen.

So sieht es der
00.Jan,2009 -Mitte- von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Entwurf für ein
"Gesetz zur Stärkung der Sicherheit in der Informationstechnik des Bundes" vor.

Medienverbände und -unternehmen wenden sich nun gegen das sogenannte IT-Sicherheitsgesetz. Sie fürchten, die geplante Totalüberwachung der Behördenkommunikation könnte den Informantenschutz aushöhlen.
11.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,druck-624116,00.html

Neben den Schminktipps waren laut "Sun" noch wesentlich sensiblere Dokumente in dem vergessenen Rucksack.

So sollen Unterlagen darunter gewesen sein, in denen erläutert werde, wie Brown mit der Affäre um umstrittene Spesenabrechnungen von Parlamentariern umgehen solle.
11.May 2009
[...] Großbritanniens Premier Gordon Brown ist in dieser Hinsicht bloßgestellt:

Ein Mitarbeiter vergaß in einem Taxi Notizen, die belegen, wie sich der Politiker für TV-Auftritte schminkt - und gar selbst Hand anlegt.
11.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-624135,00.html
Das Etatdefizit für das im Oktober beginnende nächste Haushaltsjahr wird sich nach Prognosen des Weißen Hauses auf 1,3 Billionen Dollar belaufen.
11.May 2009
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,druck-624009,00.html
"GPS - Significant Challenges in Sustaining and Upgrading Widely Used Capabilities".
11.May 2009 Israel-Besuch: Heftige Kritik an Benedikts Holocaust-Rede  (Politik)

11.May 2009 Politikermoral in Großbritannien: Brown versinkt im Spesensumpf  (Politik)
11.May 2009 IT-Sicherheitsgesetz: Medienverbände fürchten um Informantenschutz  (Netzwelt)

11.May 2009 Irak: US-Soldat erschießt fünf Kameraden  (Politik)
11.May 2009 Staatshaushalt: US-Defizit steigt auf 1,8 Billionen Dollar  (Wirtschaft)
11.May 2009 Opel-Rettung: GM-Chef fordert Staatsgelder aus Deutschland  (Wirtschaft)
11.May 2009 https://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,druck-624120,00.html
Aber der Kriegsherr hat die alten Götter vergessen. Einer entsinnt sich noch ihrer grausamen Herrschaft über das Menschengeschlecht: Merlin, der Druide, der Schattenfürst.
11.May 2009
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,druck-623990,00.html

SPIEGEL: Herr Brockmann, was stört die deutschen Bischöfe an ihrer Person?

Heinz-Wilhelm Brockmann: Es geht nicht allein um mich. Das ist unser aller Eindruck. Es geht um die Position des katholischen Laien in Deutschland.

Es gibt einige Bischöfe, die gegen mich gestimmt haben, die wünschen sich kein unabhängiges Zentralkomitee der deutschen Katholiken mit all seinen offenen und streitbaren Diskussionen.

Sie wünschen sich eine Geschlossenheit der Kirche, in der sie die Marschrichtung bestimmen. Die Laien sollen am besten nur das machen, was diese Bischöfe vorgeben.
11.May 2009
https://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,druck-622988,00.html
steht aber die Debatte über den Kapitalbesitz der Beschäftigten noch am Anfang.
11.May 2009
[...] Als Mitbesitzer einer Firma müssen sie grundsätzlich auch den Verlust ihrer Kapitalbeteiligung einkalkulieren.
11.May 2009
[...] Wirtschaft: "Die Umwandlung von Lohn in Mitarbeiteraktien spart dem Unternehmen Geld."
11.May 2009
[...] nicht ganz so schlimm
11.May 2009
[...] Um das mittlerweile insolvente Unternehmen vor dem Totalabsturz zu retten, soll ein Fonds der mächtigen Autoarbeiter-Gewerkschaft UAW künftig 55 % der Chrysler-Anteile übernehmen.

Um Opel steht es nicht ganz so schlimm. Aber auch dort sind die Probleme groß.
11.May 2009
[...] "Verzicht gegen Besitz", verlangte etwa Detlef Wetzel, Vize-Chef der Industriegewerkschaft Metall.

Wenn die Arbeitnehmer mit Lohneinbußen helfen sollten, Firmen wie Opel oder Schaeffler zu sanieren, müssten sie Anteile der Unternehmen erhalten.

"Es gibt keine Schenkungen mehr", wetterte Wetzel. "Wenn die Belegschaft Opfer bringt", sagte auch IG-Metall-Chef Berthold Huber, "dann muss es Gegenleistungen geben".

Die grundsätzliche Idee sei dabei die Beteiligung der Mitarbeiter an Opel.
11.May 2009
[...] Berlin - Die Finanz- und Wirtschaftskrise verändert vieles - auch das Verhältnis zwischen Kapital und Arbeit.

In bislang unbekannter Deutlichkeit fordern in jüngster Zeit deutsche Gewerkschafter die Beteiligung der Beschäftigten an einzelnen Unternehmen ein.
11.May 2009
Israel-Besuch: Papst gedenkt der Holocaust-Toten - und schweigt zur Rolle der Kirche  (Politik)
11.May 2009 Navigation: US-Behörde fürchtet Ausfall von GPS-Satelliten  (Wissenschaft)
11.May 2009 Intelligente Überwachung: Der Computer wird zum Ladendetektiv  (Netzwelt)
11.May 2009 Beteiligung statt Lohn: Wie die Krise Arbeiter zu Aktionären macht  (Wirtschaft)
11.May 2009 Haft in Iran: US-Journalistin Saberi freigelassen  (Politik)
11.May 2009 Haushalt: Bundesbank erwartet EU-Defizitverfahren gegen Deutschland  (Wirtschaft)

11.May 2009 Online-Artikel: "Wall Street Journal" will neues Bezahlsystem einführen  (Wirtschaft)
11.May 2009
Staatsanwaltschaft: Mehr als 100 Beschuldigte im Schmiergeldfall MAN  (Wirtschaft)